Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

Technik studieren an der JKU

Technik studieren an der JKU

Infos für StudienanfängerInnen der TNF

Symbolfoto TN Studierende und Gebäude an der JKU

Positionsanzeige:

Inhalt:

Universitätslehrgang Aufbaustudium Energiemanagement Recht-Technik-Wirtschaft

Zielsetzung
Ziel des Universitätslehrgangs Energiemanagement Recht – Technik - Wirtschaft ist, - vor dem Hintergrund der Umbrüche in der Energiewirtschaft - den Absolventen und Absolventinnen des Lehrgangs sowohl theoretisch fundiertes als auch praktisch hochrelevantes Wissen zu vermitteln, insbesondere sollen Absolventinnen und Absolventen
1. aus rechtlicher Sicht: die Einbettung des Energierechtes in die grundlegenden Systembezüge der Staatsorganisation und des staatlichen Handelns verstehen, die Wesenszüge des österreichischen und europäischen Energierechts sowie die aktuellen Hauptfragen des Energierechts kennen, Energierechtsfragen fallorientiert analysieren können.
2. aus technischer Sicht: Grundlagen in Chemie, Elektrotechnik, Physik, Mechanik, Werkstoffkunde und Ökologie, die für das Verstehen von energietechnischen Fragestellungen Voraussetzung sind, beherrschen, sowie die Chancen und Risiken von unterschiedlichen Energieerzeugungstechnologien von der Planung/Projektierung bis zur Stilllegung/Entsorgung verstehen, und Energiewirtschaft im systemischen Zusammenhang betrachten können.
3. aus wirtschaftlicher Sicht: makroökonomische sowie umweltökonomische Zusammenhänge verstehen und die Rolle der einzelnen Energieträger im gesamtwirtschaftlichen Kontext analysieren können, die europäischen wie auch die internationalen energiepolitischen Hintergründe sowohl aus rechtlicher, als auch aus ökonomischer Sicht betrachten können, sowie das Risikomanagement bei Energieträgern (Absicherung von (Preis-) Risiken (Hedging)) an Fallbeispielen durchführen können, und betriebswirtschaftliches Wissen und insbesondere Fragen des betrieblichen Rechnungswesens auf Energiefragen anwenden können.

Die Adressatinnen und Adressaten des Universitätslehrgangs Energiemanagement Recht – Technik – Wirtschaft sind insbesondere AbsolventInnen von Universitäten und Hochschulen, leitende MitarbeiterInnen in Energieunternehmen, Verantwortliche für Energiefragen in mittleren und großen Unternehmen sowie in einschlägigen öffentlichen Einrichtungen und Verbänden, EntscheidungsträgerInnen in Politik und Verwaltung, MitarbeiterInnen von Forschungsinstituten, Unternehmensberatungen, u.ä.m, Trainees in Energieproduktions-, Energieverteilungs- und Energieverkaufsunternehmen.

Zulassung
(1) Für die Zulassung zum Universitätslehrgang ist der Abschluss eines facheinschlägigen Bachelor-, Master- oder Diplomstudiums oder eines gleichwertigen Studiums sowie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung erforderlich.
(2) Für eine Zulassung zum Universitätslehrgang ohne ein solches Studium ist eine gleichwertige Qualifikation erforderlich. Für zum Lehrgang zugelassene Personen mit gleichwertiger Qualifikation gilt, dass der Anteil dieser Personengruppe höchstens 50 % der Gesamtteilnehmer betragen darf.
(3) Die jeweils höher bzw. facheinschlägiger qualifizierten Personen werden dabei bevorzugt aufgenommen. Die Entscheidung erfolgt durch die Vizerektorin / den Vizerektor für Lehre auf Vorschlag der Lehrgangsleitung.
(4) Der Start eines neuen Lehrgangs erfordert eine ökonomisch relevante Mindestzahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Die Zulassung wird erst nach Erreichung dieser Mindestzahl rechtswirksam.

Lehrgang: Aufbaustudium Energiemanagement Recht-Technik-Wirtschaft
Abschluss: Professional Master of Science (Energiemanagement)
Dauer: 3 Semester

nächster geplanter Lehrgangsstart: Oktober 2017

weitere Informationen  (Neues Fenster)

Kontakt

Schließen
AbsenderIn
  1. Anrede
Mitteilung
  1. Betreff *


Sicherheitscode:
Bitte überprüfen Sie den Sicherheitscode!