Seitenbereiche:



Zusatzinformationen:

News

JKU-Fangemeinde auf Facebook

Werde JKU-Fan auf Facebook!

Werde JKU-Fan auf Facebook! ...  mehr zu JKU-Fangemeinde auf Facebook (Titel)

Studierendenvertretung

Logo ÖH

Top-Links

Die folgende Link-Liste enthält oft gesuchte Begriffe in alphabethischer Reihenfolge: Link-Liste nach Häufigkeit sortieren

  1. Beratung 
  2. Bibliothek 
  3. Campusplan 
  4. Fakultäten 
  5. Fernstudien 
  6. Institute 
  7. IT-Services für Studierende 
  8. KUSSS 
  9. Mensen 
  10. ÖH 
  11. Studienservices 
  12. Studierendeninfo und -beratungsservice (SIBS) 

Positionsanzeige:

Inhalt:

Technik und Naturwissenschaften

Chemie & Kunststofftechnik

Kursnummer

Titel

Kurzbeschreibung

VortragendeR

Dauer

Kapazität

7

Unsichtbare Helfer im Alltag: Funktionale Polymere und deren Beiträge zur Lebensqualität im 21. Jahrhundert

Der Vortrag zeigt und erklärt funktionale Polymere, die aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken sind aber vielfach unsichtbar eingesetzt werden, z.B. in Kosmetika, Waschmitteln, bei der Getränkeklärung, in Medikamenten und Implantaten.

Univ.-prof. Dr. Oliver Brüggemann

90 Min.

Max. 12 Personen

8

Kunststoff - smart designed und schnell gefertigt

CAD zeichnen und in 3D visualisieren, Rapid Prototyping mit verschiedenen Methoden. Für SchülerInnen besteht die Möglichkeit, lustige und interessante Bauteile zu designen und auszudrucken.

Univ.-Prof. Dr. Zoltan Major

10-40 Min. (beliebig)

Max. 30 Personen

9

Erlebe Kunststofftechnik - Wozu braucht man eigentlich Kunststoffe?

Wozu braucht man eigentlich Kunststoffe und wie entstehen Kunststofftteile für das Smartphone, den Flachbildschirm, das Elektroauto und die Medizintechnik?

Univ.-Prof. Dr. Georg Steinbichler

90 Min.

Max. 50 Personen

Bitte melden Sie sich zu den gewünschten Workshops & Vorträgen mittels online-Anmeldeformular an (Sie benötigen dafür die Kursnummer(n)!): Hier geht's zum Anmeldeformular

Mathematik

Kursnummer

Titel

Kurzbeschreibung

VortragendeR

Dauer

Kapazität

10

GeoGebra - dynamische Mathematik hinter den Kulissen

Die an der JKU entwickelte freie Mathematiksoftware GeoGebra wird von Millionen von SchülerInnen auf der ganzen Welt verwendet. In diesem Vortrag erhalten Sie Einblicke hinter die Kulissen dieses internationalen Projekts, in dem Hunderte von Freiwilligen via Internet zusammenarbeiten. Außerdem werden interaktive Materialien und neueste Entwicklungen wie 3D- und Tablet Versionen demonstriert.

Univ.-Prof. Dr. Markus Hohenwarter

60 Min.

Max. 60 Personen

Bitte melden Sie sich zu den gewünschten Workshops & Vorträgen mittels online-Anmeldeformular an (Sie benötigen dafür die Kursnummer(n)!): Hier geht's zum Anmeldeformular

Mechatronik

Kursnummer

Titel

Kurzbeschreibung

VortragendeR

Dauer

Kapazität

11

Die Kunst, leicht zu bauen

Wann ist es wichtig, leicht zu bauen? Bei Flugzeugen oder Raketen ist klar: Sind sie zu schwer, heben sie einfach nicht vom Erdboden ab. Oder bei Autos: Sind sie schwer, verbrauchen sie viel teuren und umweltschädlichen Treibstoff. Aber auch eine Brücke muss leicht sein: Sie muss neben den Fahrzeugen auch ihr eigenes Gewicht tragen. Auf diese Weise wird sich der Vortrag den Prinzipien des Leichtbaus nähern. Das Gelernte wird auch gleich in die Praxis umgesetzt: Es werden einfache Konstruktionen gebastelt, die Belastungstests überstehen müssen.

Univ.-Prof. Dr. Martin Schagerl

90 Min.

ohne Beschränkung

12

Pioniere der Raumfahrt - Von Johannes Kepler zu James T. Kirk

Johannes Kepler entdeckte, wie sich die Planeten um die Sonne bewegen. Er legte damit einen Grundstein für die moderne Raumfahrt, da auch künstliche Himmelskörper diesen Gesetzen folgen. Die Kräfte, die zu diesen Bewegungen führen, erklärte wiederum Isaac Newton. Und so trugen bedeutende Persönlichkeiten über Jahrhunderte hinweg dazu bei, dass am 20. Juli 1969 der erste Mensch den Mond betrat. Und wie geht es weiter? Wird in gut 200 Jahren ein gewisser James T. Kirk mit dem Raumschiff Enterprise tatsächlich in Galaxien vordringen, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat?

Univ.-Prof. Dr. Martin Schagerl

90 Min.

ohne Beschränkung

13

Mobilfunk und drahtlose Sensornetzwerke - Handy und Mechatronik?

Mobilfunktechnik wird von uns allen täglich beim Telefonieren mit dem Handy genutzt. Warum wird diese Technologie in Fabriken und an Maschinen erst in Einzelfällen genutzt? Welche Vorteile kann der Einsatz von Mobilfunk bringen? Der Vortrag gibt mit Hilfe von aktuellen Forschungsprojekten Antworten dazu.

Univ.-Prof. Dr. Andreas Springer

15-45 Min.

Max. 50 Personen

14

Mobilfunk, Handy und Co.

Wie funktioniert das und was gibt es noch zu forschen? Mobilfunktechnik wird von uns allen täglich beim Telefonieren mit dem Handy genutzt. Im Vortrag wird die grundlegende Funktion eines Mobiltelefons erklärt und vermittelt, mit welchen Problemen sich die Forschung hier derzeit beschäftigt.

Univ.-Prof. Dr. Andreas Springer

15-45 Min.

Max. 50 Personen

15

Mikrosystemtechnik: Die verrückte Welt im Kleinen

Moderne Herstellungstechnologien erlauben die Realisierung von winzigen Systemen, in denen mechanische, elektronische und weitere Funktionalitäten kombiniert werden - so genannte Mikrosysteme. Diese sind in modernen Systemen wie z.B. im Automobil (Crashdetektor, Airbagauslösung) im Einsatz.

Univ.-Prof. Dr. Bernhard Jakoby

15-45 Min.

Max. 50 Personen

Bitte melden Sie sich für die gewünschten Workshops & Vorträge mittels online-Anmeldeformular an (Sie benötigen dafür die Kursnummer(n)!): Hier geht's zum Anmeldeformular

Informatik

Kursnummer

Titel

Kurzbeschreibung

VortragendeR

Dauer

Kapazität

16

Pervasive Computing: Die besten Computer sind jene, die verschwinden!

Der Vortrag zeigt neueste Entwicklungen im Bereich Pervasive Computing, bei dem Computer in Alltagsgegenstände wie Brillen, Gürtel oder Kleidung integriert werden und uns unaufdringlich unterstützen.

Univ.-Prof. Dr. Alois Ferscha

60 Min.

ohne Beschränkung

17

Visual Computing - die vierdimensionale Zukunft intelligenter Kameras, Displays usw...

Die Zukunft von Display- und Kameratechnologien hat bereits begonnen - und sie ist vierdimensional! Zukünftige Kameras können den Lichtanteil messen, der aus unterschiedlichen Winkeln eintrifft. Die Pixel zukünftiger Bildschirme können unterschiedliche Lichtanteile für verschiedene Abstrahlwinkel erzeugen. Das Ergebnis: dreidimensionale Bilder! Der Vortrag geht auf die Aspekte zukünftiger Display-, Aufnahme- und Beleuchtungstechnologien ein.

Univ.-Prof. Dr. Oliver Bimber

60 Min.

ohne Beschränkung

Bitte melden Sie sich zu den gewünschten Workshops & Vorträgen mittels online-Anmeldeformular an (Sie benötigen dafür die Kursnummer(n)!): Hier geht's zum Anmeldeformular