Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Neuer Besucherrekord beim Gründercafé an der JKU Linz

StartUps und ExpertInnen beim Gründercafé an der JKU
Am 2. Dezember 2014 lud das StartUp-Center am Institut für Unternehmensgründung und Unternehmensentwicklung Studierende, AbsolventInnen, MitarbeiterInnen und Gründungsinteressierte zur mittlerweile sechsten Auflage des Gründercafés, dem Informations- und Networkingevent an der JKU.

Die Veranstalter, Prof. Norbert Kailer, Vorstand des Instituts für Unternehmensgründung und Unternehmensentwicklung, und die Leiterin des StartUp-Centers, Dr. Christine Blanka, waren sichtlich erfreut über den regen Besucherandrang und so konnte heuer sogar der Besucherrekord der Vorjahre getoppt werden. Zeitweise wurde der Platz in der Halle C des Keplergebäudes eng, da mehr als 190 gründungsinteressierte Gäste die einmalige Gelegenheit des Gründercafés nutzten, um sich bei Buffet und Kaffee mit VertreterInnen der oberösterreichischen Gründungszene zu vernetzen.

Den Einstieg in den kurzweiligen Vormittag bildete Dr. Gerold Weisz, Vorstandsmitglied von akostart OÖ, Leiter des Transferzentrums für Unternehmensgründungen an der FH OÖ und langjähriger Lektor am IUG, der die einleitende Podiumsdiskussion mit zentralen VertreterInnen der oberösterreichischen Gründungsinfrastruktur, wie dem Leiter des Gründerservice der WKOÖ, Mag. Peter Polgar, der Leiterin des Wirtschaftsservice der Stadt Linz, Dr. Barbara Kovsca-Sagmeister, dem Geschäftsführer von tech2b Mag. Markus Manz und Melanie Bodlaj vom GO!-Gründercenter der Sparkasse OÖ moderierte.

Im Anschluss daran stellten die beiden Jungunternehmer Ing. Daniel Rumetshofer, MSc von bembu GmbH und DI Martin Leonhartsberger von „Cumulo Information System Security GmbH“ ihre Start-Ups vor und berichteten dabei von ihren Erfahrungen als Selbstständige. Leonhartsberger unterstrich in seinem Vortrag den hohen Stellenwert des Gründercafés als bedeutende akademische Vernetzungsplattform, da er dort selbst vor drei Jahren seinen jetzigen Geschäftspartner kennenlernte. Den Abschluss bildete Dr. Bernd Litzka von der aws Förderbank & Leiter der i2 Businessangel Börse mit seinem Input und Tipps zum erfolgreichen Pitching der Geschäftsidee.

Text: Mag. Wolfgang Hora

[Christian Savoy]