Seitenbereiche:



Zusatzinformationen:

News

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Studierendenvertretung

Logo ÖH

Top-Links

Die folgende Link-Liste enthält oft gesuchte Begriffe in alphabethischer Reihenfolge: Link-Liste nach Häufigkeit sortieren

  1. Beratung 
  2. Bibliothek 
  3. Campusplan 
  4. Fakultäten 
  5. Fernstudien 
  6. Institute 
  7. IT-Services für Studierende 
  8. KUSSS 
  9. Mensen 
  10. ÖH 
  11. Studienservices 
  12. Studierendeninfo und -beratungsservice (SIBS) 

Positionsanzeige:

Inhalt:

MORE-Initiative für Asylwerberinnen und Asylwerber

*****Der BEWERBUNGSZEITRAUM für das MORE-Programm im WS 2017/18 ist bereits vorbei. ****** Allgemeine Informationen für das More-Programm im WS 2017/18 finden Sie hier. *****

MORE - Ein Angebot der österreichischen Universitäten für Flüchtlinge

Die Johannes Kepler Universität Linz beteiligt sich an der MORE-Initiative der UNIKO. Dadurch soll Geflüchteten mit Hochschulberechtigung ein erster Zugang zur Universität ermöglicht werden.

Die MORE-Initiative an der Johannes Kepler Universität Linz

Deutschkurse

Die JKU Linz bietet für MORE-TeilnehmerInnen seit dem Wintersemester 2015/16 Deutschkurse an. Begonnen wurde im WS 2015/15 mit Niveau A1/A2 und insgesamt 50 Personen.
Aktuell ist das Einstiegsniveau für das More-Programm mindestens B1.

Kursbegleitend können im Selbstlernzentrum des Zentrums für Fachsprachen und Interkulturelle Kommunikation die Sprachkenntnisse vertieft werden.

Wer kann teilnehmen?

AsylwerberInnen mit einer Aufenthaltsberechtigungskarte gem. § 51 AsylG, Asylberechtigte, Subsidiär Schutzberechtigte gemäß § 52 AsylG, Geduldete gem. § 46a FPG, die über eine Hochschulberechtigung oder über ein abgeschlossenes Hochschulstudium verfügen. MORE-Studierende sind außerordentliche Studierende und müssen, solange sie an diesem Programm teilnehmen, keinen Studienbeitrag bezahlen.

Aufnahmegespräch und Zulassung im MORE-Programm

Eine Anmeldung zum MORE Programm ist immer nur während der Bewerbungsfrist möglich.
Im WS 2017/18 wird es keine zusätzlichen Kursklassen geben, sondern nur die bestehenden Kurse auf Sprachniveau B 1.2 und B 2 fortgefüht. Neuaufnahmen für das Wintersemester 2017/18 sind daher nur in sehr begrenzten Umfang im Sinne einer Restplatzvergabe möglich.
Der Bewerbungszeitraum für das Wintersemester 2017/18 ist von Freitag 07. bis Freitag 11. August 2017.
Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die vollständig während des Bewerbungszeitraumes eingelangt sind. Die Bewerbungen werden nicht nach Zeitpunkt des Einlangens gereiht.
Bewerbung und Aufnahme im WS 2017/18

Kontakt für Informationen zum More-Programm an der JKU: Katharina Oberthaler: more(/\t)jku.at

Spendenkonto

Geflüchtete verfügen nur über begrenzte finanzielle Mittel. Daher wurde, um Unterrichtsmaterialien bereitstellen zu können, ein JKU-Spendenkonto eingerichtet .

Das Spendenkonto lautet:

"Spenden"
IBAN: AT42 3400 0000 0184 4646
BIC: RZOOAT2L

Borealis-MORE-Einstiegsstipendium

Der Ausschreibungszeitraum für das Borealis-MORE-Einstiegsstipendium im Studienjahr 2017/18 ist bereits vorbei.
Das Stipendium soll Studierenden mit Fluchthintergrund, die keinen Zugang zu staatlicher Studienförderung haben, beim Einstieg in das Studium finanziell unterstützen.
Die Gewährung und Auszahlung des Stipendiums ist an das Erreichen bestimmter Studienleistungen gebunden und wird im Rahmen eines verbindlichen Learning Agreements im Ausmaß von mindestens 12 ECTS zwischen JKU und Stipendiat/in festgelegt.

Eine Rückmeldung über die Gewährung eines Stipendiums an die Bewerberinnen und Bewerber erfolgt bis spätestens 31.Oktober 2017 per E-Mail.

Kontakt: Frau Sonja Matzinger, BA MSc. sonja.matzinger(/\t)jku.at

Wir bedanken uns bei Borealis AG, Wien für die finanzielle Unterstützung.

Sponsorinnen und Sponsoren

Im Sommersemester 2016 konnte dank der Unterstützung der Industriellenvereinigung Österreichs für die MORE-TeilnehmerInnen der JKU und der Kunstuniversität ein weiterer Deutschkurs eingerichtet werden, der sich schwerpunktmäßig mit dem Schreiben beschäftigt.

Dank der Unterstützung durch den Wiener Ball der Wissenschaften 2017 konnte im Sommersemester 2017 ein Zusatzkurs "Grammatik in Situationen" für MORE-TeilnehmerInnen eingerichtet werden.

Dank der finanziellen Unterstützung der Borealis AG, Wien kann Studierenden mit Fluchthintergrund im Studienjahr 2017/18 ein Einstiegsstipendium gewährt werden.

Vielen Dank den Sponsor/inn/en und Spender/inne/n!

Berichte zur MORE-Initiative an der JKU

Damit Sie sich ein Bild über die MORE-Initiative machen können, wird regelmäßig ein ausführlicher Bericht über die Aktivitäten an der JKU erstellt. Die Berichte finden Sie hier:

Informationsveranstaltungen für MORE-Studierende und Engagierte im MORE Programm

Am 28.10.2015 fand eine Kick-off Informationsveranstaltung zur MORE-Initiative für Vertreterinnen und Vertreter von Hilfsorganisationen statt.
Seit diesem Zeitpunkt finden regelmäßig Informationsveranstaltungen jeweils am Semesterende statt. In diesen Informationsveranstaltungen werden aktuelle Themen wie Zulassungsfragen, Fragen zum Asylverfahren, etc. geklärt.

Sonstige Aktivitäten

Am 8. April 2016 besuchte eine Gruppe von 8 MORE-TeilnehmerInnen im Rahmen des Deutschkurses „Mittelstufe I“ die Ausstellung „Gekommen und Geblieben. 50 Jahre Arbeitsmigration in (Ober-)Österreich“ im Museum Arbeitswelten in Steyr (Kurator: a.Univ.-Prof. Mag. Dr. Michael John). Fotos und einen kurzen Bericht finden Sie auf der Webseite des Zentrum für Fachsprachen und Interkulturelle Kommunikation.

Informationen zu Angeboten der Universitätsbibliothek finden Sie hier.

Weitere Informationen und Kontakt

Weitere Informationen zum MORE-Programm und der Möglichkeit einer Zulassung zum Studium an der JKU erhalten Sie von Katharina Oberthaler unter more(/\t)jku.at.

JKU-More-Kernteam

Prof. Johann Bacher

Dekan der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Projektleitung

Katharina Ben Salah

Studierendeninfo- und -beratungsservice (derzeit Elternkarenz)

Ilse Born-Lechleitner

Leitung Zentrum für Fachsprachen und Interkulturelle Kommunikation

Alexander Grömmer

ÖH Referat für Migration und Integration

Rebecca Haselbacher

Leitung Lehr- und Studienorganisation

Prof. Nicole Kronberger

Abteilung Sozialpsychologie, Personalentwicklung und Erwachsenenbildung

Sonja Matzinger

Abteilung Arbeits-, Organisations- und Medienpsychologie; Koordinationstelle Borealis Stipendium

Katharina Oberthaler

Kontaktperson Zulassungsstelle

Prof. Reinhold Priewasser

Institut für Betriebliche und Regionale Umweltwirtschaft

Prof. Erna Szabo

Institut für Internationales Management

Karin Willinger-Rypar

Zentrum für Fachsprachen und Interkulturelle Kommunikation

Miriam Altmann & Julia Winter & Theresa Matzinger

Studierendenvertreterinnen der Buddies

MORE in den Medien

05/15 Falter Heureka, 4.11.2015

Flüchtlinge und Unis: MORE  (Neues Fenster) Gastkommentar von Heinrich Schmidinger

Standard, 22. Juli 2016

OÖ Nachrichten, 9. August 2016

Präsentation Rotary Club 12. Dezember 2016

Wiener Ball der Wissenschaften 2017

JKU News: Bericht zur 3. Informationsveranstaltung

Gemeindenachrichten Engerwitzdorf März 2017

Newsletter "Integration in OÖ" März 2017

Integrationsnewsletter  (Neues Fenster)