Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

Workshop Wirtschaft und monastisches Leben 2016

Workshop Wirtschaft und monastisches Leben 2016 Cover

Download des Berichtes über unseren Workshop Wirtschaft und monastisches Leben 2016 als PDF-Datei ...  mehr zu Workshop Wirtschaft und monastisches Leben 2016 (Titel)

Praxisorientierte Forschung & Lehre

Praxisorientierte Forschung & Lehre Cover

Download des Berichtes über unsere praxisorientierte Forschung & Lehre als PDF-Datei ...  mehr zu Praxisorientierte Forschung & Lehre (Titel)

Leistungsbericht unseres Instituts über die Jahre 2011 bis 2013

Leistungsbericht 2011-2013 Cover

Download unseres Leistungsberichts über die Jahre 2011 bis 2013 als PDF-Datei ...  mehr zu Leistungsbericht unseres Instituts über die Jahre 2011 bis 2013 (Titel)

Campusplan

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

So können Sie uns finden ...  mehr zu Campusplan (Titel)

ResearchGate


Positionsanzeige:

Inhalt:

Über uns

Geschichte - Team - Forschung - Lehre - Kooperationen

Geschichte

Das Institut für Controlling und Consulting besteht in seiner jetzigen Form als eigenständiges Institut seit dem 1. Jänner 2004 und ging aus der Abteilung für Controlling des Instituts für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen hervor.

Die spezielle Betriebswirtschaftslehre „Controlling“ existiert an der Johannes Kepler Universität Linz jedoch bereits seit dem Studienjahr 1989/90 und hat somit die längste Tradition an den österreichischen Universitäten. Die Leitung, zunächst der Abteilung und später des Instituts, hatte bis 30. September 2005 Univ.-Prof. Ing. Mag. Dr. Harald Stiegler inne, seit 1. Oktober 2005 leitet Univ.-Prof. Mag. Dr. Birgit Feldbauer-Durstmüller das Institut.

Forschung

Die Forschung ist einerseits fokussiert auf die Gestaltung des Controllings in verschiedenen Unternehmensformen – wie Familienunternehmen, international tätigen Unternehmen oder Klein- und Mittelunternehmen. Andererseits stellen jedoch auch die interdisziplinäre Forschung im Zusammenhang mit der Verbindung von betriebswirtschaftlichen und ethischen Themenbereichen sowie Fragestellungen des Krisenmanagements Forschungsschwerpunkte des Instituts dar. Die aktuellen Forschungsprojekte können in folgende Themenkomplexe zusammengefasst werden:

• Controlling in Familienunternehmen,
• Controlling in international tätigen Unternehmen,
• Controlling in Klein- und Mittelunternehmen,
• Unternehmensethik und Controlling,
• Krisenmanagement - Sanierung - Insolvenz sowie
• ERP-Systeme im Controlling.

Nähere Informationen zu den Forschungsbereichen und -projekten des Instituts finden Sie hier.

Lehre

Im Grundstudium bietet das Institut für Controlling und Consulting in der Studieneingangsphase den Kurs Kostenrechnung an. Darauf aufbauend folgt der Kurs Kostenmanagement, welcher vom Institut für Management Accounting durchgeführt wird. Um das Grundstudium abschließen zu können, folgt danach für mehrere Studienrichtungen der SOWI- und TN-Fakultät verpflichtend der Kurs Budgetierung.

In der zweiten Hälfte des Studiums kann Controlling und Management Accounting als Schwerpunkt (10 h) oder Spezialisierungsfach (16 h) in den Studienrichtungen Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftspädagogik und Sozialwirtschaft studiert werden. DieLehre wird zum Teil vom Institut für Controlling und Consulting sowie vom Institut für Management Accounting durchgeführt. Die konkrete Aufteilung finden Sie hier.

Schließlich bietet das Institut für Studierende, welche ihre Diplomarbeit am Institut verfassen, ein Diplomandenseminar sowie im Rahmen des Doktoratsstudiums der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften auch Dissertantenkolloquien und -seminare in Zusammenarbeit mit anderen Instituten der Fakultät an.

Lerninhalte

Neben dem theoretischen Grundlagenwissen stehen im Rahmen der Kurse sehr praxisorientierte Lerninhalte im Vordergrund. Im Rahmen des Schwerpunktfaches werden die grundlegenden Fachinhalte, wie betriebliche Planung und Budgetierung, Kostenmanagement, Instrumente zur Unternehmenssteuerung, Krisenmanagement, Sanierung und Insolvenz sowie Systeme zur rechtzeitigen Ordnung von Chancen/Risiken (Früherkennungssysteme) vermittelt. Die Vertiefung dieser Inhalte erfolgt in der anschließenden Spezialisierung, in welcher auch auf häufig verwendete Softwarepakete, wie Professional Planner, eingegangen wird. Außerdem werden die Bereiche der Unternehmensberatung, die internationalen Rechnungslegungsstandards, Verhaltensorientierung und ihre Bedeutung für das Controlling und Management Accounting behandelt. Im abschließenden Fallstudienseminar wird von den Studierenden ein konkretes Praxisprojekt in einem Unternehmen durchgeführt.

Berufsbild

AbsolventInnen des Fachbereichs Controlling und Management Accounting sind befähigt, unmittelbar nach dem Studium selbständig Controllingaufgaben innerhalb eines Unternehmens wahrzunehmen. Nach entsprechender beruflicher Praxis finden sich die AbsolventInnen in leitenden Positionen in den Bereichen Controlling, Rechnungswesen/Bilanzierung, Interne Revision und der Unternehmensberatung wieder. Die große Nachfrage nach ControllerInnen in der Unternehmenspraxis sowie die umfangreiche Ausbildung garantieren sehr gute Berufsaussichten für die AbsolventInnen.

Persönliche Anforderungen

An Controller/-innen wird im beruflichen Alltag eine Vielzahl an persönliche Anforderungen gestellt. Deshalb wird bereits während des Studiums vermehrte Aufmerksamkeit auf die Schulung dieser Fähigkeiten gelegt. Im Besonderen sind dies ein hohes Maß an Selbständigkeit, die Fähigkeit der Informationsbeschaffung, die Koordination von und die Arbeit in Teams, ein hohes Maß an Belastbarkeit und Stressresistenz bei ausgezeichneter Qualität und Verlässlichkeit der Ergebnisse.

Kooperationen

Das Institut für Controlling und Consulting misst Kooperationen mit der Unternehmenspraxis einen hohen Stellenwert zu. So sind Kooperationen in Form von:

• Praktika
• Diplomarbeiten
• Unternehmensbesichtigungen
• Praktikervorträge

seit langem gelebte Tradition am Institut für Controlling und Consulting. Zudem wird eine enge Kooperation mit dem Controlling Club Austria betrieben.

Integraler Bestandteil der Lehre im Spezialisierungsfach Controlling und Management Accounting ist das Fallstudienseminar. In diesem wird den Studierenden ermöglicht, ihr im bisherigen Studium erworbenes Wissen in Form eines Projektes für ein Unternehmen umzusetzen. Dadurch erlangen die Studierenden nicht nur wertvolle Eindrücke in die Unternehmenspraxis, sondern lernen auch die zuvor theoretisch erarbeiteten Methoden und Instrumente in der Praxis einzusetzen.

Bedarf es hingegen einer längeren Anwesenheitszeit vor Ort im Unternehmen, so bieten sich praxisorientierte Diplomarbeiten an, in welchen theoriegestützt maßgeschneiderte Lösungen für Fragestellungen des jeweiligen Unternehmens erarbeitet werden. Das Institut für Controlling und Consulting unterstützt derartige praxisbezogene Diplomarbeiten ausdrücklich und wendet sich auch gerne allen Unternehmen zu, welche Interesse an einer derartigen Zusammenarbeit haben.

Studierende profitieren ferner vom intensiven Kontakt des Instituts für Controlling und Consulting mit seinen Praxispartnern. So wird den Studierenden die Chance geboten, in Form von Exkursionen und Workshops weitere Einblicke in die Unternehmenspraxis zu erlangen. Weiters bietet sich für die Partner-Unternehmen die Chance, sich als attraktiver Arbeitgeber bei den späteren AbsolventInnen des Instituts zu positionieren und vom Wissenstransfer mit der Universität zu profitieren.