Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

News

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Studierendenvertretung

Logo ÖH

Top-Links

Die folgende Link-Liste enthält oft gesuchte Begriffe in alphabethischer Reihenfolge: Link-Liste nach Häufigkeit sortieren

  1. Beratung 
  2. Bibliothek 
  3. Campusplan 
  4. Fakultäten 
  5. Fernstudien 
  6. Institute 
  7. IT-Services für Studierende 
  8. KUSSS 
  9. Mensen 
  10. ÖH 
  11. Studienservices 
  12. Studierendeninfo und -beratungsservice (SIBS) 

Positionsanzeige:

Inhalt:

Veranstaltungskalender

Eigene Veranstaltungsankündigung eintragen

MonatsübersichtAktuelle TermineSuche 
Do 01.06.2017 19:00Besuch bei der Berufsfeuerwehr Linz „Der Schutz des Lebens und der Gesundheit der Menschen in unserer Stadt ist die oberste Prämisse der Berufsfeuerwehr. Alle Bereiche des Feuerwehrwesens müssen tadellos funktionieren, damit die hohe Schutzfunktion für die Bevölkerung Tag und Nacht gewährleistet ist.“

Eine Führung durch die Berufsfeuerwehr und ein Gespräch mit einem Feuerwehrkommandanten sollen uns die Grundeinstellung dieser Berufsgruppe näherbringen.
Do 01.06.2017 19:00NEXT GENERATION JKU DIE KEPLERSCHE VERMUTUNG
Mathematische Beweise mit dem Computer

Dr. Christoph Koutschan, JKU, Johann Radon Institute for Computational and Applied Mathematics (RICAM)

Grußworte:
Mag.a Angelika Sery-Froschauer, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer OÖ
Univ.-Prof. Dr. Alois Ferscha, JKU, Dekan der Technisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät
Ing. Gerfried Stocker, Geschäftsführer der Ars Electronica Linz GmbH
Do 01.06.2017 12:45 - Do 01.06.2017 14:00Gastvortrag: Dr.in Emma Dowling Unsichtbare Herzen? Social Impact Bonds und die Finanzialisierung des Wohlfahrtsstaates
Di 06.06.2017Gastvortrag: Prof.in Dr.in Karin Scherschel Zwischen Selektion und Öffnung: Erwerbsarbeit in der Asylmigration
Mi 07.06.2017 08:45FWF-Roadshow Im Rahmen der FWF-Roadshow informieren Sie Experten des FWF über aktuelle Programme und Ausschreibungen. Dabei besteht auch die Möglichkeit individuelle Beratungsgespräche in Kleingruppen für Ihre geplanten Forschungsprojekte zu führen.

Wir bitten um Anmeldung unter www.jku.at/vas

Weitere Details finden Sie unter: http://www.jku.at/content/e263/e16055/e16054
Mi 07.06.2017Gastvortrag: Prof.in Dr.in Karin Scherschel Soziale Arbeit und Menschenrechte im Asyl
Mi 07.06.2017 17:15Guest lecture by Andrew Weinbach (Coastal Carolina University) "Financial Markets and Betting Markets"
Mi 07.06.2017 17:3050 Jahre JKU - Vortragsreihe der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Einladung zu den Vorträgen:
- Univ.-Prof.in Dr.in Barbara Leitl-Staudinger, JKU, Institut für Multimediales Öffentliches Recht
"BürgerInnenpartizipation im Verwaltungsverfahren"
- Ass.-Prof. Dr. Klaus Poier, Karl-Franzens-Universität Graz, Institut für Öffentliches Recht und Politikwissenschaft
"BürgerInnenpartizipation durch direkte Demokratie"
Do 08.06.2017 17:00Highlights des AEC und Futurelab Ob eine Reise ins Innere des menschlichen Körpers, eine Rekonstruktion zerstörter Gebäude oder die Entwicklung neuer Technologien im Grenzbereich zwischen Mensch, Kunst und Technik – das AEC bietet als Museum der Zukunft immer wieder spannende Einblicke in 2D- und 3D-Welten. Im „Futur Lab“ werden wir Einblick in die neuesten Projekte der Entwicklungsabteilung bekommen.

Anmeldung im KHG-Büro oder auf der Website; Eintritt frei!
Do 08.06.2017 17:30JUNGCHEMIKER LINZ PROGRAMMVORSCHAU AUS DER VORTRAGSREIHE: CHEMISTRY AND BUSINESS „DiplomingenieurIn – was nun?”
Talkrunde mit jungen AbsolventInnen der Technischen Chemie in Kooperation mit der Kepler Society
Do 08.06.2017 13:30Innovationsforum "Energietechnologien: Von der Forschung auf den Markt" Für die Energieleitregion Oberösterreich und die oberösterreichischen Unternehmen steht Energietechnologie-Innovation im Fokus. Sie trägt zur Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes und unserer Unternehmen wesentlich bei. Entsprechende Forschungskompetenzen und -schwerpunkte spielen dabei eine wichtige Rolle.
Beim "Innovationsforum Energietechnologien: Von der Forschung auf den Markt" präsentieren Forschungseinrichtungen ihre Forschungsschwerpunkte und interessanten Projekte. Ein Panorama erfolgreicher Energie-Forschungsprojekte von oberösterreichischen Unternehmen ergänzt das Programm.
Do 08.06.2017 18:00Vortrag: Prof.in Dr.in Elke Schüßler Arbeit in globalen Produktionsnetzwerken: Entwicklungen im Fall der Bekleidungsindustrie in Bangladesch
Do 08.06.2017 16:30 - Do 08.06.2017 17:30Psychological Lectures Soziale Medien werden zunehmend auch in beruflichen Kontexten genutzt. Unternehmen setzen auf enterprise social networks als Wissensmanagement Tools, und Business- Netzwerke wie Xing oder Linkedln ermöglichen den Austausch über Organisationsgrenzen hinweg. Es wird angenommen, dass soziale Medien dabei helfen, Experten im eigenen Netzwerk zu identifizieren und relevante Informationen zu erhalten. Allerdings gibt es wenig empirische Studien zu diesem Thema.
In diesem Vortrag werden zunächst die zentralen theoretischen Ansätze vorgestellt. Dann werden empirische Ergebnisse präsentiert, die die Frage nach den Effekten der berufsbezogenen Nutzung sozialer Medien aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Eine Längsschnittstudie zeigt die Effekte der Linkedln- Nutzung über die Zeit, während Experimente die zugrunde liegenden Prozesse näher beleuchten.
Mo 12.06.2017 18:00Linz entdecken Ein Spaziergang durch romantische Innenhöfe und entlang vergessener Stadttore, auf den Spuren berühmter und berüchtigter LinzerInnen durch die Geschichte und entlang kurioser Geschichtln.

Mit Bildungsreferentin und AustriaGuide Theresa Stampler; Eintritt frei!
Sa 17.06.2017 20:30Theater M.23 Aufführung, Joël Pommerat „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ Ein bunter Szenen-Reigen erkundet facettenreich und amüsant die immer gleiche Frage: Was ist, was bedeutet „Liebe“ in unserer individualistischen und ach so authentischen Zeit? Als roter Faden fungiert die eigentlich tieftraurige Grundthese: Eine gelingende Liebesbeziehung ist ungefähr so wahrscheinlich wie die Wiedervereinigung Nord- und Südkoreas. Freilich: ganz ausgeschlossen ist auch die nicht … irgendwann … mit etwas Glück …

Der Autor Joël Pommerat, zweifacher Molière-Preisträger, gilt aktuell als der wichtigste und international erfolgreichste lebende Dramatiker Frankreichs.

Eintritt: € 10,-- (ermäßigt € 6,--)
Reservierung ab 29.05. im KHG-Büro.
So 18.06.2017 20:30Theater M.23 Aufführung, Joël Pommerat „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ Ein bunter Szenen-Reigen erkundet facettenreich und amüsant die immer gleiche Frage: Was ist, was bedeutet „Liebe“ in unserer individualistischen und ach so authentischen Zeit? Als roter Faden fungiert die eigentlich tieftraurige Grundthese: Eine gelingende Liebesbeziehung ist ungefähr so wahrscheinlich wie die Wiedervereinigung Nord- und Südkoreas. Freilich: ganz ausgeschlossen ist auch die nicht … irgendwann … mit etwas Glück …

Der Autor Joël Pommerat, zweifacher Molière-Preisträger, gilt aktuell als der wichtigste und international erfolgreichste lebende Dramatiker Frankreichs.

Eintritt: € 10,-- (ermäßigt € 6,--)
Reservierung ab 29.05. im KHG-Büro.
Mo 19.06.2017 20:30Theater M.23 Aufführung, Joël Pommerat „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ Ein bunter Szenen-Reigen erkundet facettenreich und amüsant die immer gleiche Frage: Was ist, was bedeutet „Liebe“ in unserer individualistischen und ach so authentischen Zeit? Als roter Faden fungiert die eigentlich tieftraurige Grundthese: Eine gelingende Liebesbeziehung ist ungefähr so wahrscheinlich wie die Wiedervereinigung Nord- und Südkoreas. Freilich: ganz ausgeschlossen ist auch die nicht … irgendwann … mit etwas Glück …

Der Autor Joël Pommerat, zweifacher Molière-Preisträger, gilt aktuell als der wichtigste und international erfolgreichste lebende Dramatiker Frankreichs.

Eintritt: € 10,-- (ermäßigt € 6,--)
Reservierung ab 29.05. im KHG-Büro.
Di 20.06.2017 20:30Theater M.23 Aufführung, Joël Pommerat „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ Ein bunter Szenen-Reigen erkundet facettenreich und amüsant die immer gleiche Frage: Was ist, was bedeutet „Liebe“ in unserer individualistischen und ach so authentischen Zeit? Als roter Faden fungiert die eigentlich tieftraurige Grundthese: Eine gelingende Liebesbeziehung ist ungefähr so wahrscheinlich wie die Wiedervereinigung Nord- und Südkoreas. Freilich: ganz ausgeschlossen ist auch die nicht … irgendwann … mit etwas Glück …

Der Autor Joël Pommerat, zweifacher Molière-Preisträger, gilt aktuell als der wichtigste und international erfolgreichste lebende Dramatiker Frankreichs.

Eintritt: € 10,-- (ermäßigt € 6,--)
Reservierung ab 29.05. im KHG-Büro.
Di 20.06.2017 17:15GÖCH-OBERÖSTERREICH: Vortrag em. o.Univ.-Prof. Dr. Bernhard Kräutler
Institute of Organic Chemistry, University of Innsbruck

„B12 – Chasing a Moonlighting Vitamin with the Weapons of Synthesis”

„B12 – Chasing a Moonlighting Vitamin with the Weapons of Synthesis”
Abstract
Vitamin B12 (cyanocobalamin) is the original isolation form of the ‚extrinsic‘ ‚anti-perniciousanemia
factor‘. Strikingly, vitamin B12 is not directly physiologically active - it needs to be
tailored first by the enzyme CblC, and then further metabolized to the active B12-cofactors,
coenzyme B12 & methylcobalamin. What about cobalamins that resist tailoring by CblC ?
They cannot function ‘as B12’ - they can be ‘antivitamins B12’, and help elucidate the still
incompletely known physiological effects of the cobalamins, like vitamin B12. This lecture
will discuss the synthesis of novel cobalamins that are potential antivitamins B12, their
structural features and reactivity, as well as some of their basic biological effects
Mi 21.06.2017 17:15Guest Lecture: Michael Pfaffermayr (University of Innsbruck) Import Competition in Services: The Impact on Firm Survival and Firm Growth
Mi 21.06.2017 20:30Theater M.23 Aufführung, Joël Pommerat „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ Ein bunter Szenen-Reigen erkundet facettenreich und amüsant die immer gleiche Frage: Was ist, was bedeutet „Liebe“ in unserer individualistischen und ach so authentischen Zeit? Als roter Faden fungiert die eigentlich tieftraurige Grundthese: Eine gelingende Liebesbeziehung ist ungefähr so wahrscheinlich wie die Wiedervereinigung Nord- und Südkoreas. Freilich: ganz ausgeschlossen ist auch die nicht … irgendwann … mit etwas Glück …

Der Autor Joël Pommerat, zweifacher Molière-Preisträger, gilt aktuell als der wichtigste und international erfolgreichste lebende Dramatiker Frankreichs.

Eintritt: € 10,-- (ermäßigt € 6,--)
Reservierung ab 29.05. im KHG-Büro.
Mi 21.06.2017Towards Shared Responsibility: Theory and Practice in Regulating Labour Standards in Global Food Supply Chains Dieser Vortrag berichtet empirische Evidenz zu Formen der Regulierung von Arbeitsstandards in globalen
Wertschöpfungsketten in der Lebensmittelindustrie. Dabei werden Fragen nach der rechtlichen und normativen Verantwortung von Unternehmen gestellt und ein neues Modell der geteilten sozialen Verantwortung diskutiert. Zur Umsetzung eines Modells der geteilten Verantwortung bedarf es einer Lösung von mindestens fünf zentralen Problemen in der Organisation globaler Wertschöpfungsketten,
welche vorgestellt und diskutiert werden.
Mi 21.06.2017Berufungsvorträge Kinder- und Jugendheilkunde Berufungsvorträge der Professur für Kinder- und Jugendheilkunde an der Johannes Kepler Universität Linz Altenberger Straße 69, 4040 Linz

Mittwoch, 21. Juni 2017

08:00 – 08:50
09:00 – 09:50
10:00 – 10:50
Kandidat 1
Kandidat 2
Kandidat 3

Jeder Kandidat hält einen 20-minütigen Fachvortrag mit
anschließender Diskussion (max. 15 Minuten) sowie einen Lehrvortrag
zum Thema "Meilensteine der normalen Entwicklung des Säuglings und
Kleinkindes" gefolgt von der Vorstellung des Lehrkonzeptes (max. 15 Minuten).
Mi 21.06.2017 12:45 - Mi 21.06.2017 14:00Gastvortrag: Prof. Stephen Frenkel, PhD Towards Shared Responsibility: Theory and Practice in Regulating Labour Standards in Global Food Supply Chains
Do 22.06.2017 10:00Zur Geschichte von Gelände und Umfeld der Johannes Kepler Universität Linz, unter besonderer Berücksichtigung der NS-Zeit im Raum Auhof-Dornach. Studienpräsentation und Ausstellungseröffnung von Hermann Rafetseder. Ein Beitrag zum 50-Jahr-Jubiläum der Johannes Kepler Universität Linz

Das Gelände um Schloss Auhof hat eine bewegte Geschichte: Ende des 17. Jahrhunderts gelangte es in den Besitz der Starhembergs. Nach dem „Anschluss“ konnte der Zugriff des NS-Regimes nicht verhindert werden. In der Folge gab es diverse Ideen für die Nutzung des Geländes, die vielfach verworfen wurden.

Errichtet wurden jedoch drei Lager in unmittelbarer Schloss-Nähe, die sich zumindest parzellenmäßig mit dem JKU-Gelände deckten. Die größte Überschneidung gab es mit dem „Gemeinschaftslager des Heeres“ auf dem Grund des heutigen Science Parks, in dem neben „normalen“ Arbeitskräften auch ZwangsarbeiterInnen und Kriegsgefangene untergebracht wurden. Nach Kriegsende kam es zu einem langjährigen Restitutionsrechtsstreit, der mit einer Rückgabe bzw. Entschädigung endete.

Mit dem Bericht von Hermann Rafetseder, einem ausgewiesenen Experten für die Themen NS-Vergangenheit und Zwangsarbeit, liegt erstmals eine ausführliche Studie zur Geschichte des JKU-Geländes vor. Im Zuge ihres 50-Jahr-Jubiläums schließt die JKU damit eine wichtige Lücke.

Programm:
Begrüßung durch Rektor Univ.-Prof. Dr. Meinhard Lukas
Studienpräsentation und Ausstellungseröffnung mit Dr. Hermann Rafetseder
Im Anschluss: Kleiner Imbiss

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Anmeldung bis 16. Juni unter www.jku.at/vas
Do 22.06.2017 17:00 - Do 22.06.2017 20:00Automotive Computing – Welche Chancen bietet Datenanalyse im Automotive Bereich? Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung geht nunmehr die Softwarepark Hagenberg Eventreihe „Automotive Computing“ am 22. Juni 2017 in die zweite Runde.

Durch teils disruptive Entwicklungen, insbesondere in den Bereichen Sensortechnologie, Künstliche Intelligenz und moderne Datenanalysemethoden, ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten für neue, automotive Anwendungen und Services. Dadurch entwickelt sich eine zunehmend interessantere Beziehung zwischen Wissenschaftlern, Software-Anbietern, Autoherstellern, Versicherungen und anderen Dienstleistern.

Moderne, computerbasierte Methoden zur Modellierung, Datenanalyse, Simulation, Optimierung und Virtualisierung kommen sowohl in frühen Stadien der Fahrzeugentwicklung als auch zur Predictive Maintenance sowie bei der Planung und Umsetzung innovativer und sicherer Services für Connected Cars zum Einsatz.

Erfahren Sie gemeinsam mit den Unternehmen, Forschungsinstituten und Bildungseinrichtungen des Softwarepark Hagenberg in Vorträgen internationaler ExpertInnen wie von Dr. Johann Prenninger (BMW AG, München, Head of Analytics) mehr darüber, welche neuen Herausforderungen die Mobilität der Zukunft an die IT – insbesondere im Themenfeld Datenanalyse bis hin zu Big Data – heute stellt, um in anschließenden Diskussionen diese Themen zu vertiefen und Lösungsmöglichkeiten gemeinsam zu erörtern.

Anmeldungen bis 16.06.2017 an office(/\t)softwarepark-hagenberg.com
Do 22.06.2017 18:00 - Do 22.06.2017 19:30Gast-Vortrag: Dr.in Kristina Binner und Fabienne Décieux Sorglosigkeit und "Sorgeproteste" am Beispiel der Kinderbetreuung und Wissenschaft
Mo 26.06.2017 17:15GÖCH-OBERÖSTERREICH: Vortrag Prof. Robin A. Hutchinson
Queen´s University
Department of Chemical Engineering Canada

“Radical Polymerization Kinetics and Reaction Engineering of Functional Acrylic Polymers”
Di 27.06.2017 17:15GÖCH-OBERÖSTERREICH: Vortrag Prof. Dr. Chiara Cabrele
Dept. of Molecular Biology
University of Salzburg

“Cyclic peptides for targeting helical protein-protein interactions”
Mi 28.06.2017 18:00UniGottesdienst Einmal im Monat feiert die KHG einen Abend-Gottesdienst mit besonderer thematischer Gestaltung. Dabei sollen Gemeinschaft im Glauben und Begegnung mit dem Evangelium lebensnah und persönlich erfahrbar werden.

Mit anschl. Dankeschönfest!
Mi 28.06.2017 18:00NO LESSONS FROM THE INTERSEXED? Anerkennung und Schutz intergeschlechtlicher Menschen durch Recht Etwa 1,7 % der Weltbevölkerung wird mit Geschlechtsmerkmalen, Chromosomen oder Hormonen geboren, die nicht mit den klassischen medizinischen Vorstellungen eines „rein weiblichen“ oder „rein männlichen“ Körpers übereinstimmen (so genannte „Intersexualität“ oder „Intergeschlechtlichkeit“). Trotzdem verlangen die meisten europäischen Rechtsordnungen auch bei diesen Personen eine eindeutige geschlechtliche Zuordnung entweder als „weiblich“ oder als „männlich“.
Anträge intergeschlechtlicher Personen auf rechtliche Anerkennung ihres Status als „zwischengeschlechtlich“ sind 2016 sowohl in Österreich wie auch in Deutschland gescheitert. Die jeweiligen Rechtsfragen werden nun in beiden Ländern vor die Höchstgerichte getragen.
Diese Entwicklungen nimmt die Veranstaltung zum Anlass, sich aus interdisziplinärer Perspektive mit aktuellen (Rechts-)Fragen zu Intersexualität auseinander zu setzen.
Do 29.06.2017 19:00Gesellschaftliche Verantwortung der Universitäten 19:00 Uhr (Get together: 18:30 Uhr)

Auftaktveranstaltung der Tagung "Neue Universitäten: Österreich und Deutschland in den 1960er und 1970er Jahren" in Kooperation mit der Arbeiterkammer Oberösterreich

Programm:
Keynote: Armin Thurnher (Chefredakteur „Falter“, Wien)
Podiumsdiskussion mit Isolde Charim (Philosophin), Johann Kalliauer (Präsident der Arbeiterkammer Oberösterreich), Meinhard Lukas (Rektor der JKU), Hannah Lutz (Studierendenvertreterin VSStÖ) und Armin Thurnher
Moderation: Marcus Gräser (JKU)
Do 29.06.2017 19:00 - Do 29.06.2017 21:00Gemeinsamer Seminarabend der MedGesOÖ & JKU Der Vorstand der Medizinischen Gesellschaft OÖ, das Rektorat der Johannes Kepler Universität Linz und die Medizinische Fakultät an der JKU laden Sie zum gemeinsamen Seminarabend ein.

Mit dem Thema "Medizinische und medizin-nahe Wissenschaft in Oberösterreich aktuell" steht der Seminarabend dieses Jahr ganz im Zeichen der Wissenschaft.

Referenten:
Prof. Dr. David Bernhard, JKU Linz und Dr. Johannes Pröll, Blutzentrale Rotes Kreuz:
„Ein neues Zentrum für Medizinische Forschung in Oberösterreich entsteht"

Prim. Univ.-Prof. Dr. Petra Apfalter, Ordensklinikum Linz Elisabethinen:
"Wie gefährlich sind Österreichs Erreger? - Ein update aus dem nationalen Referenzzentrum für nosokomiale Infektionen und Antibiotikaresistenz"

Dr. Gerald Webersinke, Clinical Laboratory Geneticist (EBMG), Labor für Molekularbiologie und Tumorzytogenetik, Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern:
„Hochdurchsatzverfahren in der genetischen Diagnostik – Sinn und Unsinn"

Wir freuen uns auf einen interessanten und anregenden Diskussionsabend mit Ihnen!
Do 29.06.2017 - Sa 01.07.2017Tagung aus Anlass des 50jährigen Bestehens der JKU Linz: Neue Universitäten: Österreich und Deutschland in den 1960er und 1970er Jahren Tagung aus Anlass des 50jährigen Bestehens der JKU Linz: Neue Universitäten: Österreich und Deutschland in den 1960er und 1970er Jahren

In den 1960er und 1970er Jahren befand sich die Universitätslandschaft in ganz Europa im Umbruch. Wie in vielen anderen Staaten kam es auch in Österreich zu einem Ausbau der Universitäten. Neue Bildungsreserven zu erschließen und damit auch mehr Chancengleichheit zu ermöglichen, wurde zu einem wichtigen Thema in der Debatte.

Die Tagung rückt diese Phase der Universitätsgeschichte in den Mittelpunkt und beleuchtet die Gründung der JKU im Kontext des internationalen Hochschulausbaus der 1960er und 1970er Jahre.
Fr 30.06.2017 18:30 - Fr 30.06.2017 19:30Buchpräsentation: 50 Jahre Johannes Kepler Universität Linz. Innovationsfelder in Forschung, Lehre und universitärem Alltag (hg. von Maria Wirth, Andreas Reichl, Marcus Gräser, Böhlau Verlag) im Rahmen der Tagung "Neue Universitäten: Österreich und Deutschland in den 1960er und 1970er Jahren"

Podiumsdiskussion mit den AutorInnen Irene Dyk-Ploss, Lutz Heinrich, Hans Irschik und Karin Neuwirth
Moderation: Marcus Gräser
Fr 30.06.2017 16:30 - Fr 30.06.2017 18:00ZeitzeugInnen-Gespräch: Hochschulpolitik und Hochschulreformen in den 1960er und 1970er Jahren im Rahmen der Tagung "Neue Universitäten: Österreich und Deutschland in den 1960er und 1970er Jahren"

Programm:
Begrüßung: Meinhard Lukas (Rektor der JKU)
Podiumsdiskussion mit Marina Fischer-Kowalski, Raoul Kneucker, Ewald Nowotny und Norbert Rozsenich
Moderation: Maria Wirth (Linz)
Mo 10.07.2017 09:00 - Di 13.06.2017 17:00KinderUniLinz 167 Kurse werden heuer gemeinsam mit den engagierten Linzer Unis und Hochschulen sowie zahlreichen Partnern Kinderaugen zum Staunen bringen. Experimente, Workshops, Exkursionen – alles was ihr 5 bis 15-Jährigen liebt.
Man kann selbst Falken fliegen lassen und nach den Beobachtungen ein Flugzeug designen, Flugzeugkonstrukteure helfen dabei. Oder man denkt sich mit einer Autorin und einer Regisseurin selbst ein Theaterstück aus. Oder man erweckt Joe, den kleinen Roboter zu Leben. Oder man entdeckt den Weltraum, das Internet, das Reich der Insekten, das Unterirdische, deine Rechte, fremde Länder oder mal sich selbst...
  Juni 2017   »  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30