Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Preisregen für die JKU

Baumgartners biologisch abbaubarer Transistor
Baumgartners biologisch abbaubarer Transistor
Die Johannes Kepler Universität durfte sich in den vergangenen Wochen über zahlreiche Auszeichnungen freuen.

Melanie Baumgartner, Doktorandin am Institut für Polymerwissenschaften, wird für ihre Diplomarbeit der VDI Preis 2016 des Vereins Deutscher Ingenieure verliehen. Thema ist biologisch abbaubare Elektronik zur Verringerung von Elektroschrott. Baumgartner ist es gelungen, einen organischen Feldeffekttransistor, einen der wichtigsten Bauteile, vollständig aus abbaubaren Materialien herzustellen.

Dr. Roswitha Hofer, Assistenzprofessorin am Institut für Finanzmathematik und Angewandte Zahlentheorie, erhält für ihre Habilitationsschrift "Construction of Low-Discrepancy Point Sets and Sequences, and the Distribution of Subsequences" den Kardinal-Innitzer-Förderungspreis. In ihrer Arbeit beschäftigt sie sich mit der Generation von Punktmengen für quasi-Monte Carlo Methoden, die u.a. in Simulationen zu Bewertungen von Finanzprodukten eingesetzt werden.

Dr. Stephan Pühringer vom Forschungsinstitut für die Gesamtanalyse der Wirtschaft erhält für seine Dissertation den Pater Johannes Schasching Preis für die Förderung des Dialogs von Wirtschaft, Ethik und Religion 2016. Pühringer hat das Thema „The strange non-crisis of economics. Economic crisis and the crisis policies in economic and political discourses“ behandelt.

Ein Förderpreis der Österreichischen Statistischen Gesellschaft (ÖSG) ging an Markus Hainy für seine Dissertation „Simulation-based Optimal Experimental Design for Models with Intractable Likelihoods using Likelihood-free Methods“. Philipp Hermann darf sich ebenfalls über eine ÖSG-Auszeichnung für seine Masterarbeit "Statistical Analysis for Dynamics of Tissue Growth and Heart for Medical Diagnostic“ freuen. Beide Forscher sind am Institut für Angewandte Statistik tätig.

Der diesjährige International Bionic Award der Schauenburg-Stiftung ging an ein interdisziplinär zusammengesetzes Team aus Aachen und Linz, zu dem auch Gerda Buchberger (Institut für Medizin- und Biomechatronik) gehört. Die Forscher haben Strukturen entwickelt, um Flüssigkeiten energieneutral in eine gezielte Richtung auf Oberflächen zu transportieren. Das Vorbild: die texanische Krötenechse.

[Tobias Prietzel]