Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

IV-Zukunftssymposium: Wissenschaft und Wirtschaft vernetzt

Am Podium (v.l.): Apfalter, Eder, Koch und Lukas
Am Podium (v.l.): Apfalter, Eder, Koch und Lukas Bild: Krügl
Oberösterreichs enge Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft stand im Fokus des IV-Zukunftssymposiums anlässlich 50 Jahre JKU.

voestalpine-Generaldirektor Wolfgang Eder, Günther Apfalter, CEO Magna International Europe, Meinhard Lukas, Rektor der Johannes Kepler Universität, und Univ.-Prof. Stefan Koch, Vorstand des Instituts für Wirtschaftsinformatik, diskutierten vor einem interessierten Publikum aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik den gemeinsamen Weg.

Eder pochte auf eine klare Positionierung: „Ein wenig von allem reicht nicht“, erklärte er mit Blick auf die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Die Digitalisierung sei eine Herausforderung für die gesamte Gesellschaft, so Lukas, der ein Zusammenspiel mit Sozialwissenschaften und Rechtswissenschaften als sinnvoll bezeichnete.

Funktionierende Zusammenarbeit
Einigkeit bestand darin, dass die Zusammenarbeit zwischen der JKU und der Wirtschaft gut funktioniert. Die Industrie brauche in Zeiten höchster Veränderungsdynamik einen starken wissenschaftlichen Partner, um gemeinsam die Herausforderungen der Zukunft bewältigen zu können, so die IV mit Präsident Axel Greiner an der Spitze. Für sie ist ein wesentlicher Punkt die noch stärkere internationale Ausrichtung von Forschung und Lehre.

[Tobias Prietzel]