Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

News

Alles rund um den SciencePark

Alles rund um den SciencePark

Positionsanzeige:

Inhalt:

JKU Linz vergibt Adolf-Adam-Informatikpreis

Der Fachbereich Informatik der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz vergibt heuer erstmals den Adolf-Adam-Informatikpreis für die beste Masterarbeit des vergangenen Studienjahres. Der Preis, der nach dem Gründer der Linzer Informatik, Prof. Adolf Adam, benannt ist, wird am 22. Dezember im Rahmen einer Festveranstaltung an der JKU verliehen. Schülerinnen und Schüler übernehmen dabei die Rolle der Jury.

Programm

13:00 Begrüßung
       Vizerektorin Prof. Dr. Gabriele Kotsis
13:15 Informatik ist überall – wo bist Du!
       Prof. Dr. Hanspeter Mössenböck, Vorsitzender der Studienkommission Informatik
13:30 Präsentationen der besten Masterarbeiten

Clemens Birklbauer: Fernsehen ohne schwarze Balken – Mehr sehen als der Regisseur erlaubt!
Andreas Hader: Computerinteraktion mittels Alltagsgegenständen – Wie bringe ich meinen PC dazu, mein Kaffeehäferl als Maus zu erkennen?
Filip Korzeniowski: Gesangsstimmen in Echtzeit folgen – Kann man einem Computer beibringen, wie ein Musiker zu hören?
Lukas Stadler: Koroutinen in Java – Wie man Computern beibringt, 1000 Dinge gleichzeitig zu tun

14:15 Pause und SMS-Voting
14:30 Informatik als Beruf(ung)
       DI Bernd Greifeneder, Gründer und Geschäftsführer Firma dynaTrace,
       Informatik-Absolvent der JKU
14:45 Preisverleihung
15:00 Kuchenbuffet

Was: Adolf-Adam-Informatikpreisverleihung
Wann: am 22. Dezember 2011, 13:00 – 15:00 Uhr,
Wo: Hörsaal 1 (Raiffeisenhörsaal, Keplergebäude)

Zum Namensgeber des Preises
Prof. Adolf Adam (1918-2004) war österreichischer Statistiker und Informatiker. Er wurde 1966 an die gerade gegründete Hochschule für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften nach Linz berufen und erstellte das Linzer Informationswissenschaftliche Programm (LIP) mit dem er den Weg zur Etablierung der Informatik als anerkannte Studienrichtung ebnete. Linz war 1969 die erste österreichische Universität, an der ein Informatikstudium eingerichtet wurde. Auf Prof. Adams Betreiben erfolgte 1971 auch die Umbenennung der damaligen Hochschule für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften in Johannes Kepler Universität.

[Christian Savoy]