Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

Positionsanzeige:

Inhalt:

Alles rund um den Science Park

Bauentwicklung an der JKU – Wissen braucht Raum

  • Ausbau der Lehrangebote und Forschungsschwerpunkte
  • Verbessern der Rahmenbedingungen für erfolgreiche Forschungsarbeiten
  • Zusammenführung von Instituten und Abteilungen
  • Integration von K-Plus-Zentren und "außeruniversitären" Forschungseinrichtungen
  • Unterbringung von Spin-Off-Programmen / Spin-Off-Firmen

Impulsgeber für die Region

  • Bis zu 1.000 modernste Hightech-Arbeitsplätze
  • Verkehrstechnisch aufgeschlossen
  • Fördert das Wirtschaftswachstum
Science Park

Bauherr: Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Nutzer: Johannes Kepler Universität Linz
Generalplaner: Caramel Architekten GmbH

Science Park Bauteil 1

Bauteil 1 – Fachbereich Mechatronik

  • Eröffnung: 9.10.2009 (Video)
  • Bruttogeschossfläche: ca. 15.000 m2
Science Park Bauteil 2

Bauteil 2 – Fachbereich Mathematik, Kunststofftechnik, Statistik

  • Eröffnung: 28.10.2011 (Video)
  • Bruttogeschossfläche: ca. 14.800 m2
Science Park Bauteil 3

Bauteil 3 – Fachbereich Informatik und Wirtschaftsinformatik

  • Eröffnung: 23.10.2013 (Video)
  • Bruttogeschossfläche: ca. 11.100 m2
Science Park – Vogelperspektive
  • Hochmodernes, architektonisch spektakuläres Campuszentrum
  • Räumlich offener Bereich soll die Kommunikation fördern
  • Harmonisch und nahtlos in das Gelände eingefügt