Seitenbereiche:



Zusatzinformationen:

FUN-Veranstaltungen

FoFö-Stammtisch, 23. November 2017, 14 Uhr siehe Info-Veranstaltungen

Kontakt

Abteilung Forschungsunterstützung (FUN):
forschen@jku.at


Positionsanzeige:

Inhalt:

Forschungseinheiten

Geförderte Forschung (EU)

VOICE -Spracherkennung für Menschen mit Behinderungen

Details

Zusammenfassung: Das VOICE Projekt untersucht den Gebrauch von Spracherkennungssystemen in Gesprächen, Konferenzen und Telefonanrufen und die Übersetzung der Stimme zu Text, der dann auf dem PC-Bildschirm erscheint. Das Projekt entwickelt Prototypen von benutzerfreundlichen Interfaces, um den Gebrauch kommerzieller Produkte zu erleichtern und berücksichtigt dabei die speziellen Erfordernisse der Hörgeschädigten. Dieses Potential ist eine große Hilfe für Hörgeschädigte und reduziert die Kluft zwischen ihnen und der hörenden Welt. Mehrere Veranstaltungen werden organisiert, um das VOICE Projekt und seinen Prototypen vorzuführen. Eines der Ziele des Projekts ist die Vereinigung von Firmen, Universitäten, Schulen, öffentlichen Einrichtungen, Vereinen und allen Personen, die an Spracherkennung interessiert sind, über ein VOICE Forum im Internet.

Projektbeginn: 01.08.1998
Projektende: 01.10.2000
Web: http://www.aib.uni-linz.ac.at/ (Homepage)

Beteiligte

LeiterInnen: A.Univ.-Prof. Mag. Dr. Klaus Miesenberger

MitarbeiterInnen: Dipl.-Ing. Marco Köttstorfer, A.Univ.-Prof. Mag. Dr. Klaus Miesenberger

Forschungseinheiten der JKU:

Wissenschaftszweige: 102 Informatik | 102013 Human-Computer Interaction | 102014 Informationsdesign | 102015 Informationssysteme | 102021 Pervasive Computing | 102022 Softwareentwicklung | 102024 Usability Research | 102026 Virtual Reality | 102027 Web Engineering | 202004 Brain-Computer Interface | 211902 Assistierende Technologien | 302027 Hör-, Stimm- und Sprachstörungen | 502007 E-Commerce | 503008 E-Learning | 506002 E-Government | 509002 Disability Studies | 602013 Gebärdensprachforschung

Zurück Zurück