Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Friedrich Pillichshammer mit Hlawka-Preis für Mathematik ausgezeichnet


Der JKU-Forscher Univ.-Prof. Friedrich Pillichshammer wurde mit dem diesjährigen Hlawka-Preis für Mathematik ausgezeichnet.

Pillichshammer ist seit 2003 Professor am Institut für Finanzmathematik und Angewandte Zahlentheorie der Johannes Kepler Universität. Er beschäftigt sich mit der Theorie der Gleichverteilung von Folgen von Punkten im mehr-dimensionalen Einheitswürfel – ein Gebiet, das man üblicherweise der Zahlentheorie zurechnet – und deren Anwendung in der numerischen Mathematik.

Unter den Anwendungen ist vor allem die numerische Berechnung von hoch-dimensionalen Integralen mit Hilfe sogenannter quasi-Monte Carlo Methoden zu nennen, aber auch die effiziente Approximation von Funktionen mittels endlich vieler Stützstellen.

Herausragende Leistungen in Zahlentheorie und Geometrie
Der mit 1.900 Euro dotierte Edmund und Rosa Hlawka-Preis für Mathematik wird für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf den Gebieten der Zahlentheorie und der Geometrie verliehen – insbesondere der Theorie der Gleichverteilung und der Geometrie der Zahlen.


Foto: Pillichshammer (M.) mit dem Präsident der Österr. Akademie der Wissenschaften, Univ.-Prof. Anton Zeilinger (r.), und dem Präsidenten der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse der ÖAW, Univ.-Prof. Georg Brasseur

Copyright: Hinterramskogler

[Tobias Prietzel]