Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Experte in drei Sparten: Erster Absolvent des Studiums „Informationselektronik“

Hagelauer, Bartel, Springer
Das Studium der Informationselektronik ist noch recht neu; es wurde im Herbst 2008 an der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz etabliert. Am Dienstag, 24. Juni 2014, durfte der erste Absolvent seine Sponsion feiern: Der Linzer Daniel Bartel hat das österreichweit einzigartige Studium abgeschlossen.

Das Besondere am Studium: Es vereint gleich drei Fachgebiete. Die Studierenden werden sowohl in Halbleiterphysik und Elektronik als auch in der hardwarenahen Informatik umfassend ausgebildet. „Moderne elektronische Systeme brauchen Software. Nur wer Hardware, Software und deren Zusammenspiel versteht, kann optimale Systeme entwerfen“, erklärt Prof. Andreas Springer, Vorstand des Instituts für Nachrichtentechnik und Hochfrequenzsysteme. Als einziges Studium bietet „Informationselektronik“ eine solch umfassende Ausbildung. „Die Berufschancen sind dementsprechend hervorragend. Wir sind sehr stolz, dass nun der erste Absolvent die Universität verlässt und in die Wirtschaft geht“, freut sich der JKU-Wissenschafter.

Perfekte Betreuung
„Es war genau diese Mischung aus spannenden Teilbereichen, die mich zu dem Studium motiviert hat“, bestätigt auch der neugebackene Diplomingenieur Daniel Bartel das Erfolgsrezept. Der 26jährige hat das Studium an der JKU äußerst angenehm erlebt. „Die Kollegen und Professoren waren super, wir wurden perfekt betreut. Ich würde jederzeit wieder an der JKU studieren“, so der gebürtige Wolfsegger, der aber bereits seit fünf Jahren in Linz lebt. Auch Auslandserfahrung hat er während des Studiums gesammelt: Nach seinem Semester an der Außenstelle der Télécom ParisTech (Eurecom) in Sophia Antipolis in Frankreich, einer der renommiertesten Universitäten Europas im Bereich der Nachrichtentechnik, wurde ihm für seine Leistungen sogar eine Doktorandenstelle angeboten.
„Das Studium der Informationselektronik zeigt die Stärken der JKU: interdisziplinäre Wissensvermittlung und enger Kontakt zur Praxis. Umso mehr freut es mich, dem ersten Absolventen des Masterstudiums gratulieren zu können“, sieht JKU-Rektor Richard Hagelauer großes Potential in der neuen Studienrichtung.

Zum Studium:
Das Bachelorstudium endet nach sechs Semestern mit dem Titel Bachelor of Science. Darauf aufbauend kann das viersemestrige Masterstudium mit dem Abschluss DiplomingenieurIn absolviert werden. Das Masterstudium ist Voraussetzung für ein Doktoratsstudium. InformationselektronikerInnen sind gefragt und werden in der Kfz-, Kommunikations- und Unterhaltungselektronik oder in der Medizintechnik eingesetzt. Zu den Aufgaben zählen Forschung, Entwicklung, Produktion oder technisches Management.

Mehr Infos:

http://www.jku.at/informationselektronik/content

Personen von links nach rechts: Rektor Richard Hagelauer, DI Daniel Bartel, Prof. Andreas Springer

[Christian Savoy]