Seitenbereiche:




Positionsanzeige:

Inhalt:

Stärken stärken reloaded: OÖ. Leistungspreis verliehen

LH-Stv. Michael Strugl, Florian Gschwandtner, Markus Raml und JKU-Rektor Meinhard Lukas (v.l.)
LH-Stv. Michael Strugl, Florian Gschwandtner, Markus Raml und JKU-Rektor Meinhard Lukas (v.l.) Bild: Land OÖ/Kauder
"Stärken stärken reloaded" - unter diesem Motto stand der heurige OÖ. Leistungspreis, die PreisträgerInnen wurden in der voestalpine Stahlwelt ausgezeichnet.

"Oberösterreichs Ziel ist, zu den Innovation-Leadern aufzuschließen. Nur mit Leistungsbereitschaft werden wir dieses Ziel erreichen. Die heute ausgezeichneten PreisträgerInnen sind der beste Beweis dafür, dass wir auf einem guten Weg sind", zeigte sich Wirtschafts-Referent LH-Stv. Dr. Michael Strugl von den Leistungen beeindruckt. Mit der Auszeichnung solle ein bewusstes Signal gesetzt werden, dass Leistung in Oberösterreich anerkannt und auch wertgeschätzt werde.

Preis für Lebensleistung an Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner
Einer, der seinen Weg unbeirrt ging, obwohl ihm anfangs viel Skepsis entgegengeschlagen ist, wurde gestern für seine "Lebensleistung" ausgezeichnet: Florian Gschwandtner, der Gründer und CEO des in Pasching ansässigen Unternehmens Runtastic, das heute mehr als 200 Mitarbeiter zählt und weltweit zu den Top 3 der Fitness-Apps gehört.

Der Co-Initiator des Leistungspreises, Mag. Markus Raml, unterstrich vor allem die Bedeutung von Leistung aus unternehmerischer Sicht: "Wir müssen uns täglich fragen, wie wir unsere Stärken noch weiter ausbauen bzw. trainieren können. Ausgewählt wurden die PreisträgerInnen von einer 18-köpfigen Jury unter dem Vorsitz von Univ.-Prof. Dr. Meinhard Lukas, Rektor der Johannes Kepler Universität. "Die große Zahl an spannenden Projekten und ihre Vielfalt haben mich einmal mehr beeindruckt. Die EinreicherInnen verfügen über Visionen und Mut, neue Ideen umzusetzen", so Lukas.


Die PreisträgerInnen im Überblick

Kategorie Arbeits- und Unternehmerwelt (bis 40 Jahre):
1. Michael Hurnaus, Linz
Gründer des Unternehmens "Tractive" - beschäftigt sich mit der GPS-Ortung von Hunden und Katzen und ist zum weltweiten Marktführer aufgestiegen
2. Peter Affenzeller Alberndorf
Verwirklichte den Traum von der eigenen Whiskybrennerei am elterlichen Bauernhof und hat für seine Produkte bereits eine Reihe von internationalen Auszeichnungen erhalten
3. Laura Meindlhumer, Gallspach
Die 21-jährige hat nach einem schweren Fahrradunfall der Mutter deren Betrieb über sechs Monate perfekt alleine weitergeführt und so einen Stillstand des Unternehmens verhindert.

Kategorie Jugend (bis 25 Jahre):
1. Melanie Fuchs, Lambach
Nach einer Lehre zur Bürokauffrau bei Fronius absolvierte sie die Berufsreifeprüfung, legte die Personalverrechnerprüfung ab, inskribierte das Studium Wirtschaftswissenschaften, wobei sie sich auf die Studienrichtung Wirtschaftsrecht spezialisierte. 2016 gründete sie das Unternehmen "Personalverrechnung Fuchs", seit Herbst 2016 belegt sie den Universitätslehrgang "Management und Leadership". Alle Ausbildungen absolvierte sie berufsbegleitend.
2. Bernd Mitterhuber, Steinbach/Steyr
Belegte beim Landes-Lehrlingswettbewerb der KFZ-Techniker den 1. Platz und ist für die Staatsmeisterschaft in Villach nominiert. Gleichzeitig zur Lehre, bei der er alle Berufsschulklassen mit ausgezeichneten Erfolg abgeschlossen hat, absolviert er die Matura: Will einen eigenen Handel anmelden und strebt nach der Lehre die Meisterprüfung an.
3. DDI Josef Seyfried, St. Florian am Inn
Belegte das Studium Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau an der TU Wien mit ausgezeichneten Erfolg, sechs Monate später schloss er das Studium Nutzpflanzenwissenschaften an der Universität für Bodenkultur ebenfalls mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Während des Studiums war er bei mehreren Firmen in Oberösterreich tätig.

Kategorie Wissenschaft (bis 40 Jahre):
1. Prof. Dr. Erik G. Hansen, Linz
Ist Vorstand des Stiftungsinstituts für Integrierte Qualitätsgestaltung (IQD) an der Johannes Kepler Universität. Das IQD lehrt und forscht über ganzheitliche Qualität unter Berücksichtigung von ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten im Kerngeschäft von Unternehmen. Hansen ist Autor zahlreicher als "meist zitiert" oder "meist gelesen" indizierten Fachzeitschriftenartikel.
2. Dr. DI Gerda Buchberger BSC und Dr. DI Jürgen Schöftner, Linz
Als interdisziplinäres Forschungsteam aus Maschinenbauer und Physikerin setzen sie sich mit widerstandsbehafteten Elektroden auseinander und entwickelten ein vereinfachtes Modell bei gleicher oder sogar deutlich besserer Leistungsfähigkeit.
3. Mag. Norbert Hofbauer, Pasching
Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften an der JKU Linz im Alter von 20 Jahren in weniger als 3,5 Semestern. Die Mindeststudiendauer beträgt 8 Semester, die durchschnittliche Studiendauer liegt bei 13 Semestern.

Sonderkategorie Lebensleistung (bis 40 Jahre):
Florian Gschwandtner
Studierte an der Fachhochschule Hagenberg "Mobile Computing" und "Supply Chain Management" an der Fachhochschule Steyr. Im Oktober 2009 gründete er gemeinsam mit drei Kollegen das Unternehmen Runtastic. Heute zählt es zu den Top 3 der weltweiten Fitness-Apps, wurde 2015 für 220 Millionen Euro von der adidas-Gruppe erworben und beschäftigt mehr als 200 MitarbeiterInnen.

[Tobias Prietzel]