Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

News

Alles rund um den SciencePark

Alles rund um den SciencePark

Positionsanzeige:

Inhalt:

Virtuelle Firewall

Die "virtuelle Firewall" bietet Instituten und Organisationen an der Johannes Kepler Universität Linz einen besseren Schutz vor Gefahren aus dem Internet.

Die Firewall beschränkt die Zugriffsmöglichkeiten von außen auf die Rechner in Ihrem Netzwerk. Für Zugriffe von Rechnern auf Daten im Internet gibt es hingegen keine Beschränkungen.

Die virtuelle Firewall wird bei Bedarf gemeinsam mit der Organisationseinheit errichtet und von der Abteilung Netzwerk & Telefonie zentral gewartet.

Virtuelle Firewall

Folgende Schritte sind für die Errichtung einer virtuellen Firewall notwendig:

  1. Bedarfsmeldung durch den Institutsvorstand oder EDV-Verantwortlichen der Organisationseinheit. (eMail an secadmin(/\t)jku.at.)
  2. Beratung durch einen Mitarbeiter der Abteilung Netzwerk & Telefonie bezüglich der Implementierung
  3. Erfassen der betroffenen Systeme & Rechner
  4. Konsolidierung des Institutsnetzwerks (falls erforderlich)
  5. Festlegen der Regelbasis
  6. Aktivieren der Firewall
  7. Testen der Regelbasis & Firewall
  8. Sichern des Firewallkontextes
  9. Übergabe der Firewall an den EDV-Verantwortlichen (falls gewünscht)

Haben Sie Interesse an einer eigenen Firewall oder benötigen Sie Hilfe bei der Planung und Umsetzung Ihres Firewall-Konzeptes, schicken Sie Ihre Anfrage an secadmin@jku.at.