Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Vereinbarkeit von Kindern und Karriere: JKU eröffnet universitäre Krabbelstube

Vereinbarkeit von Kindern und Karriere: JKU eröffnet universitäre Krabbelstube
Die Johannes Kepler Universität (JKU) Linz eröffnet am 1. Oktober 2015 ihre eigene Krabbelstube. Damit wird zusätzlich zur flexiblen Kinderbetreuung ein weiteres Betreuungsangebot für die ganz Kleinen geschaffen.

Die universitätseigene Kinderbetreuung ist eine jener nachhaltigen Maßnahmen der JKU, um zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie beizutragen und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein attraktives Arbeitsumfeld zu bieten. Berufstätige Eltern werden entlastet, qualifizierten Frauen wird der Wiedereinstieg nach der Karenz erleichtert und somit ein wichtiger Schritt in Richtung Chancengleichheit von Frauen und Männern gesetzt.

Auf Bedürfnisse abgestimmt

Die JKU hat sich bereits im Vorjahr dazu entschlossen, nahe dem Universitätscampus (genaue Adresse: Aubrunnerweg 5) eine Krabbelstube zu errichten. Die Öffnungszeiten der Krabbelstube sind den Bedürfnissen der Beschäftigten angepasst (Mo-Mi 7:30-16:00 Uhr, Do 8:00-16:00 Uhr und Fr 8:00-14:00 Uhr).
  „Unsere MitarbeiterInnen sollen sich nicht zwischen Familie und Beruf entscheiden müssen, sondern beides kombinieren können. Ich bin selbst Familienvater und habe mich daher stets für die Vereinbarkeit eingesetzt“, freut sich Rektor Richard Hagelauer über die neue Krabbelstube.

Bestehende Räumlichkeiten der Universität wurden entsprechend den Anforderungen adaptiert und kinderfreundlich umgestaltet. Die Krabbelstube hat freundliche und großzügige Räume, unter anderem einen eigenen Bewegungsraum und draußen einen eigenen großen Garten. Die Kinder werden nach den neuesten pädagogischen Erkenntnissen betreut, begleitet und gefördert, wie zum Beispiel durch gendersensible Pädagogik oder die spielerische Einführung in die Technik.
„Obwohl an der JKU die Gender Studies seit jeher eine große Bedeutung haben, sind wesentliche Kennzahlen zur Gleichstellung von Frauen und Männern bei weitem noch nicht befriedigend für mich. Wir wollen unseren Frauenanteil etwa bei Habilitationen oder Professuren deutlich erhöhen. Dieses zusätzliche Kinderbetreuungsangebot ist Teil eines ganzen Maßnahmenbündels, das es braucht, um der Chancengleichheit der Geschlechter näher zu kommen“, so Meinhard Lukas, designierter Rektor der JKU.

Träger der Krabbelstube ist das OÖ Hilfswerk. Das OÖ Hilfswerk verfügt über langjährige Erfahrung in Bezug auf Kinderbetreuung und erscheint hinsichtlich organisatorischer und pädagogischer Umsetzung als Träger am besten geeignet.
Landesrätin Doris Hummer freut sich über die neue Krabbelstube: „Familiengründung und berufliche Verwirklichung sind zwei elementare Lebensziele. 20% der Frauen allgemein und 30% der Akademikerinnen sind kinderlos – zur Hälfte nicht freiwillig. Die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist daher auch gesellschaftlich enorm wichtig.“

Jahrelanges Engagement
„Die Krabbelstube ist Teil eines umfassenden familienfreundlichen Serviceangebots. Die JKU wurde 2013 mit dem hervorragenden 2. Platz beim Landesfamilienpreis ,Felix Familia‘ ausgezeichnet und konnte sich im Vorjahr beim Staatspreis in der Kategorie öffentlich-rechtliches Unternehmen unter die Top 3 der familienfreundlichen Unternehmen platzieren“, betont Dr. Margit Waid von der Abteilung Gleichstellungspolitik der JKU das Engagement der Universität.

Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Thema Vereinbarkeit ist das Familienservice der JKU, mehr Infos dazu gibt es unter http://www.jku.at/familienservice.



Credit: Land OÖ/Schauer; v.l.: der designierte Rektor der JKU Meinhard Lukas, Landesrätin Doris Hummer, Hilfswerk OÖ-Geschäftsführerin Viktoria Tischler, Dekan der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der JKU Johann Bacher, Leiterin des Referats Familienservice der JKU Christine Hiebl, JKU-Rektor Richard Hagelauer

[Christian Savoy]