Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Leistungsträger in Österreich – Verleihung des 2. OÖ. Leistungspreises


Zum bereits 2. Mal wird der OÖ. Leistungspreis vergeben. Eine neue Studie zeigt die Einstellung der Menschen zum Thema "LeistungsträgerInnen".

1.008 OberösterreicherInnen über 16 Jahren wurden von der IMAS befragt. Das Ergebnis: LeistungsträgerInnen, also Personen, die besonders engagiert und qualifiziert sind, kann man in jeder gesellschaftlichen Schicht und in allen Berufen finden: Von dieser Aussage sind 43 Prozent der Bevölkerung voll und ganz und rund 36 Prozent zumindest einigermaßen überzeugt. Insbesondere Personen mit höherer Bildung und die Generation 35plus denken hierbei überdurchschnittlich häufig an alle Schichten, Berufe usw.
Die Leistungskriterien der ÖsterreicherInnen haben sich innerhalb von sechs Jahren etwas gewandelt: Die Höhe und Dauer der Ausbildung sowie das Dienstalter gewinnen an Bedeutung, körperliche Anstrengung und gesundheitliches Risiko nehmen zwar immer noch Spitzenpositionen ein, verzeichnen aber nun einen deutlichen Rückgang.

Im Endeffekt sollte jeder nach seiner Leistung entlohnt werden, so die OberösterreicherInnen. Allerdings dürfe die Kluft zwischen Arm und Reich dabei nicht zu groß werden.

Die Bedeutung der LeistungsträgerInnen betont Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl: "Sie sind ein wesentlicher Faktor dafür, dass sich Oberösterreich auch im immer intensiveren Wettbewerb der Wirtschaftsstandorte behaupten kann." Umso wichtiger sei es, dass die LeistungsträgerInnen in unserer Gesellschaft erstmöglich unterstützt werden. "Dazu dient auch der Leistungspreis, der diese Menschen vor den Vorhang holen soll", so der Landesrat.

Einsatz würdigen
Das betont auch der Vorsitzende der Leistungspreis-Jury Rektor Univ.-Prof. Meinhard Lukas. "Wir leben in einer sich immer schneller verändernden Welt. Als Universität sind wir gefordert, unsere Studierenden zu umfassend gebildeten Persönlichkeiten zu entwickeln. Es zählt nicht nur das reine Fachwissen, es zählt vor allem die Kompetenz, mit ständig neuen Rahmenbedingungen umgehen zu können", so Lukas. "Der Leistungspreis ist eine schöne Gelegenheit, Menschen zu würdigen, die 'extra miles' gehen."

Auch Mag. Markus Raml, Gründer Raml und Partner Forum und Initiator des OÖ. Leistungspreises, ist sicher, dass "LeistungsträgerInnen unter uns sind." Diese "müsse man stärken und wertschätzen."

Drei Kategorien
Gegenüber dem Vorjahr steigerten sich die Einreichungen zum Leistungspreis von 58 auf 68. Besonders erfreulich ist der Nachwuchs: In der Kategorie "Jugendliche" gab es mit 32 die meisten Einreichungen, bei "Wissenschaft" 21 und in der „Arbeits- und Unternehmerwelt“ 16 Einreichungen. Die Preisverleihung findet am 14. September um 17 Uhr in der voestalpine Stahlwelt statt.

Alle Infos unter http://www.ooe-leistungspreis.at/


Foto v.l.: Mag. Markus Raml (Raml und Partner Forum), Univ.-Prof. Dr. Meinhard Lukas (Rektor der Johannes Kepler Universität Linz), Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl und DDr. Paul Eiselsberg (IMAS International GmbH)

Credit: Land OÖ/Liedl

[Christian Savoy]