Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

News

Alles rund um den SciencePark

Alles rund um den SciencePark

Positionsanzeige:

Inhalt:

Zwei JKU-Forscher habilitiert

Dr. Thorsten Wagner und Dr. Stefan Oppl wurden von JKU-Rektor Meinhard Lukas ihre Habiliationsurkunden überreicht.

Wagner vom Institut für Experimentalphysik wurde in diesem Fach die Lehrbefugnis erteilt. Der in Westerholt (heute: Herten) geborene Deutsche studierte von 1995 bis 2000 Physik an der GHS Essen. 2006 erwarb er den Ph.D. an der Universität Duisburg-Essen mit seiner Arbeit “Heterogeneous Organic Layers – Study of the Interaction of Organic Molecules on Metallic Surfaces”. Nach Auslandsaufenthalten in Japan und den USA kam Wagner 2008 an die JKU, wo er seit 2013 als Assist. Prof. tätig ist. Wagner ist 43 Jahre alt und lebt in Altenberg bei Linz.
Seine Arbeit wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem DPG Research Fellowship (2006) und dem Award for an excellent Ph.D. thesis der Uni Duisburg-Essen (2007).

Oppl ist Assistenzprofessor am Institut für Wirtschaftsinformatik - Communications Engineering. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit Arbeitsprozessen in Organisationen und mit dem Umgang mit Heterogenität von Lernenden in institutionellen und organisationalen Bildungskontexten. Er hat an der JKU Informatik und Angewandtes Wissensmanagement studiert. 2010 wurde er an der TU Wien in Informatik promoviert. Oppl war bereits an mehreren nationalen und internationalen Forschungsprojekten beteiligt und agierte als Leiter und Koordinator in drei von der Europäischen Union geförderten Forschungs- und Bildungsprojekten.
Seine aktuellen Forschungsarbeiten konnte er 2016 in Rahmen einer Erwin-Schrödinger-Stipendiums an der Radboud University Nijmegen in den Niederlanden vertiefen. 2017 wurde er für seine innovativen Lehr- und Lernkonzepte mit einer Shortlist-Nominierung zum Ars-Docendi-Staatspreis ausgezeichnet.

Foto v.l.: Oppl, Lukas, Wagner

 

[Christian Savoy]