Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

ANSOLE feiert 5. Geburtstag

ANSOLE feiert 5. Geburtstag
Am 4. Februar wurde ANSOLE, das an der JKU gegründete Afrikanische Netzwerk für Solarenergie, 5 Jahre alt. Gründe zum Feiern gab es aber auch noch andere.

ANSOLE, das sich für Bildung und Forschung in erneuerbaren Energien in Afrika einsetzt, wurde offiziell am 4. Februar 2011 am Linzer Institut für organische Solarzellen (LIOS; Vorstand: Univ.-Prof. Serdar Niyazi Sariciftci) ins Leben gerufen. Es wird seitdem von JKU-Mitarbeiter PD Dr. habil. Daniel Ayuk Mbi Egbe geleitet. Seit November 2011 verwaltet die JKU zudem die drei Stipendiumprogramme von ANSOLE (ANSUP, ANEX, INEX).

Durch Stipendien und Vermittlung von ANSOLE konnten bisher 14 Promovierende aus Afrika (Ägypten, Algerien, Äthiopien, Marokko, Nigeria, Tunesien, Zimbabwe und Südafrika) an der TNF der JKU Forschungstätigkeiten durchführen. Im Zuge davon konnte parallel ein wichtige Kooperation der JKU in Afrika (University of the Western Cape, South Africa) erstmals mit Leben erfüllt werden - durch Aufenthalt von zwei Studentinnen der UWC an der JKU.

Professor wird Minister
An ANSOLE beteiligen sich viele ForscherInnen von Rang. So wurde Univ.-Prof. Alpha Oumar Dissa, Professor an der Universität von Ouagadougou und ANSOLE-Mitglied seit 20 Mai 2013, Mitte Jänner 2016 zum "Ministre de l Energie, des Mines et des Carrières" in der Regierung des neuen erwählten Präsidenten von Burkina Faso, Roch Marc Christian Kaboré, ernannt. "Während unseres letzten Treffens in Benin bei einer wissenschaftlichen Ratssitzung einer neuen Privatuniversität über erneuerbare Energien hatte er schon angedeutet, eine wichtige Position in der zukünftigen neuen Regierung innezuhaben, und mich als Teil des Beraterteams des neuen Präsidenten über Energiefragen machen zu wollen", freut sich Dr. Egbe. "Ich bin sehr froh über diese gute Nachricht. Das ehrt ANSOLE mächtig! Das Netzwerk hat schon viel zu Forschung und "Capacity Building" in Afrika und parallel zu positivem Image von JKU beigetragen."

Mehr Infos zu ANSOLE: http://www.ansole.org/
Mehr Infos zum LIOS: http://www.jku.at/ipc


Foto oben: ANSOLE-Logo
Foto unten: Dr. Egbe

 

[Christian Savoy]