Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Talentförderungsprämie des Landes OÖ an DI Dr. Aistleitner

Talentförderungsprämie des Landes OÖ an DI Dr. Aistleitner
DI Dr. Aistleitner (Institut für Finanzmathematik und Angewandte Zahlentheorie) hat von Landeshauptmann Josef Pühringer die Talentförderprämie verliehen bekommen.

Aistleitner erhielt die Prämie in Höhe von 5.400 Euro im Bereich "Wissenschaften". Die Verleihung erfolgte bei einem Festakt im Linzer Landhaus.

Dr. Aistleitner kam im Oktober 2014 im Rahmen des eines Rückkehrjahres seines Schrödinger-Auslandsstipendiums des FWF an die JKU Linz und arbeitet hier am Institut für Finanzmathematik und angewandte Zahlentheorie (Vorstand: Prof. Gerhard Larcher). "Eigentlich war nur ein Aufenthalt von einem Jahr Dauer geplant, aber aufgrund der attraktiven Forschungs- und Kooperationsmöglichkeiten habe ich mich entschieden, meinen Aufenthalt an der JKU um ein weiteres Jahr zu verlängern", so der Mathematiker. Er arbeitet gemeinsam mit Prof. Larcher an der Quasi-Monte Carlo Methode und an der Diskrepanztheorie. Diese Themen sind unter anderem deshalb interessant, weil sie im Überschneidungsbereich verschiedener mathematischer Disziplinen liegen und die Bandbreite dabei von ganz fundamentalen Fragestellungen wie etwa der Zahlentheorie bis hin zu Anwendungen etwa im Bereich der Finanz- und Versicherungsmathematik reicht.

Das macht sich bezahlt: Aistleitner wurde in den letzten Wochen auch mit dem Förderungspreis der Österreichischen Mathematischen Gesellschaft (ÖMG) und dem Kardinal-Innitzer-Förderungspreis ausgezeichnet.

[Christian Savoy]