Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Österreichweit erster „Master of Education“ in Linz verliehen

Erstmals wurde der „Master of Education“ an AbsolventInnen des Lehrgangs "Schulmanagement: Professionell führen - nachhaltig entwickeln“ verliehen.

Dem Studium liegt ein gemeinsam entwickeltes Curriculum der Pädagogischen Hochschule OÖ und der Johannes Kepler Universität Linz zugrunde. „Bei dieser Entwicklung haben wir erste Erfahrungen damit gesammelt, ein Studium von Hochschulen und Universitäten gemeinsam zu entwickeln“, sagt die Vizerektorin der PH OÖ Dr.in Katharina Soukup-Altrichter.

Ziel dieses Hochschullehrganges ist es, die für Führungspersonen im Bildungsbereich erforderlichen funktionsbezogenen pädagogischen, sozialen und personalen Kompetenzen aufzubauen und weiterzuentwickeln. „Im Hinblick auf die aktuellen Autonomieentwicklungen sind Schulleitungen heute mehr denn je gefordert, ihr Kompetenzprofil zu stärken. Dieser Lehrgang ist eine gute Basis, um sich mit der Führungstätigkeit praktisch und wissenschaftlich auseinanderzusetzen“, erklärt Univ.-Prof. Dr. Herbert Altrichter (Wissenschaftlicher Lehrgangsleiter und Experte für Schulentwicklung & Schulmanagement an der Johannes Kepler Universität).

Der Lehrgang im Umfang von 120 ECTS wurde in Kooperation mit internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, wie beispielsweise Univ.-Prof.in Dr.in Susanne Thurn (Laborschule Bielefeld, Deutschland) und Univ.-Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber (Pädagogische Hochschule Zug, Schweiz) konzipiert und dauert sechs Semester. „Dank der sehr guten Resonanz haben wir den Lehrgang im Herbst 2016 erneut gestartet. Wir freuen uns über die ausgezeichnete Nachfrage und die guten Rückmeldungen zu unserem Angebot“, sagt der Vizerektor für Lehre und Studierende der Johannes Kepler Universität, Univ.-Prof. Dr. Andreas Janko.

 

[Christian Savoy]