Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

Technik studieren an der JKU

Technik studieren an der JKU

Infos für StudienanfängerInnen der TNF

Symbolfoto TN Studierende und Gebäude an der JKU

Positionsanzeige:

Inhalt:

Universitätslehrgang Aufbaustudium Optoelektronik-Photovoltaik

Zielsetzung
(1) Optoelektronik und Photovoltaik sind Gebiete mit stetig wachsender Bedeutung. Photovoltaik ist eines der großen Hoffnungsgebiete auf dem Gebiet der erneuerbaren Energiequellen. Die Verbesserung des Wirkungsgrades von Solarzellen und deren ökonomische Fertigung birgt enormes wirtschaftliches Potential. Der Bereich Optoelektronik ist in rasanter Entwicklung. Optische Nachrichtenübertragung reicht von der Breitbanddatenübertragung bis in den privaten Unterhaltungssektor hinein. Lichtemittierende Dioden sind die Zukunft einer effizienten Beleuchtung, vom Haushalt über den öffentlichen Bereich bis zur Fahrzeugbeleuchtung. In Österreich gibt es eine Reihe von Betrieben auf diesen Gebieten, aber bisher keine spezielle Ausbildung auf universitärem Niveau. Der Lehrgang hat Aufbaustudiencharakter und vermittelt grundlagen- und anwendungsorientiertes Wissen auf den Gebieten Optoelektronik, Photovoltaik und Lichttechnik.
(2) Ziel ist die Ausbildung von Technikerinnen und Technikern für eine qualifizierte Tätigkeit in Forschung und Entwicklung und in Produktion und Vertrieb im Umfeld von Optik, Optoelektronik , Photovoltaik und Lichttechnik.

Zulassung
(1) Für die Zulassung zum Universitätslehrgang ist der Abschluss eines facheinschlägigen technischen oder naturwissenschaftlichen Bachelor-, Master- oder Diplomstudiums oder eines gleichwertigen Studiums erforderlich.
(2) Nach Maßgabe freier Studienplätze können auch Personen mit mindestens vierjähriger beruflicher Tätigkeit zugelassen werden, die die Voraussetzungen nach Abs. 1 nicht erfüllen, aber aufgrund ihrer Erfahrungen und Leistungen (einschließlich nicht abgeschlossener Studien bzw. Weiterbildungsveranstaltungen) über eine vergleichbare Qualifikation verfügen.
(3) Der Anteil der Personengruppe gemäß Abs. 2 darf höchstens 50% der Gesamtteilnehmerzahl betragen.
(4) Die Zulassung zum Universitätslehrgang erfolgt durch den Vizerektor/die Vizerektorin für Lehre auf Vorschlag der Lehrgangsleitung. Die jeweils höher bzw. facheinschlägiger qualifizierten Personen werden dabei bevorzugt aufgenommen.
(5) Der Start eines neuen Lehrgangs erfordert eine ökonomisch relevante Mindestzahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Die Zulassung wird erst nach Erreichung dieser Mindestzahl rechtswirksam.

berufsbegleitender Lehrgang: Universitätslehrgang Aufbaustudium Optoelektronik-Photovoltaik
Abschluss: Master of Science in Optoelectronics and Photovoltaics (MSc)
Dauer: 5 Semester (verteilt auf 2 Kalenderjahre zzgl. Anfertigung der Master-Thesis)

nächster geplanter Programmstart: März 2018

weitere Informationen  (Neues Fenster)