Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:


Positionsanzeige:

Inhalt:

Universitätslehrgang Aufbaustudium Schulmanagement

Die Johannes Kepler Universität Linz (JKU) führt in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich (PH OÖ) und der Pädagogischen Hochschule Zug (CH) den Hochschullehrgang mit Masterabschluss "Schulmanagement: Professionell führen - nachhaltig entwickeln" durch.

Zielsetzung
(1) Die Führung von Organisationen im Allgemeinen und von Bildungseinrichtungen im Besonderen ist eine komplexe Aufgabe. Sie umfasst nicht nur die planende, leitende, koordinierende und kontrollierende Tätigkeiten, sondern auch angesichts der Entwicklungsanforderungen an Schulen die Fähigkeit, komplexe Veränderungsprozesse anzuregen, zu begleiten, zu unterstützen und zu koordinieren. Diese Komplexität spiegelt sich in der Aufgabenbeschreibung für Schulleitungen und deren Führungsaufgaben.

Ziel des Universitätslehrganges „Aufbaustudium Schulmanagement“ ist es, die für Führungspersonen im Bildungsbereich erforderlichen pädagogischen, funktionsbezogenen, sozialen und personalen Kompetenzen aufzubauen und weiterzuentwickeln. Dabei werden Kompetenzen in folgenden inhaltlichen Bereichen erworben:

• Führen und Leiten in Bildungseinrichtungen
• Personalentwicklung und Teamentwicklung
• Qualitätsmanagement und Qualitätsentwicklung
• Schul- und Unterrichtsentwicklung
• Außenbeziehung und Öffnung von Bildungseinrichtungen
• Forschungsmethoden und Forschungspraxis

Der Universitätslehrgang zielt auf Persönlichkeitsbildung und Professionalisierung in der Führungsrolle. Lernerfahrungen und Kompetenzen in diesem Bereich werden integrativ in den einzelnen Fächern ermöglicht und erworben und begleiten den persönlichen Entwicklungsprozess während des gesamten Studiums. Der Erwerb von Forschungskompetenz für die Evaluation und Weiterentwicklung eigener Praxis und für die Erstellung von qualifizierten wissenschaftlichen Arbeiten wird einerseits durch eigene Lehrveranstaltungen fundiert vorbereitet und andererseits verschränkt und integrativ mit anderen inhaltlichen Reflexionsfeldern und durch die Praxis des Führungsalltages ermöglicht. Die Themen Gender und Diversität werden in verschiedenen Lehrveranstaltungen entsprechend ihrer großen Bedeutung für die Leitung von Bildungseinrichtungen thematisiert.

Die durch diesen Lehrgang erworbenen, erweiterten und vertieften Kompetenzen ermöglichen die verantwortungsvolle Übernahme von Leitungs- und Führungsaufgaben in Bildungseinrichtungen einem nationalen und internationalen Qualitätsstandard entsprechend.

(2) Der Universitätslehrgang „Aufbaustudium Schulmanagement“ richtet sich insbesondere an AbsolventInnen von Lehramtsstudien an Universitäten oder Pädagogischen Hochschulen sowie an andere geistes- und kulturwissenschaftlich vorqualifizierte Personen, die in der Leitung von Bildungseinrichtungen tätig sein wollen.

(3) Dieses Unterrichtsziel soll didaktisch vor allem dadurch erreicht werden, dass in den Lehrveranstaltungen theoretisches Wissen mit praxisrelevanten Kenntnissen eng verknüpft wird. Die aktive Mitarbeit der Studierenden und die Übertragung der Inhalte der Lehrveranstaltungen auf berufsfeldrelevante Fragen wird durch Arbeitsaufträge und Fallbeispiele angeregt. Forschungsbezogene Kenntnisse werden im Verlauf des Lehrgangs in einschlägigen Lehrveranstaltungen erworben, in einer Projektarbeit für Fragestellungen, die für das Management von Bildungseinrichtungen relevant sind, geübt und sind tragendes Element der abschließenden Masterarbeit.


Zulassung
(1) Für die Zulassung zum Universitätslehrgang „Aufbaustudium Schulmanagement“ ist neben einer einschlägigen Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren der Abschluss
1. eines Lehramtsstudiums (AbsolventInnen mit dem Bachelor-, Master- oder Diplomgrad einer Universität oder einer Pädagogischen Hochschule bzw. einer Pädagogischen Akademie) oder
2. eines geistes- und kulturwissenschaftlichen oder sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor-, Master- oder Diplomstudiums der Fachrichtungen Soziologie, Psychologie und Pädagogik/Erziehungswissenschaft oder
3. eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung erforderlich.
(2) Die jeweils höher bzw. facheinschläg qualifizierteren Personen werden dabei bevorzugt aufgenommen. Die Entscheidung über die Aufnahme erfolgt durch den/die VizerektorIn für Lehre auf Vorschlag der Lehrgangsleitung.
(3) Der Start eines neuen Lehrgangs erfordert eine ökonomisch relevante Mindestzahl von TeilnehmerInnen. Die Zulassung wird erst nach Erreichung dieser Mindestzahl rechtswirksam.

Lehrgang: Universitätslehrgang Aufbaustudium Schulmanagement
Abschluss: Master of Education (M.Ed.)
Dauer: 6 Semester

nächster geplanter Lehrgangsstart: 01. September 2016
nächste Informationsveranstaltung: 26. April 2016 von 16:30 bis 17:30 Uhr an der PH OÖ in Linz

weitere Informationen  (Neues Fenster)