Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Neuer Universitätslehrgang „Real Estate Finance“ startet im Herbst 2015

Neuer Universitätslehrgang „Real Estate Finance“ startet im Herbst 2015
Der neue Universitätslehrgang Real Estate Finance widmet sich der akademischen Weiterbildung in einem bisher universitär eher wenig beachteten Bereich. Er wird an der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz im kommenden Herbst erstmals angeboten.

Der Immobiliensektor holt derzeit auf westeuropäisches Niveau auf, er entwickelte sich in den letzten Jahren dynamischer als die österreichische Wirtschaft insgesamt: Während die gesamte Wirtschaftsleistung (BIP) nominell von 2008 bis 2012 um 7,03% gewachsen ist, hat der Immobiliensektor (Grundstücks- und Wohnungswesen gem. Statistik Austria) mit 20,9% Wachstum eine deutlich dynamischere Entwicklung gezeigt. Damit steigt die Bedeutung von qualifizierten Mitarbeitenden in der Branche, die neben soliden rechtlichen Kenntnissen nicht nur betriebswirtschaftlich kompetent sind, sondern sich auch besonders im Finanzbereich, der hier entscheidend ist, gut bewegen können.

ExpertInnen gefragt
„Der Bereich Real Estate Finance verlangt immer mehr ExpertInnen für die Beratung von Investoren in Immobilien und für Eigentümer von Immobilien. Besonderes Augenmerk kommt auf diesem Sektor daher dem Thema hochqualifizierter Aus- und Weiterbildung zu, womit der Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis gestärkt werden soll und wird. Die Vernetzung von Theorie und Praxis, die Kommunikation zwischen den Stakeholdern ist ein wesentliches Anliegen dieses Angebots an universitärer Bildung und Forschung im Bereich Real Estate Finance“, bestätigt Frau Mag.a Michaela Nimmervoll, „Urgestein“ der oberösterreichischen Immobilienwirtschaft.

Die Johannes Kepler Universität ist seit langem im Studienbetrieb für Berufstätige – dem sogenannten „Executive-Bereich“ – tätig, vor allem mit spezialisierten Programmen im Finanz- und Versicherungsbereich.
„Das ist unsere aktuelle Neuentwicklung, von der wir besonders glauben, den Zug der Zeit getroffen zu haben“, sagt Prof. Helmut Pernsteiner, der gemeinsam mit Prof. Günther Pöll unter Einbindung von herausragenden Expertinnen und Experten das neue Angebot konzipiert hat.
„Die Vernetzung von Theorie und Praxis und exzellente Programme in der Lehre liegen mir sehr am Herzen“, schließt sich auch der designierte Rektor, Prof. Meinhard Lukas, an.

Umfassender Überblick

Insbesondere soll den LehrgangsteilnehmerInnen neben einem rechtlichen und volks- und betriebswirtschaftlichen Überblick eine Einführung und Vertiefung in die Immobilienwirtschaft (Immobilienrecht, Treuhandwesen, Facility Management) vermittelt werden.
Dieses Wissen dient den Studierenden als Bezugsstruktur für den Schwerpunkt des Lehrganges, die Finanzierung (Hypothekarkredite, Anleihen etc.) von Immobilien und deren Bewertung. Durch die Anwendung des theoretischen Wissens in der Analyse von Anwendungsfällen und im Immobilien-Projektmanagement werden die Absolventinnen und Absolventen des Lehrgangs in die Lage versetzt, die beruflichen Anforderungen in ihren Unternehmen effizienter bewältigen zu können.

Den Absolventinnen und Absolventen des Universitätslehrgangs „Real Estate Finance“ wird der akademische Grad „Master of Business Administration“ abgekürzt „MBA“ (REF), durch die Johannes Kepler Universität (JKU) Linz verliehen.

Der Lehrgang richtet sich sowohl an bereits im Immobilienwesen tätige Personen zur Erweiterung und Vertiefung der relevanten Kenntnisse, als auch an jene Personen, die neu in diesen Geschäftszweig einsteigen.

Die akademische Qualifikation öffnet Türen für gehobene Managementpositionen. Durch die Themenwahl der Master-Thesis wird eine tiefere, wissenschaftliche Durchdringung eines neuen Fachgebiets der Immobilienwirtschaft dokumentiert.

Unsere erste Informationsveranstaltung findet am 8. Juli 2015 um 18 Uhr am Campus der Johannes Kepler Universität statt. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung unter: ref(/\t)jku.at

[Christian Savoy]