Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Juni 2013

Feierliche Eröffnung des RISC-Zubaus im JKU-Softwarepark Hagenberg

Die Johannes Kepler Universität (JKU) entwickelt sich kontinuierlich weiter. Der Ausbau der Infrastruktur erfolgt nicht nur am Campusgelände: In den vergangenen zwei Jahren wurde das im Schloss Hagenberg untergebrachte Institut für Symbolisches Rechnen (RISC) erweitert. Ein 600 m² großer Neubau entlang des Schlossteichs bietet Platz für mehrere Büros mit etwa 30 Arbeitsplätzen, einen Seminarraum für 40 Personen und eine ‚Electronic Library‘.

Medizinische Fakultät an der JKU: Synergien mit Life-Science-Forschung

Die JKU gilt als Vorreiterin für technisch-medizinische Spitzenforschung in Österreich. Mit der Medizinischen Fakultät ergeben sich weitere innovative Kooperationsmöglichkeiten mit den bestehenden Forschungsbereichen. Dazu zählen auch Nanotechnologie, Biophysik, Physik und Mechatronik an der Technisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät (TNF). In diesen Fächern wird Forschung betrieben, die für die Medizindiagnose und -therapie sehr wertvoll ist.
 
Im Anhang finden Sie die Unterlage und Fotos zur heutigen Pressekonferenz mit:
 
- o.Univ.Prof. DI Dr. Richard Hagelauer, Rektor der Johannes Kepler Universität (JKU)
- Mag.a Doris Hummer, Landesrätin für Bildung, Wissenschaft und Forschung
- Univ.-Prof. Dr. med. habil. Peter Pohl, Institut für Biophysik an der JKU
- Univ.-Prof. DI Dr. Peter Hinterdorfer, Institut für Biophysik an der JKU
 
Fotos, honorarfrei: Land OÖ/Franz Linschinger, v.l.n.r. Rektor Hagelauer, Prof. Hinterdorfer, Landesrätin Hummer, Prof. Pohl

ForscherInnen lüften Geheimnis des Stofftransports durch Zellmembrane

Eine Zelle ist die kleinste lebende Einheit im menschlichen Körper – und zugleich ein Wunderwerk der Natur. Auch wenn die Zellforschung enorme Fortschritte gemacht hat, sind viele Funktionen und Abläufe immer noch unerforscht. Ein internationales Team hat unter JKU-Führung nun Licht ins Dunkel des Stofftransports durch die Zellwände gebracht.

Antrittsvorlesungen von Prof. Ramlau und Prof. Rastelli

Die Johannes Kepler Universität (JKU) Linz lud am Montag, 10. Juni 2013, zur Antrittsvorlesung von Univ.Prof. Dr. Ronny Ramlau (Institut für Industriemathematik) und von Univ.Prof. Dr. Armando Rastelli (Institut für Halbleiter- und Festkörperphysik). Vor mehr als 100 Gästen hielten die Wissenschafter in den Repräsentationsräumen der Universität die traditionelle Vorlesung.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Aussendung. Foto honorarfrei, Credit: JKU.

v.l.: Rektor Richard Hagelauer, Senatsvorsitzender Hans Irschik, Prof. Ronny Ramlau, Prof. Armando Rastelli, Dekan Erich Peter Klement.

Dr. Hans-Riegel-Fachpreise und „Young Scientist Award“ an herausragende Nachwuchs-WissenschafterInnen verliehen

Um Schülerinnen und Schüler für besonders außergewöhnliche Leistungen zu ehren, haben die Johannes Kepler Universität (JKU) Linz, der Landesschulrat für Oberösterreich und die Gemeinnützige Privatstiftung Kaiserschild gemeinsam am Mittwoch, 5. Juni 2013, die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise verliehen. Zudem wurde auch der „Young Scientist Award“ vergeben.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Aussendung. Fotos honorarfrei, Credit: JKU.

Foto 1 Preisträger Modellierwettbewerb Darstellende Geometrie (Oberstufe) (Young Scientist Award):

v. l.: Landesrätin Doris Hummer, Vizerektorin Gabriele Kotsis, Tobias Glaser (BG/BRG Freistadt; 1. Platz), Clemens Hofstadler (BRG Linz, Landwiedstraße; 2. Platz), David Buchmayr (BR/BRG Linz, Khevenhüllerstraße; 3. Platz), Landesschulinspektor HR Mag. Günther Vormayr

Foto 2 Sieger (nicht vollständig) der Dr. Hans-Riegel-Fachpreise und Young Scientist Award:

v. li.: Vizerektorin Gabriele Kotsis, Lukas Lanzerstorfer (BRG Traun; 1. Platz "Chemie" Dr. Hans-Riegel-Preis), Mario Hofer (BG/BRG Linz, Ramsauerstraße; 1. Platz voestalpine Physik-Mini-Olympiade), Tobias Glaser (BG/BRG Freistadt; 1. Platz "Modellierwettbewerb DG – Oberstufe"), Elisabeth Schwarz (BRG Kirchdorf; 1. Platz "Mathematik" Dr. Hans-Riegel-Preis), Maximilian Heinz Ruep (BRG Wels; 1. Platz "Physik" Dr. Hans-Riegel-Preis), Lukas Penz (BG/BRG Wels, Brucknerstraße; 1. Platza Modellierwetteberb GZ), Prof. Markus Achatz (Gemeinnützige Privatstiftung Kaiserschild)

Weitere Fotos finden Sie unter http://www.edumoodle.at/lernmit.

Kleine Forscher, großes Wissen – SchlauFuchsAkademie startet wieder

Neugierig sind alle Kinder – was liegt also näher, als der jungen Generation auf leicht verständliche und spannende Weise die Welt der Wissenschaft näher zu bringen? Genau diesem Ziel hat sich die Schlaufuchs-Akademie verschrieben, die von 8. bis 10. Juli den 10-15jährigen Kindern eine Gelegenheit bietet, selbst zum Forscher zu werden. Die Aktion wird von der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz als Mitveranstalterin gemeinsam mit dem Institut für Angewandte Umweltbildung Steyr und zahlreichen Partnern & Sponsoren organisiert; die Anmeldefrist läuft ab 9. Juni.

Fotos honorarfrei, Credit: JKU

Einladung zu Antrittsvorlesungen von Prof. Ramlau und Prof. Rastelli

Der Rektor der Johannes Kepler Universität Linz, o.Univ.Prof. DI Dr. Richard Hagelauer, und der Dekan der Technisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, Univ.Prof. Dr. Peter Klement, laden zu den Antrittsvorlesungen von Univ.Prof. Dr. Ronny Ramlau vom Institut für Industriemathematik (Thema: “Mathematik für Riesenteleskope“) und Univ.Prof. Dr. Armando Rastelli vom Institut für Halbleiter- und Festkörperphysik (Thema: „Halbleiternanostrukturen: Von den physikalischen Eigenschaften zur Anwendung in der Energieumwandlung und Quantentechnologie“).

Die Veranstaltung findet am Montag, 10. Juni 2013 um 16 Uhr in den Repräsentationsräumen im Uni-Center, 1. Stock, an der JKU Linz statt. Im Anschluss wird zum Empfang gebeten.