Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Workshops zum Thema "Startups" an der JKU

Step > one
Von motivierten StudentInnen ins Leben gerufen, soll STEP > one Interessierten alles Wissenswerte zum Thema „Startups und Unternehmensgründung“ vermitteln.

Egal, ob die 50 TeilnehmerInnen bereits eine zündende Idee hatten oder nicht – STEP > one lieferte die passenden Workshops. Zur Wahl standen zwei verschiedene Workshoptracks, die unterschiedliche Wissensstände abdeckten: STEP > one.first und STEP > one.next.
In beiden Workshoptracks wurde grundlegendes und weiterführendes Wissen zu allen wichtigen Belangen des Startup-ABCs interaktiv vermittelt. Dazu standen einschlägige ExpertInnen der Wirtschaft – wie Herbert Katzenschläger (Dreamicon Valley) oder Michael Eisler (startup300) tatkräftig zur Verfügung. Neben Traumentwicklung oder einem Pitch-Training wurde vor allem den TeilnehmerInnen, die bereits mitten im Gründungsprozess stecken, wertvolles Feedback und jede Menge Tipps mit auf den Weg gegeben.

Nach den Workshops hieß es „Bühne frei“ für die Abendveranstaltung STEP > one.talk. Keynotes, ein Pitch-Contest und das Networking-Buffet rundeten den Veranstaltungstag für insgesamt rund 120 Anwesende perfekt ab. STEP > one.talk konnte als öffentliche Veranstaltung auch von Nicht-Workshop-TeilnehmerInnen besucht werden.

Michael Altrichter (Business Angel | Jury-Mitglied der PULS 4-Show „2 Minuten 2 Millionen“) und Michele Stinco (CEO und Gründer von polychromelab) gaben spannende Einblicke in ihre Erfahrungen mit der Welt der Startups. Beim Pitch-Contest hatten fünf zuvor ausgewählte Workshop-TeilnehmerInnen danach die Möglichkeit, ihre Ideen einem großen Publikum zu präsentieren und attraktive Preise zu gewinnen – beispielsweise ein Beratungsgespräch mit Steli Efti oder zwei Tickets für das 15 Seconds Festival in Graz.

[Christian Savoy]