Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Neugestaltung der Lernzonen rund um den größten JKU-Hörsaal

Lernzone neu_Hörsaal 1_Credit_JKU_honorarfrei
Die JKU gestaltet mit Unterstützung des „Campusland Oberösterreich“ und Bildungslandesrätin Mag.a Doris Hummer die Lernzonen rund um den HS 1 (Raiffeisen-Saal), den größten Hörsaal der JKU, neu. Der Umbau erfolgt auf Initiative der Studierenden bzw. der ÖH JKU. Die Kosten von 80.000 Euro werden je zur Hälfte von der JKU und dem „Campusland Oberösterreich“ getragen.

Der Relaunch der Lernzonen wird rechtzeitig bis Beginn des Wintersemesters 2015/16 abgeschlossen sein. Es werden vor allem neue Möbel (Tische, Stühle, Trennwände) angeschafft, aber auch mehr Steckdosen für Notebooks zur Verfügung gestellt.
Das Keplergebäude, in dem sich der HS1 (Raiffeisen-Saal) befindet, ist bis 22 Uhr geöffnet. So lange können die Lernzonen von den Studierenden genutzt werden – egal ob für Gruppenarbeiten, Projektarbeiten oder das individuelle Lernen. Die Bibliothek des Juridicums sowie das Kopfgebäude (beim TNF-Turm) haben sogar bis 24 Uhr geöffnet – auch dort können sich die Studierenden zum Lernen aufhalten.

„Der JKU ist es ein sehr großes Anliegen, dass die Studierenden die bestmöglichen Studienbedingungen vorfinden. Deshalb setzen wir – gemeinsam mit dem Campusland Oberösterreich - die optisch und funktional attraktive Neugestaltung der Lernzonen bereits im Sommer 2015 um“, so JKU-Rektor Richard Hagelauer.

„Das Campusland OÖ hat zum Inhalt, den Studienstandort attraktiv zu machen. Schon während meiner Studienzeit waren die Lernzonen ein ganz wichtiger Treffpunkt für gemeinsame Gruppenarbeiten und zum Austausch. Nachdem die Lernzonen auch heute noch so aussehen, wie zu meiner Studienzeit, brauchte es nicht viel Überzeugungsarbeit, dass wir als Land OÖ zusätzlich Geld in die Hand nehmen. Ich freue mich, hier einen Beitrag leisten zu können“ so Bildungslandesrätin Doris Hummer.

„Ich freue mich sehr, dass die JKU dem Wunsch der Studierenden so rasch und unbürokratisch nachgekommen ist und die Lernzonen neu gestaltet“, so ÖH JKU-Vorsitzender und Initiator des Umbaus Michael Obrovsky.

PA_JKU_Lernzone neu_Hörsaal 1_28.04.2015 (82KB)
Lernzone neu_Hörsaal 1_Credit_JKU_honorarfrei (275KB)

[Jonathan Mittermair]