Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Explosiv: Rechtsfragen autonomer Waffensysteme

Waffensysteme
Das Institut für Völkerrecht hat im Oktober das Seminar „Rechtsfragen autonomer Waffensysteme“ an der JKU veranstaltet.

Aus Sicht des humanitären Völkerrechts konzentrieren sich die Rechtsprobleme auf jene autonomen Systeme, die zum Einsatz lebensgefährdender Waffengewalt in der Lage sind (LAWS, lethal autonomous weapon systems). Die BesucherInnen des Seminars kamen vor allem aus der Forschung und Praxis des Völkerrechts sowie der Automatisationstechnik sowie von Einsatzorganisationen (Rotes Kreuz, Österreichisches Bundesheer) und erhielten im Laufe des Tages einen Überblick über die Thematik aus Sicht von EntwicklerInnen, AnwenderInnen und RechtsexpertInnen.

Es folgten aktuelle Fachvorträge, u.a. von Prof. Sigmar Stadlmeier sowie eine intensive Diskussionsrunde mit dem Publikum. Mag dem Thema auch der Hauch von Science Fiction anhaften, so ist das humanitäre Völkerrecht doch meistens „einen Krieg im Rückstand“; die Linzer Veranstaltung war zumindest gleichauf mit der Entwicklung der Waffensysteme, die im Fokus standen.

Organisiert wurde die Tagung vom Institut für Völkerrecht, Luftfahrtrecht und Internationale Beziehungen der JKU in Kooperation mit dem Europäischen Trainings- und Forschungszentrum für Menschenrechte und Demokratie der Universität Graz, dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres sowie dem Österreichischen Roten Kreuz.

Mehr Informationen zu den Vorträgen und zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

[Christian Savoy]