Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

Alles rund um den SciencePark

Alles rund um den SciencePark

Positionsanzeige:

Inhalt:

Silbernes Ehrenzeichen verliehen

Em.O.Univ.Prof. Heinz Falk (Institut für Organische Chemie an der JKU) wurde für sein verdienstvolles Wirken von LH Dr. Josef Pühringer mit dem Silbernen Ehrenzeichen des Landes OÖ ausgezeichnet.

LH Dr. Josef Pühringer und Em.O.Univ.Prof. Heinz Falk bei der feierlichen Übergabe. Bildquelle: Kraml/Land OÖ.

Prof. Falk war seit 1979 Leiter des Instituts für Organische Chemie bis zur Emeritierung im Jahr 2007. Zuvor war er an der Universität Wien tätig. Im Zuge seiner Laufbahn wurde der Wissenschafter mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.


Wissenschaftlicher Werdegang:

1959: Externistenmatura (Wien)
1959-1966: Chemiestudium an der Universität Wien
1966: Promotion zum Dr. phil.
ab dieser Zeit Assistent am Organisch Chemischen Institut der Universität Wien
1968: Universitätspreis der Wiener Wirtschaft
1970: Theodor-Körner-Förderungspreis
1971: Studienaufenthalt an der ETH Zürich
1972: Habilitation für "Organische Chemie" (Universität Wien)
1975: A. Univ. Prof. für “Physikalische Organische Chemie” (Universität Wien)
1976: Ernst Späth-Preis der Österr. Akademie der Wissenschaften
1977: Sandoz-Preis
1979: O. Univ. Prof. für Organische Chemie an der Johannes Kepler
Universität Linz
1982: Sommer-Gastprofessur Universität Barcelona
1989/1991: Dekan der Technisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät
1991-95: Vizepräsident der Gesellschaft Österreichischer Chemiker
1992: Wahl zum korrespondierenden Mitglied d. mathematisch naturwissenschaftlichen Klasse der Österr. Akademie der Wissenschaften
1993: Oberösterreichischer Landeskulturpreis f. Wissenschaft
1997: Wahl zum wirklichen Mitglied d. mathematisch naturwissenschaftlichen Klasse der Österr. Akademie der Wissenschaften
2003: Rudolf Trauner Preis
2007: Emeritierung

Sonstige Mitgliedschaften: European Academy of Sciences, New York Academy of Sciences, American Chemical Society, Gesellschaft Deutscher Chemiker, Gesellschaft Österreichischer Chemiker.

Veröffentlichungen: zwei Bücher, etwa zehn Patente und etwa 300 Veröffentlichungen in referierten wissenschaftlichen Zeitschriften.

[Andrea Mairhofer]

 

English Version English Version