Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

News

Alles rund um den SciencePark

Alles rund um den SciencePark

Positionsanzeige:

Inhalt:

Services, Checklisten und Tipps: Von der Idee zum Projekt

--> "Workflow Forschungsprojekte", "Glossar (A-Z)", "Arbeitsbehelfe für EU-Projekte (H2020, FP7, Erasmus+)" im Intranet (Zugang nur für JKU-MitarbeiterInnen): JKU-bezogene Informationen, mit dem Ziel bei der Beantragung und Abwicklung von Drittmittelprojekten zu unterstützen. Diese Informationen werden laufend aktualisiert und sind im Intranet, Forschungsunterstützung abrufbar.

Business Upper Austria, Forschungs- & Innovationsförderung (ehemals CATT)

Das Team der Business Upper Austria, Forschungs- & Innovationsförderung (ehemals CATT) bietet kostenfreie Beratungsdienstleistungen für Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

Business Upper Austria, Forschungs- & Innovationsförderung  (Neues Fenster) (inkl. Förderupdate für nationale/regionale sowie internationale Ausschreibungen)

Am Anfang steht die Idee

Bei der Projektentwicklung ist ein Zugang empfehlenswert, der das Forschungsziel ins Zentrum der Überlegungen stellt und von dieser „schöpferischen Idee“ ausgehend Möglichkeiten für deren Realisierung im Rahmen eines Projektes erarbeitet. Zudem gibt es aber viele Projektpartnerschaften mit JKU-Beteiligung, bei der unsere ForscherInnen von (inter)nationalen Organisationen unterschiedlichster Art zur Teilnahme eingeladen werden.
Für die Umsetzung gilt, dass neben der inhaltlichen Bearbeitung des Projektes eine lückenlose Dokumentation und Kontrolle des Ablaufes in Bezug auf Kosten- und Zeitplan wichtige Elemente für eine erfolgreiche Projektabwicklung sind.

Auf der Suche nach Forschungsförderung

  • Ist das Ziel die Förderung der Forschungsaktivität einer Person, wie z.B. über einen Forschungsaufenthalt oder steht ein konkretes Forschungsziel / eine Fragestellung / ein Forschungsprojekt im Vordergrund?
  • Wie ist die thematische Ausrichtung?
  • Wird eine Bearbeitung als Einzelperson, in einem Team, interdisziplinär innerhalb der Universität oder in Zusammenarbeit mit weiteren (inter)nationalen PartnerInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft angestrebt?

Die Antworten entscheiden bereits im Wesentlichen über die Auswahl aus der Vielzahl an Programmen.

Der nächste Schritt: Checkliste zum konkreten Förderprogramm

  • Gibt es eine thematische Ausrichtung der Förderung? Wenn ja, in welchen wesentlichen Punkten deckt sich diese mit den Forschungszielen (oft können diese für die Struktur der inhaltlichen Argumentation des Antrags verwendet werden).
  • Wie sind die Einreichbedingungen: wer kann wo mit welchen Unterlagen bis wann einreichen? Stellt der/die EinzelforscherIn formell den Antrag oder das Institut oder die Universität (Haftung)? Adresse der Einreichstelle und Unterlagen - oft muss ein elektronisches Antragsformular bearbeitet und auch elekronisch eingereicht werden.
  • Wie wahrscheinlich ist es, die Förderung zu bekommen?
  • Was wird als Gegenleistung für die Förderung erwartet (Berichte, Veröffentlichungen, Kooperationen, ....)?
  • Wird das gesamte Projekt gefördert oder wird erwartet, dass die Universität bzw. andere PartnerInnen einen Teil der Finanzierung übernehmen? Wie setzt sich das Budget zusammen? Werden die Overheadkosten (Leistungen der Universität, die für das Projekt genutzt werden bzw. für die Universität durch dieses Projekt entstehen) abgedeckt?
  • Stehen für alle Ausgaben von Projektbeginn weg Gelder zur Verfügung oder muss eine Zwischenfinanzierung bis zum Einlangen der Fördergelder organisiert werden?

Projektvorbereitung - Ausarbeitung von Projektbudgets und Vertragsverhandlungen

In der Projektvorbereitung sind vor allem für die Ausarbeitung des Budgets und im Zusammenhang mit den Vertragsverhandlungen Detailinformationen seitens der JKU gefragt. Wie zum Beispiel:

  • Wie hoch sind die Personalkosten für eine im Projekt neu anzustellende Person?
  • Was muss dabei berücksichtigt werden?
  • Wie hoch sind die Personalkosten für bereits an der JKU beschäftigte ForscherInnen
  • Wie erfolgt die finanzielle Abwicklung?
  • ... und weiteres ...

Projektbegleitung / Kontrolle / Dokumentation: "... auf los geht's los ..."

Mit Projektstart beginnt der spannende Teil – das Forschen und Entwickeln.
Neben der wissenschaftlichen „Herausforderung“ ist nun auch eine möglichst umfassende Dokumentation und administrative Begleitung aller Projektaktivitäten besonders wichtig. Zum einen um den inhaltlichen und damit korrespondierenden finanziellen Projektablauf zu steuern, zum anderen sind diese Unterlagen bei der Erstellung der Zwischen- und Schlussberichte äußerst dienlich.
Die inhaltliche und zeitliche Ablaufstruktur von Projekten ist meist in einzelne Arbeitspakete gegliedert. Jedes dieser Pakete innerhalb des Projektes definiert welche Ziele und zugehörige Aktivitäten vorgesehen sind, sowie die geplante Darstellung der jeweiligen Ergebnisse. Bezogen auf jeden einzelnen Projektpartner beschreibt der Projektplan die damit verbundenen Projektaktivitäten und die entsprechenden finanziellen Rahmenbedingungen.