Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Von Krisen und Nutzen der Solidarität: JKU und AK laden zu Veranstaltungsreihe


JKU und AK OÖ laden zur Veranstaltungsreihe „Von Krisen und Nutzen der Solidarität in Europäischen Wohlfahrtsstaaten und einer globalisierten Welt“.

An sieben Abenden (zwischen 31. Mai und 22. Juni) wird über aktuelle (gesellschafts)politische Inhalte referiert und diskutiert. Den Anfang macht „Brexistenzielle Krise? Großbritannien im Zuge des EU-Referendums“, gefolgt von Themen wie „Zwischen Selektion und Öffnung: Erwerbsarbeit in der Asylmigration“ und „Sorglosigkeit und ‚Sorgeproteste‘ am Beispiel der Kinderbetreuung und Wissenschaft“.

Widersprüchliche Bewegungen
„Seit einigen Jahren können wir wachsende soziale Spaltungen und Unsicherheiten in der Gesellschaft beobachten. Gleichzeitig wird zunehmend darauf gesetzt, gesellschaftliche Herausforderungen wie zum Beispiel die Integration von Geflüchteten mithilfe von solidarischem Handeln in der Zivilgesellschaft zu bewältigen. Diese widersprüchlichen Bewegungen wollen wir in unserer Veranstaltungsreihe diskutieren“, erklärt Dr.in Kristina Binner vom Institut für Soziologie.

„Wir haben in diesem Semester einige herausragende internationale GastwissenschafterInnen zu Besuch, die sich gemeinsam mit uns in ihrer Forschung mit gesellschaftlich relevanten Fragestellungen befassen. In Kooperation mit der Arbeiterkammer möchten wir die Ergebnisse einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen“, erklärt Univ.-Prof.in Elke Schüßler vom Institut für Organisation.

Details zu den einzelnen Veranstaltungen: http://bit.ly/JKU_AK

Der Eintritt ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

[Tobias Prietzel]