Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

News

Alles rund um den SciencePark

Alles rund um den SciencePark

Positionsanzeige:

Inhalt:

Uropa aller Computer wird in Perg ausgestellt

Der Nachbau der ältesten Rechenmaschine der Welt ist ab Freitag, 5. Mai, im Heimat-Stadtmuseum Perg zu sehen. Nach OÖ brachte den Nachbau ein JKU-Professor.

1966 wurde der Informatiker Adolf Adam als Gründungsprofessor an die JKU berufen. Dabei brachte er aber nicht nur das österreichweit erste Informatik-Studium nach Linz, sondern dazu auch gleich den Nachbau der ältesten Rechenmaschine weltweit - ein Geschenk aus Tübingen (Deutschland). Adam, der 1967-68 auch Rektor der Universität war, widmete sie für Ausstellungszwecke im universitären Rahmen. Neben der JKU besitzt nur noch das Technische Museum in Wien ein Exemplar.

Das Linzer Stück wird von 5. Mai bis 26. Oktober in Perg ausgestellt. Mit gutem Grund:

Der Tübinger Gelehrte Thomas Lansius (1577-1657) stammt aus dem Markt Perg in Oberösterreich. Er machte nach seiner Auswanderung aus Glaubensgründen in Tübingen Karriere und stand in freundschaftlichem Kontakt mit den Gelehrten seiner Zeit, u.a. mit Johannes Kepler und Wilhelm Schickard, dem Erfinder der Rechenmaschine.

Thomas Lansius war Professorenkollege, Nachbar, Freund und Patenonkel einiger Kinder von Wilhelm Schickard. Als dieser 1635 an der Pest starb, bewahrte Thomas Lansius seinen Nachlass verschnürt in seinem Keller für die Erben auf. Im Nachlass befand sich eine der Skizzen, die gemeinsam mit der Skizze, die in Keplers Nachlass gefunden wurde, 1957 die Rekonstruktion der 1623/1624 von Schickard gebauten Rechenmaschine ermöglichte und den Beweis lieferte, dass Wilhelm Schickard die Ehre zukommt, die Rechenmaschine erfunden zu haben.


Damit verdrängte Schickard den Franzosen Blaise Pascal, der bis zu diesem Zeitpunkt mit der 1642 gebauten Pascaline als Erfinder der Rechenmaschine gegolten hatte.


Alles Infos zur Ausstellung: http://www.pergmuseum.at/

Foto: Franz Moser, Obmann des Heimat- und Museumsvereins Perg, mit der alten und einer weniger alten Rechenmaschine

 

[Christian Savoy]