Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Globalisierung: Kreativität ist Trumpf

Eine JKU-Befragung von 100 Top-ManagerInnen in Österreich hat aufgezeigt, wie Unternehmen den globalisierten Wettbewerb erfolgreich bestehen.

In einem interdisziplinären Forschungsprojekt sind Sabine Reisinger (Institut Strategisches Management), Johannes M. Lehner (Institut für Organisation und Globale Managementstudien) und Franz Strehl (Institut für Strategisches Management) der Frage nachgegangen, wie sich die umsatzstärksten Unternehmen Österreichs im globalisierten, digitalen Wettbewerb behaupten. Dazu wurden mehr als 100 Top-ManagerInnen persönlich interviewt.

Es zeigte sich, dass die Wege der untersuchten Unternehmen sehr unterschiedlich sind. Die einen schaffen es ihre Kernkompetenzen oder Größenvorteile optimal auszuschöpfen, andere ihre Beziehungen mit KundInnen, LieferantInnen oder MitbewerberInnen höchst ertragreich zu nutzen. Wodurch sich diese Unterschiede begründen und wie diese Kenntnis Unternehmen helfen kann, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, erfahren PraktikerInnen in einem ersten Bericht.

Erste Ergebnisse
Es bewähren sich jene Unternehmen im Wettbewerb, denen es gelingt, Arenen des Wettbewerbs zu gestalten und neue Positionen zu sichern. Dazu bedarf es kreativer Köpfe, um neue Technologien im Unternehmen zu integrieren und Daten originell zu nutzen. Zudem werden Change Management Kompetenzen benötigt, um den erforderlichen strategischen Wandel zu meistern.

Foto v.l.: Reisinger, Lehner, Strehl

 

[Christian Savoy]