Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

KMU-Transfertag: JKU zeigt, wie Digitalisierung geht

Dangl, Sery-Froschauer und Egyed (v.l.)
Dangl, Sery-Froschauer und Egyed (v.l.) Bild: WKOÖ
Der 1. KMU-Transfertag „Digitalisierung“ der Wirtschaftskammer Oberösterreich und der Johannes Kepler Universität war ein voller Erfolg.

WKOÖ-Vizepräsidentin Mag. Angelika Sery-Froschauer konnte 150 TeilnehmerInnen begrüßen, die sich über eine breite Palette von Digitalisierungsthemen in Vorträgen und Workshops informierten und die Chance zu bilateralen Kooperationsgesprächen mit JKU-ExpertInnen nutzten.

Die Kepler Universität möchte das Know-how aus der Wissenschaft in Kooperation mit der WKOÖ den oberösterreichischen Klein- und Mittelbetrieben stärker zugänglich machen. Der Vizerektor für Forschung, Alexander Egyed, sieht eine Vielzahl von Kooperationsmöglichkeiten – darunter Abschlussarbeiten von Studierenden, Studien und Analysen, gemeinsame Projekte oder die Zusammenarbeit in F&E-Kompetenzzentren.

Herzstück: Linz Institute of Technology
Herzstück der JKU-Initiativen ist das Linz Institute of Technology (LIT). Hier werden alle sechs Monate 10 bis 15 neue Forschungsinitiativen gestartet, die ersten Projekte sind bereits im Laufen. Darüber hinaus wird mit der LIT Factory eine intelligente Forschungsfabrik aufgebaut, die sich mit Technologien, Methoden und Herausforderungen für die Digitalisierung von komplexen verfahrenstechnischen Produktionsanlagen beschäftigt. Damit bieten sich sowohl forschungsintensiven Industriebetrieben als auch innovativen KMU äußerst interessante Kooperationsmöglichkeiten.

Die Digitalisierung ist nicht nur ein Thema der Technik bzw. der Informationstechnologie. Andreas Dangl, Geschäftsführer von Fabasoft Austria, zeigte in seinem Vortrag die strategischen Dimensionen auf. Technikrecht, Datensicherheit und Arbeitswelt waren weitere Themen, die von JKU-ExpertInnen intensiv beleuchtet wurden.


Nähere Informationen zu den Kooperationsmöglichkeiten erteilen:
Mag.a Isabella Staska, isabella.staska(/\t)jku.at, 0732 2468 3396
Mag. Josef Schachner-Nedherer, MBA, josef.schachner(/\t)wkooe.at, 05 90 909 3435

[Tobias Prietzel]