Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

Social Media


Positionsanzeige:

Inhalt:

Dezember 2014

EINLADUNG zum Ball der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz am 16. Jänner 2015

der Ball der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz 2015 findet unter dem Motto "Colours of JKU” am Freitag, 16. Jänner 2015, ab 19:30 Uhr statt. Im Namen des Rektors, o.Univ.Prof. DI Dr. Richard Hagelauer, möchten wir Sie herzlich ins Linzer Brucknerhaus einladen.

Bitte reservieren Sie sich Ihre kostenlose Pressekarte direkt bei JKU-Pressesprecher Jonathan Mittermair unter jonathan.mittermair(/\t)jku.at, 0732-2468-3010

Nähere Infos entnehmen Sie bitte der beigefügten Einladung sowie unter www.jku.at/uniball.

JKU-Vizerektorin für Forschung erhält ACM-Informatik-Wissenschaftspreis

Prof. Gabriele Anderst-Kotsis, Vizerektorin für Forschung der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz, wurde im Dezember 2014 mit dem renommierten "ACM Distinguished Scientists Award" für ihre herausragenden Forschungsleistungen auf dem Gebiet der Informatik ausgezeichnet. Dieser Award zählt in der Informatik zu den international bedeutendsten Wissenschaftspreisen.

„JKU Masterday powered by ÖH“ – alle Infos über die Masterstudien der JKU

35 Masterstudien der unterschiedlichsten Studienrichtungen bietet die Johannes Kepler Universität (JKU) Linz an. Erstmals veranstaltet Oberösterreichs größte Bildungseinrichtung daher einen Infotag, bei der Experten der JKU alle Fragen zu diesen Masterstudien beantworten. Der „JKU Masterday powered by ÖH“ findet am 11. Dezember im JKU Science Park statt.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Aussendung. Foto "Laborführung" honorarfrei, Credit: Harald Kicker.

Schülerjury kürt Hannes Bachmayr aus Linz zum Adolf-Adam-Informatikpreisträger 2014

Zum vierten Mal wurde am 18. Dezember 2014 an der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz der Adolf-Adam-Informatikpreis für die beste Masterarbeit des vergangenen Studienjahres im Fachbereich Informatik verliehen. Die drei Finalisten präsentieren ihre Arbeiten einer Publikumsjury. Diese bestand aus mehr als 300 SchülerInnen aus 11 Schulen aus Oberösterreich, die per SMS für ihren Favoriten stimmten. Mit klarer Stimmenmehrheit entschied Hannes Bachmayr aus Linz mit seiner Masterarbeit „Komponentenbasierte Spielentwicklung“ den Wettstreit für sich.

Kick-Off für die JKU Young Scientists 2015 – rund 110 Nachwuchsforscherinnen und -forscher legen los

In vielen Kindern schlummern großartige Talente – um diese zu wecken, wurde das JKU Young Scientists Programm entwickelt. Bei Oberösterreichs umfangreichstem Talentförderprogramm können SchülerInnen der AHS Oberstufe und BHS unter Anleitung von Experten des Johannes Kepler Universität (JKU) Linz lernen, forschen und Projekte umsetzen. Für den 6. Jahrgang haben sich erstmals über 100 Nachwuchsforscherinnen und - forscher angemeldet.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Aussendung. Foto honorarfrei, Credit: JKU/Atzmüller.

Foto Mathematik Workshop: Die JKU Young Scientists im Bereich Mathematik haben bereits den ersten Workshop absolviert

Foto Kick-Off: Am 12. Dezember startete offiziell der neue JKU Young Scientists Jahrgang 2015

500 Beratungen beim „JKU Masterday powered by ÖH JKU“ 2014

Am Donnerstag, 11. Dezember 2014 fand im JKU Science Park erstmals der „JKU Masterday powered by ÖH JKU“ statt. Der Besucherandrang war groß bei diesem Infotag für alle 35 Masterstudien der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz. Rund 500 individuelle Beratungsgespräche sowie Führungen in den Laboren, Werkstätten und technischen Instituten wurden gezählt. Darüber hinaus gab es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit hochkarätigen Vorträgen und Podiumsdiskussion.

Berufsbildung: JKU-Studie weist erstmals Einfluss der Motivation auf Lernerfolg nach

Beim Thema Schule stehen meist strukturelle Reformen im Vordergrund. Einen anderen Ansatz hat Dr. Christoph Helm vom Institut für Pädagogik und Psychologie der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz gewählt: Er hat die Wechselwirkung von Lehrerverhalten, Motivation und Lernerfolg untersucht. Seine Arbeit „Reziproke Effekte zwischen wahrgenommenem Lehrerverhalten, intrinsischer Lernmotivation und Schülerleistungen im Fach Rechnungswesen" erklärt das Lernen allgemein und wurde nun mit dem Österreichischen Wissenschaftspreis für Berufsbildungsforschung 2014 ausgezeichnet.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Aussendung. Foto honorarfrei, v.l.: Dr. Christoph Helm, Sektionschef DI Dr. Christian Dorninger vom BMBF. Credit: ARQA-VET

Biomechatronik – Was wir von Frosch und Eidechse lernen können

Die Natur verändert sich und selektioniert seit Milliarden von Jahren. Dabei entstehen „Erfindungen“, welche die Wissenschaft inspiriert. So auch Prof. Werner Baumgartner und sein Team vom Institut für Medizin- und Biomechatronik der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz. Ein Schwerpunkt der Forschung betrifft hier die Oberflächeninteraktion zwischen Organismen und ihrer Umgebung. Dabei schauen die Wissenschafter unter anderem auch Fröschen und Eidechsen auf die Füße.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Aussendung. Foto honorarfrei, Credit: JKU.

Bundespräsident Fischer ehrt ausgezeichnete Promovenden der JKU

Am Montag, 1. Dezember 2014, hat Bundespräsident Heinz Fischer in einem feierlichen Festakt gleich zwei Promovenden der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz geehrt. Mag.a (FH) Vera Roth erhielt die Doktorwürde der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und Dipl.-Ing. Mag.Mag.Mag. Gregor Kastner erhielt die Doktorwürde der Technischen Wissenschaften unter den Auspizien des Bundespräsidenten.