Seitenbereiche:




Positionsanzeige:

Inhalt:

Entrepreneurship Education: JKU als Best Practice

Eine europaweite Studie hat die Entrepreneurship Education der JKU als "besonders  übertragenswert" hervorgehoben.

Die Ergebnisse einer europaweiten Studie über unternehmerische Ausbildung wurden soeben in Buchform veröffentlicht. Untersucht wurden Hochschulen mit innovativen, für einen Transfer geeigneten Aktivitäten im Bereich der Unternehmerausbildung. Erstellt wurde die Studie im Auftrag der Generaldirektion Bildung und Kultur der Europäischen Kommission.

So loben die StudienautorInnen in ihrem Buch „Entrepreneurship Education at Universities: Learning from Twenty European Cases“ die intensive Einbeziehung von GründungshelferInnen und JungunternehmerInnen in die Lehre. Hervorgehoben wird die langfristige Zusammenarbeit mit ExpertInnen und JungunternehmerInnen als „testimonials“ – welche oft auch bereits am IUG studiert haben. Dies fördere die Nachhaltigkeit der Lehre und den regionalen Impact.

Anerkennung finden auch die regelmäßigen Evaluierungsaktivitäten, wie die Teilnahme an internationalen Studien (GUESSS), Befragungen von Studierenden, Stakeholdern und AbsolventInnen, da die Ergebnisse in die Lehre rückgekoppelt werden.

 

[Christian Savoy]