Seitenbereiche:



Zusatzinformationen:

News

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Studierendenvertretung

Logo ÖH

Top-Links

Die folgende Link-Liste enthält oft gesuchte Begriffe in alphabethischer Reihenfolge: Link-Liste nach Häufigkeit sortieren

  1. Beratung 
  2. Bibliothek 
  3. Campusplan 
  4. Fakultäten 
  5. Fernstudien 
  6. Institute 
  7. IT-Services für Studierende 
  8. KUSSS 
  9. Mensen 
  10. ÖH 
  11. Studienservices 
  12. Studierendeninfo und -beratungsservice (SIBS) 

Positionsanzeige:

Inhalt:

Rückzahlung des Studienbeitrages

Gemäß § 2b Studienbeitragsverordnung 2004 erfolgt eine Rückzahlung dann, wenn die Nachweise für einen Erlassgrund des Studienbeitrages nicht innerhalb der Frist (Wintersemester bis 31. Oktober, Sommersemester bis 31. März) vorgelegt werden konnten und deshalb für das aktuelle Semester der Studienbeitrag bezahlt worden ist.

Der Antrag auf Rückzahlung des Studienbeitrages für das Wintersemester ist bis zum nächstfolgenden 31. März, für das Sommersemester bis zum nächstfolgenden 30. September im Zulassungsservice (persönlich, postalisch oder per Email an studienbeitrag(/\t)jku.at) unter Beilegung der Nachweise in Kopie zu stellen.

Ein Antrag auf Rückzahlung des Studienbeitrages kann aus folgenden Gründen geltend gemacht werden:

1. Krankheit
Eine durch Krankheit verursachte Hinderung an der Fortführung des Studiums für zumindest zwei Monate im Semester (Nachweis: Bestätigung eines Facharztes);

2. Schwangerschaft
Eine durch Schwangerschaft verursachte Hinderung an der Fortführung des Studiums für zumindest zwei Monate im Semester (Nachweis: Bestätigung eines Facharztes);

3. Kinderbetreuung
Die überwiegende Betreuung von im eigenen Haushalt lebenden Kindern bis zum 7. Lebensjahr bzw. Schuleintritt (Nachweis: Geburtsurkunde des Kindes, eigener Meldezettel und der des Kindes, wobei die angegebenen Adressen übereinstimmen müssen und die Meldezettel nicht älter als 2,5 Jahre sein dürfen, sowie eine eidesstattliche Erklärung, dass das Kind überwiegend von der/dem Studierenden betreut wurde). Eine Änderung der Lebensumstände ist dem Zulassungsservice umgehend und unaufgefordert zu melden;

4. Erwerbstätigkeit
Erwerbstätigkeit bei einem Nachweis des Einkommens* von zumindest € 5.820,08 im Kalenderjahr 2016 (Nachweis: Einkommensteuerbescheid des zuständigen Finanzamtes), ACHTUNG: Abgesehen vom Mindestverdienst sind noch weitere Bestimmungen zu beachten;

5. Behinderung
Ein Behinderungsgrad von zumindest 50% (Nachweis: Behindertenausweis des Bundessozialamtes);

6. Präsenz- oder Zivildienst
Nachweis: Bestätigung des Militärkommandos bzw. der Zivildienstserviceagentur. Der Nachweis des Einberufungsbefehls ist nicht ausreichend. Achtung: Wurde für die Zeiten des Präsenz- oder Zivildienstes eine Beurlaubung in Anspruch genommen, wird der Studienbeitrag aus diesem Grund nicht für ein weiteres Semester erlassen;

7. Studienbeihilfe
Bezug der Studienbeihilfe gemäß Studienförderungsgesetz 1992 im vergangenen oder laufenden Semester (Nachweis: Bescheid der Studienbeihilfebehörde);

8. Gegenseitiger Erlass
Ein universitäres Partnerschaftsabkommen der JKU Linz mit einer vom ordentlichen ausländischen Studierenden zuletzt besuchte Universität, welches einen gegenseitigen Erlass des Studienbeitrags enthält (Nachweis: Partnerschaftsvertrag);

9. ÖH-Funktion*
Studierenden, die in der studienbeitragsfreien Zeit zumindest ein Semester die Tätigkeit als Studierendenvertreterin/Studierendenvertreter iSd. HSG 2014 (BGBl. I Nr. 45 idgF.) an der JKU Linz ausgeübt haben, für die Dauer ihrer Funktionsperiode, insgesamt jedoch für höchstens vier Semester. Als Nachweis ist eine Bestätigung über Art und Dauer der Funktion von der Vorsitzenden/vom Vorsitzenden der Universitätsvertretung der JKU Linz vorzulegen;

10. Besuch von Lehrgängen der Studienberechtigungsprüfung
Nachweis: Einzahlungsbestätigung der Kursbeiträge (Rechnung).


* Nicht hinzugerechnet werden können:
- Sozialleistungen (z. B. Pensionen, Krankengelder, Karenzen, AMS-Gelder, etc.)
- Gewinnausschüttungen
- Versicherungszahlungen
- Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
Bei Unklarheiten werden gegebenenfalls Bestätigungen nachverlangt.


Die Antragsformulare finden Sie hier.

Der Studienbeitrag wird auf Beschluss des Rektorats in folgenden Fällen zurückgezahlt:

1. Studienbeitrag nach Ende der Nachfrist bezahlt, daher keine Fortsetzung.
2a. Es wurde mehr als geschuldet bezahlt.
2b. Es wurde bezahlt obwohl keine Studienbeitragspflicht vorliegt.
2c. Es wurde bezahlt obwohl ein Antrag auf Erlass bereits in Bearbeitung war aber noch nicht entschieden. Dieser Antrag wurde positiv erledigt.
3. Studienbeitrag bezahlt, nachträgliche Zuerkennung eines Mobilitätsprogrammes vor Ende der Nachfrist (WS 30.11., SS 30.4.).
4. Unvollständige Einzahlung und Abmeldung vom Studium.
5. Studienbeitrag einbezahlt, Abmeldung vor Beginn des betreffenden Semesters.
6. Studienabschluss bis Ende der Nachfrist (WS 30.11., SS 30.4.), kein weiteres Studium aktiv.
7. Studienabbruch bis Ende der Nachfrist (WS 30.11., SS 30.4.), sofern eine Fortsetzungsmeldung vom vorigen Semester vorliegt oder im betreffenden Semester zu keiner Prüfung angetreten und auch keine wissenschaftliche Arbeit zur Beurteilung eingereicht wurde.

Weitere Informationen sowie das Antragsformular erhalten Sie im Zulassungsservice oder auf Anfrage unter studienbeitrag(/\t)jku.at.