Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Großes Treffen des 1. CLUB SCIENTIFICA an JKU

Großes Treffen des 1. CLUB SCIENTIFICA an JKU
Am 13. Jänner 2016 trafen sich die Vertreterinnen des Hochschulmanagements aller OÖ (Privat-)Universitäten, FHs und pädagogischen Hochschulen an der JKU.

Mit dabei war auch deren weibliches Lehr- und Forschungspersonal. Bislang fanden CLUB SCIENTIFICA-Treffen in der Steiermark, in Wien, Salzburg, Kärnten und Tirol statt, nun greift auch OÖ dieses erfolgreiche Format auf.
Drehscheibe für die Ausrichtung in unserem Bundesland ist die Johannes Kepler Universität – vorbereitet und verwirklicht wurde dieses Kick-off von der Abteilung Gender & Diversity Management der JKU in Kooperation mit der Permion GmbH.
Die Initiative für dieses erste Kompetenznetzwerk für Wissenschafterinnen in Österreich beruht auf einem Kooperationsprojekt der österreichischen Hochschulen und des BMWFW, das als interdisziplinäre und transuniversitäre Plattform Karrieren von Frauen in der Wissenschaft fördert. Neben Impulsreferaten bieten Veranstaltungen des Club Scientifica daher viel Raum für Diskussion und Austausch.

Organisiert wird der CLUB Scientifica von Permion im Auftrag des BMWFW. Seit Jahren begleitet Permion Hochschulen bei der Karriereentwicklung von Frauen, um die Erreichung der gesetzlichen Frauenquoten zu unterstützen.

Bedeutung von Gremienarbeit
Nach einem gewohnt pointierten Eröffnungsstatement durch den Gastgeber Rektor Meinhard Lukas, in dem er die Bedeutung dieses interdisziplinären und transuniversitären Netzwerks hervorhob und in dem er auch seine Freude zum Ausdruck brachte, dass Vertreterinnen aller oberösterreichischen Hochschulen an der JKU zusammengekommen waren, wurde den 60 Frauen aus Wissenschaft und Forschung die Idee von Club Scientifica und das dahinter liegende Konzept von Permion Projektleiterin Gertraud Scharfetter nähergebracht. Im anschließenden Impulsreferat nahm Vizerektorin Greiling zur Bedeutung von Gremienarbeit Stellung und erläuterte, warum diese gerade für das weibliche Lehr- und Forschungspersonal von besonderer Wichtigkeit ist und welche Rolle dabei die Frauenquote spielt. Sie verwies dabei auch immer wieder auf ihre eigene Gremienerfahrung und machte den Anwesenden Mut, sich selbst in Gremien zu beteiligen.

Lebhafte Debatten

Den Auftakt zu den folgenden Diskussionsrunden an den einzelnen Tischen bildeten 2 Round Table. In der Eröffnungsrunde standen Vizerektorin Dorothea Greiling (JKU), Forschungs- und Entwicklungsleiterin Sylvia Öhlinger (FH Gesundheitsberufe), Vizerektorin Sabine Pollak (Kunstuniversität) und Vizerektorin Katharina Soukup-Altrichter (Pädagogische Hochschule OÖ) sowie in der zweiten Runde Rektorin Ursula Brandstätter (Anton Bruckner Privatuniversität), Geschäftsleiterin Regina Aichinger (FH Oberösterreich) und Vizerektorin Berta Leeb (Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz) Rede und Antwort und gaben wertvolle Tipps zur Gremienarbeit . Die Podiumsdiskussion leitete Moderatorin Gabriele Suppan, die auch durch die Veranstaltung führte.

Viele der Gäste diskutierten auch im Anschluss angeregt weiter. Einig war man sich auf jeden Fall, dass es nicht bei dieser einen Veranstaltung bleiben soll. Fortsetzung folgt bei der nächsten Club Scientifica-Veranstaltung voraussichtlich im Frühjahr an der FH OÖ.

Weitere Infos zu Club Scientifica:
http://www.womans-academy.com/DER_WEIBLICHE_WEG_ZUM_ERFOLG/Club_Scientifica.html

Foto oben: Geschäftsleiterin Regina Aichinger (FH Oberösterreich), und VRin Claudia von der Linden (TU Graz – Initiatorin Club Scientifica), Margit Waid (Leitung Gender & Diversity Management JKU), Sandra Nuspl, Sylvia Weilguni (Gender & Diversity Management, JKU)

Foto unten: Rektorin Ursula Brandstätter (Anton Bruckner Privatuniversität), VRin Christine Windsteiger, VRin Sabine Pollak (beide Kunstuniversität Linz), Forschungs- und Entwicklungsleiterin Sylvia Öhlinger (FH Gesundheitsberufe) Rektor Meinhard Lukas (JKU), Vizerektorin Berta Leeb (Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz), VRin Katharina Soukup-Altrichter (Pädagogische Hochschule OÖ), VRrin Dorothea Greiling (JKU), Geschäftsleiterin Regina Aichinger (FH Oberösterreich), und VRin Claudia von der Linden (TU Graz – Initiatorin Club Scientifica)

 

[Christian Savoy]