Seitenbereiche:




Positionsanzeige:

Inhalt:

JKU-Expertise zu Gleichheit und Verfassung

Wie verträgt sich die Forderung nach Gleichheit mit der Förderung von Frauen oder Minderheiten? Was sagt die Verfassung? Eine Juristin hat sich damit beschäftigt.

Dr.in Karin Neuwirth, stellvertretende Institutsvorständin Institut für Legal Gender Studies (Vorständin: Prof.in Silvia Ulrich) hat sich mit dem Spannungsfeld zwischen Notwendigkeit oder unzulässiger Privilegierung durch die Förderung bestimmter Personengruppen auseinandergesetzt. In einem vielbeachteten Kommentar hat die JKU-Forscherin die Verfassung auf diese Problematik hin durchleuchtet. Ihr Resümee: Frauenförderung ist immer noch geboten, Quoten sind wirksam und offensichtlich notwendig, und beides führt - wie die Universitäten zeigen - nicht zu Qualitätsverlust, sondern zu neuen Perspektiven.

Den gesamten Kommentar finden Sie hier.

 

[Christian Savoy]