Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

WKOÖ-Direktor Dr. Bremberger zum 34. Ehrenbürger der JKU ernannt

Ehrenbürger Dr. Bremberger_Credit JKU_Eder_honorarfrei
Die Johannes Kepler Universität (JKU) Linz hat heute am 8. Juli 2015 in einer akademischen Feierstunde am Campus die Würde eines Ehrenbürgers an Dr. Walter Bremberger, MBA, Direktor der Wirtschaftskammer Oberösterreich, verliehen. Als EhrenbürgerInnen werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um die JKU verdient gemacht haben. In ihrer fast 50-jährigen Geschichte wurde diese Ehre erst 34 Personen zuteil.

„Die JKU verleiht die EhrenbürgerInnen-Würde an Persönlichkeiten, die als wesentliche gestaltende Kräfte in der Gesellschaft hervortreten und gleichzeitig in einer engen Beziehung zu unserer Universität und zum universitären Leben insgesamt stehen. Ich hoffe, dass Sie, Herr Dr. Bremberger, genauso stolz sind, diesen Ehrenbürgertitel zu tragen, wie die JKU stolz ist, Sie fortan als Ehrenbürger unserer Universität führen zu dürfen“, so Rektor Richard Hagelauer bei seinen Begrüßungsworten.

Zahlreiche Verdienste um die JKU und das OÖ. Studentenwerk
Dr. Bremberger ist seit 2003 ehrenamtlicher Obmann des OÖ. Studentenwerkes, des Trägers des Julius-Raab-Studentenheimes. Unter seiner Ägide erfolgte 2007/08 die Generalsanierung des Haupthauses des Julius-Raab-Heimes, wodurch sich die Wohnqualität der Studierenden und auch der MitarbeiterInnen der JKU maßgeblich verbesserte. Auch durch die generelle Neugestaltung des Eingangsbereiches und der Mensa konnte die Qualität des Gästehauses der Universität gesteigert und somit viel für die Betreuung und Unterbringung der Gäste (GastprofessorInnen, internationale Austauschstudierende, TeilnehmerInnen von internationalen Programmen etc.) der JKU getan werden.
In der Zeit der Obmannschaft von Dr. Bremberger konnte zudem die Unterbringung des Unisversitäts-Sportinstituts (USI) im Julius-Raab-Heim ausgebaut werden. Auch weitere Flächen für Institute der JKU fanden hier eine Heimat, sodass der JKU im Julius-Raab-Heim insgesamt ca. 1.000 m2 zur Verfügung stehen.
Nicht zuletzt unterstützte Dr. Bremberger in seiner Funktion als Direktor der Wirtschaftskammer Oberösterreich mit großem Engagement stets den Ausbau und die Entwicklung der JKU.

Feierlicher Festakt
„Ich würde mich freuen, wenn Sie künftig in Ihrer Funktion als Ehrenbürger als Botschafter der JKU auftreten, zum guten Ruf unserer Universität beitragen und uns auf dem gemeinsamen Weg begleiten“, schloss Rektor Hagelauer seine Grußworte.

Senatsvorsitzender Prof. Helmut Pernsteiner verwies in seiner Ansprache auf die tiefere Bedeutung des Wortes „Bürger“. Als Bürger z.B. einer mittelalterlichen Stadt gehörte man zu einer Gemeinschaft bzw. wurde man von der Stadtgemeinde aufgenommen mit allen Rechten und Pflichten. Ähnlich sei es mit der Ehrenbürgerschaft der JKU, denn Dr. Bremberger gehöre nun zur Universität.

Prof. Friedrich Roithmayr, Vizerektor für Internationales, betonte in seiner Laudatio, dass Dr. Bremberger knapp nach der Unterzeichnung des Staatsvertrages geboren wurde und somit einer der ersten Bürger des freien Österreich sei. „Die Ehrenbürger-Würde ist die höchste von einer Gemeinde oder Stadt verliehene Würde, die zudem auf Lebenszeit verliehen wird. So ist es auch für die JKU“, so Roithmayr,

Im Anschluss daran erfolgte die Überreichung der Ehreninsignien durch Rektor Hagelauer, Senatsvorsitzenden Pernsteiner und Vizerektor Roithmayr.

In seinen Dankesworten betonte Dr. Walter Bremberger, dass er diese Ehrenbürgerwürde „stellvertretend für euch alle entgegennehme“. Er bedankte sich bei Mag. Peter Seiringer, dem Geschäftsführer des OÖ Studentenwerkes, für die Antragstellung. „Ich fühle mich wie bei einer großen Familienfeier“, freute sich Bremberger und bedankte sich bei seiner Gattin und beiden Kindern und allen weiteren anwesenden Freunden und Wegbegleitern.

v.li. Pernsteiner, Hagelauer, Bremberger, Roithmayr

Erfolgreicher Werdegang
Direktor Dr. Walter Bremberger, MBA wurde 1955 in Waizenkirchen (OÖ) geboren. Er ist verheiratet und zweifacher Familienvater. 1973 legte er die Reifeprüfung am Gymnasium Ried/Innkreis ab. 1981 promovierte er zum Doktor beider Rechte in Innsbruck. Seit 1984 ist er in der Handelskammer Oberösterreich tätig. Seit 2000 ist er Direktor-Stellvertreter der WKOÖ, seit 2003 ehrenamtlicher Obmann des OÖ. Studentenwerkes und seit 1.4.2014 Direktor der Wirtschaftskammer Oberösterreich.

Großer Kreis an Festgästen
Unter den zahlreichen Festgästen aus Politik, Wirtschaft, Bildung, Verwaltung und Medien befanden sich Landtagsabgeordnete Dr.in Elisabeth Manhal, von der Wirtschaftskammer OÖ u.a. Präsident Komm.Rat Dr. Rudolf Trauner, VizepräsidentInnen Mag.a Ulrike Rabmer-Koller, Mag.a Angelika Sery-Froschauer und Komm.Rat Dr. Clemens Malina-Altzinger, der Präsident des Oberlandesgerichts Linz Dr. Johannes Payrhuber, der Sicherheitsdirektor und stellvertretender Landespolizeidirektor von OÖ Dr. Alois Lissl, Stadtrat MMag. Detlef Wimmer, Gemeinderat Prof. Horst Übelacker, vom Konsularischen Korps u.a. der Konsul der Republik Chile Commendador Komm.Rat Dieter Fuchshuber, vom Land OÖ u.a Landesamtsdirektor i.R. Dr. Eduard Pesendorfer, von der JKU u.a. Universitätsrats-Mitglied DI Günter Rübig und Dekan der Sozial-und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Prof. Johann Bacher, der Geschäftsführer des OÖ Studentenwerks Mag. Peter Seiringer und JKU Ehrenbürger Prof. Mag. Alfred Waldbauer etc.

Fotos: Credit: JKU/Eder, honorarfrei

Ehrenbürger Dr. Bremberger_Credit JKU_Eder_honorarfrei (1.2 MB)
PA_JKU_Ehrenbürger_Bremberger_08.07.15 (86KB)

[Jonathan Mittermair]