Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Dr. Hiebl erhält „Outstanding Reviewer Award“ und wird Editorial-Board-Mitglied von Fachmagazin

Dr. Hiebl erhält „Outstanding Reviewer Award“ und wird Editorial-Board-Mitglied von Fachmagazin
Auszeichnung für Ass.-Prof. Dr. Martin Hiebl vom Institut für Controlling und Consulting der JKU: Er wurde kürzlich als einer der zwei besten Gutachter des Journal of Family Business Management im Jahr 2014 ausgezeichnet. Zudem wurde er in das Editorial Advisory Board des Journals aufgenommen.

Bevor wissenschaftliche Journals Beiträge zur Publikation annehmen, durchlaufen die Manuskripte in der Regel einen aufwendigen Begutachtungsprozess. Hierbei greifen die Herausgeber der Journals auf unabhängige Gutachter (engl.: „Reviewer“) zurück, die ExpertInnen auf dem Gebiet des eingereichten Beitrags sind. Diese Gutachter-Tätigkeit wird meist nicht vergütet. Jedoch vergibt etwa der Verlag Emerald, der auch das Journal of Family Business Management herausgibt, jährlich Auszeichnungen für die besten Gutachter der einzelnen Journals.

Ehrung für JKU-Forscher
Eine derartige Auszeichnung als „Outstanding Reviewer“ erhielt kürzlich Dr. Hiebl für seine Gutachtertätigkeit im Jahr 2014 für das Journal of Family Business Management. Zudem wurde er per Juni 2015 in das Editorial Advisory Board dieses Journals aufgenommen. Im Rahmen dieser Tätigkeit wird Dr. Hiebl weiterhin Gutachten für das Journal vornehmen, die Herausgeberin bei der Weiterentwicklung des Journals beraten und zur weiteren Steigerung der Sichtbarkeit des Journals in der Scientific Community beitragen. Das Journal of Family Business Management positioniert sich im Spektrum der Familienunternehmensforschung bewusst als Bindeglied zwischen Forschung und Praxis. Neben rein wissenschaftlichen Beiträgen werden daher auch Beiträge publiziert, die von Praktikern aus Familienunternehmen verfasst bzw. mitverfasst werden, um den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Praxis zu befördern. Trotz des relativ jungen Bestehens wurde das Journal bereits gut in der Scientific Community aufgenommen und erreicht etwa im aktuellen JourQual-Ranking des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) ein Ranking der Kategorie „C“.

Meldung des Journal of Family Business Management zu den Awards of Excellence 2015: http://www.emeraldgrouppublishing.com/authors/literati/awards.htm?year=2015&journal=jfbm

Link zum Journal of Family Business Management: http://emeraldgrouppublishing.com/products/journals/journals.htm?id=jfbm

Weitere Infos zu Dr. Hiebl: http://www.jku.at/controlling/content/e83244/index_html?team_view=section&emp=e83244/employee_groups_wiss83261/employees164229

[Christian Savoy]