Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Drohnen-Tagung an der JKU


Luftrechts-ExpertInnen werden an der JKU über Rechtsfragen unbemannter Luftfahrzeugsysteme debattieren.

Spätestens seit dem near miss zwischen dem Schirennläufer Marcel Hirscher und einer Kameradrohne zu Weihnachten 2015 in Madonna di Campiglio sind die "Unbemannten Luftfahrzeugsysteme" in das Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt. Österreich hat diese Geräte bereits grundsätzlich geregelt (in §§ 24 c-l LFG in Verbindung mit dem LTH/BTH 67 der Austro Control). Daneben werden auf EU-Ebene die Weichen gestellt, auch für die kleine Drohnen unter 150 kg Abflugmasse einheitliche europäische Regelungen einzuführen.
Die luftfahrtrechtlichen Überlegungen zur Integration der "Unbemannten" in das Luftfahrtumfeld stellen freilich nur einen Teil der Gesamtproblematik dar. Die Fähigkeit derartiger Plattformen, auch Nutzlasten wie Kameras zu tragen, stehen im Fokus des öffentlichen Interesses (und des alljährlichen Weihnachtsgeschäfts), ermöglichen oder erleichtern aber auch ein Eindringen in fremde Privatsphären.

Beim Luftfahrtrecht-Workshop 2016 zum Thema "Rechtsfragen unbemannter Luftfahrzeugsysteme" wird diesen Problemen nachgegangen. Referenten sind RA Mag. Joachim J. Janezic (Institut für österr. und internat. Luftfahrtrecht Graz), Ing. Franz Graser (Leiter LSA, Austro Control Wien) und Dr. Matthias Schmidl (stv. Leiter, Datenschutzbehörde, Wien).

Die Tagung findet am 7. November 2016 ab 13 Uhr am Blue Danube Airport Linz-Hörsching statt. Organisiert wird der Workshop vom Institut für Völkerrecht, Luftfahrt und Internationale Beziehungen (Vorstand: A.Univ.-Prof. Dr. Sigmar Stadlmeier, LL.M.). Die Anmeldung ist bis zum 24. Oktober unter intlaw(/\t)jku.at möglich.

Mehr Infos zum Institut: http://www.jku.at/intlaw

[Christian Savoy]