Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Gründen leicht gemacht: JKU ENTREPRENEUR.BASE eröffnet


Als größte Hochschule im Wirtschaftsbundesland Nummer 1 positioniert sich die JKU klar als unternehmerische Universität.

Ein weiterer essenzieller Schritt dabei: die gestrige Eröffnung der ENTREPRENEUR.BASE, eingebettet in das umfangreiche und langjährige Netzwerk der Kepler Society.

Entstanden aus der Zusammenarbeit von Tech2B und JKU (u.a. Kepler Society, StartUp-Center des Instituts für Unternehmensgründung und Unternehmensentwicklung sowie WTZ West) versteht sich die neue ENTREPRENEUR.BASE als Ideen-Plattform und Creative Space gleichermaßen für Studierende, MitarbeiterInnen und Alumni. Die Universität untermauert damit ganz klar ihre Rolle als tragende Säule des Gründerlandes Oberösterreich. Sie fördert bereits in der Frühphase das Bewusstsein für das Unternehmertum und Gründungs- und Verwertungsideen.

Die wichtigsten Eckpunkte, die wesentlichen Zielsetzungen:
• Offener Raum zur Entwicklung kreativer Ideen, zur Beratung, zur Vernetzung und zum Aufbau einer Entrepreneurial Community sowie für Workshops und Meetings
• Regelmäßige Beratung aus den Bereichen Recht, Finanzen, Steuern, Gründung etc. direkt am Campus
• Prominente Positionierung im Zentrum des Campus in den ehemaligen Räumen der Bank Austria
• Neuer Standort für die Kepler Society
• Raumgestaltung in Kooperation mit der IÖB (Agentur für Innovationsfördernde Beschaffung, bmvit & bmwfw); umgesetzt in Kooperation mit Spazio 3 Architektur und Smart Wall Austria

Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl, Gerhard Stürmer, Präsident der Kepler Society, und Rektor Meinhard Lukas bei der Eröffnung

 

„Die ENTREPRENEUR.BASE schafft Freiraum für Kreativität und Ideen, bietet aber auch die so wichtige Unterstützung in der Umsetzung“, betont Bildungsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer überzeugt. „Wir müssen die klugen Köpfe noch stärker in der Verwirklichung ihrer Ideen begleiten. Die ENTREPRENEUR.BASE an der JKU ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung.“

„Unsere neue Gründerstrategie ‚Start Up(per) Austria‘ legt einen besonderen Fokus darauf, Gründungsprojekte schon ab einer frühen Ideenphase zu fördern. Die ENTREPRENEUR.BASE bietet hier ein punktgenaues Angebot für gründungsinteressierte Studierende, Start-ups und Spin-offs der JKU“, betont Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl. „Die ENTREPRENEUR.BASE ist damit ein wesentlicher Beitrag zur weiteren Erschließung der Gründungspotenziale an Oberösterreichs Hochschulen.“

„Pioniergeist gehört zur DNA der Johannes Kepler Universität. Es liegt nahe, dass wir uns künftig noch stärker als unternehmerische Uni positionieren wollen. Unter unserer neuen Dachmarke ,Entrepreneurial JKU‘ werden wir alle Initiativen bündeln, um innovative Köpfe und mutige Menschen zu fördern“, so Rektor Meinhard Lukas. „Mit der ENTREPRENEUR.BASE wollen wir auch die Attraktivität des Campus als Ort des Ausprobierens und des Austauschs weiter steigern.“

Dachmarke „Entrepreneurial JKU“

In den kommenden Monaten soll die neue Dachmarke „Entrepreneurial JKU“ präsentiert werden. Es ist geplant, unter dieser Marke künftig alle Aktivitäten im Zusammenhang mit Gründungen zu bündeln. Erstes sichtbares Zeichen ist die ENTREPENEUR.BASE.

Weitere Informationen im Internet: base.jku.at

[Tobias Prietzel]