Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

Praxisorientierte Forschung & Lehre

Praxisorientierte Forschung & Lehre Cover

Download des Berichtes über unsere praxisorientierte Forschung & Lehre als PDF-Datei ...  mehr zu Praxisorientierte Forschung & Lehre (Titel)

Leistungsbericht unseres Instituts über die Jahre 2011 bis 2013

Leistungsbericht 2011-2013 Cover

Download unseres Leistungsberichts über die Jahre 2011 bis 2013 als PDF-Datei ...  mehr zu Leistungsbericht unseres Instituts über die Jahre 2011 bis 2013 (Titel)

Campusplan

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

So können Sie uns finden ...  mehr zu Campusplan (Titel)

ResearchGate


Positionsanzeige:

Inhalt:

Herbst 2009

Inhalt


Vorwort

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich freue mich Sie zu Beginn des neuen Studienjahres 2009/10 mit einer neue Ausgabe des Newsletters begrüßen zu dürfen.


Neben einem Überblick über die Änderungen bzw. Neuerungen im Bereich „Controlling und Management Accounting“, welche sich durch die Einführung des Bachelorstudiums „Wirtschaftswissenschaften“ und dem „Diplom neu“ ergeben, möchte ich Sie auch auf Folgendes aufmerksam machen:


• Das Fallstudienseminar stellt den letzten Kurs im Spezialisierungsfach „Controlling und Management Accounting“ dar, und bietet Studierenden die Möglichkeit ihr Wissen praxisnah um- bzw. einzusetzen. Aber auch die teilnehmenden Unternehmen haben einen Benefit von dieser Lehrveranstaltung, da nicht nur ein Lösungskonzept für ein konkretes Problem erarbeitet wird, sondern auch die Realisierbarkeit und Anwendbarkeit für die Unternehmenspraxis von besonderer Bedeutung sind.


• Ein weiterer Beitrag ist dem Erich-Wenzl-Preis gewidmet, unter dessen Preisträgern sich auch Frau MMag. Daniela Ther, Mitarbeiterin am Institut für Management Accounting, befindet. Den Preis erhält sie für ihre studienübergreifende Diplomarbeit zum Thema „Unternehmensethik aus Stakeholder-Perspektive – unter besonderer Berücksichtigung der internen Informationsempfänger“.


Außerdem darf ich Sie auf eine Buchneuerscheinung zum Themenbereich „Unternehmenssanierung in der Praxis“ (seit September 2009 im Linde Verlag) und auf einen im Jänner 2010 im Rahmen der Lehrveranstaltung „Grundlagen Controlling und Management Accounting“ stattfindenden Vortrag zum integrierten Controlling aufmerksam machen.


Ich wünsche Ihnen auch dieses Mal viel Vergnügen beim Lesen dieser Newsletter-Ausgabe.


Ihre Birgit Feldbauer-Durstmüller
 


Bachelor-Studium "Wirtschaftswissenschaften" und "Diplom neu" goes live

Studienplanänderungen im Bereich "Controlling und Management Accounting"

Seit Beginn des Wintersemesters wird, gemäß der Bologna-Anforderungen, ein Bachelorstudium „Wirtschaftswissenschaften“ angeboten. Aus dem Themengebiet des Controlling bildet im ersten Studienabschnitt der Kurs „Budgetierung“ ein neues Lehrangebot. Der Aufbau der Kurse im ersten Abschnitt ist nun dreistufig: Kostenrechnung (ehemaliger Vorkurs), Kostenmanagement und Budgetierung. Das Lehrangebot erfolgt im Halbsemestertakt.


Gleichzeitig wurde der Diplomstudiengang reformiert. Controllinginhalte können nun im Rahmen eines Schwerpunkt- oder Spezialisierungsfaches „Controlling und Management Accounting“ gewählt werden. Der Aufbau gestaltet sich wie in den Tabellen dargestellt.

 

Schwerpunkt

Sem WS/SS Typ Bezeichnung SSt
1 WS KS Grundlagen Controlling und Management Accounting 2
1 WS KS Operatives und strategisches Kostenmanagement 2
2 SS IK Vertiefung Controlling und Management Accounting 2
2 WS/SS SE Theorie-Seminar Controlling und Management Accounting 2
2 SS IK EDV-gestütztes Controlling 2

 

Spezialisierung (zusätzlich)

Sem WS/SS Typ

Bezeichnung

SSt
2 SS KS Verhaltensorientiertes Management Accounting 2
3 WS IK Controlling und Consulting* 2
3 WS KS Internationale Rechnungslegung* 2
3 WS/SS SE Fallstudienseminar 2

*wahlweise

 

Neben terminologischen Änderungen (Umbenennung des KS „Operatives Controlling“ in Grundlagen des Controlling und Management Accounting) wurde der ehemalige Kurs „Strategisches Controlling und Risikomanagement“ in einen Intensivierungskurs umgewandelt, um in einem höheren Umfang Gruppenarbeitsleistungen für Studierenden zu ermöglichen. Durch die Aufnahme des KS „Verhaltensorientiertes Management Accounting“ ist im Spezialisierungsfach ein neues Lehrangebot hinzugekommen. Im Zentrum dieses Kurses steht vor allem die Auseinandersetzung mit den Wirkungen von Controllinginstrumenten. Als Bezugsrahmen dienen, neben der neuen Institutionenökonomie vor allem Erkenntnisse der Psychologie (Kognitionspsychologie, Motivationspsychologie und Sozialpsychologie). Außerdem werden Controllingfragestellungen in Verbindung mit dem Risikomanagement, der Corporate Governance und der Corporate Social Responsibility behandelt.
 


Theorie & Praxis - Fallstudienseminar

Praxisnahe Controlling-Konzepte von Studierenden für Unternehmen

In den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten hat sich die unternehmerische Umwelt stark verändert. Vor allem die Internationalisierung der Märkte, die Dynamik der Umwelt, der Innovationsdruck und die steigende Komplexität der Probleme führen nicht nur bei Großunternehmen zu einem erhöhten Planungs-, Steuerungs- und Kontrollbedarf. Jedoch stehen vor allem Klein- und Mittelunternehmen einer externen Unternehmensberatung in diesem Bereich skeptisch gegenüber und auch die Universität wird oftmals als praxisfern und zu theorielastig angesehen. Trotzdem hat es das Institut für Controlling und Consulting geschafft, ein Kooperationsmodell aufzubauen, das seit Jahren erfolgreich läuft.

Im „Fallstudienseminar“, das Studierende im Rahmen des Spezialisierungsfaches „Controlling und Management Accounting“ absolvieren, werden ganz konkrete Anfragen betreffend Controlling – wie etwa Kostenrechnung, Investitionsrechnung, Risikomanagement – von Betrieben jeder Größe und jeglicher Branche bearbeitet. Unter anderem arbeitet das Institut für Controlling und Consulting sehr eng mit der Partner-Treuhand-Gruppe zusammen, welche auf Steuer- und Unternehmensberatung spezialisiert ist und unter ihren Klienten Interessenten findet, die für ein Studierendenprojekt geeignet sind.

Die Studierenden erarbeiten auf Basis der Informationen, die sie von Seiten des Unternehmens erhalten, ein Konzept, das im Rahmen des Fallstudienseminars und meist auch im Unternehmen selbst präsentiert wird. Die Mitarbeiter der Unternehmen müssen sich für die Studierenden durchaus Zeit nehmen, aber dies führt auch zu einem Anstieg der Qualität der erarbeiteten Konzepte, sodass diese häufig tatsächlich in den Unternehmen implementiert werden. Die Studierenden können in diesem Seminar beweisen, dass sie ihr bisher erlerntes theoretisches Wissen auch selbständig und praxisgerecht umsetzen können, d.h. bei der Erarbeitung der Konzepte geht es nicht um rein wissenschaftliche, sondern um wirtschaftliche Lösungen, die den Zwecken des Unternehmens entsprechen.

Neben den Projekten aus dem Fallstudienseminar werden vom Institut für Controlling und Consulting auch Diplomarbeiten – zum Beispiel mit BWT, Felbermayr, der Activ Factoring Bank – in Zusammenarbeit mit Unternehmen vergeben.

Nähere Informationen zu bisherigen Praxisprojekten
 


Erwin Wenzl Preis geht an Mitarbeiterin des Instituts für Management Accounting

Diplomarbeit von MMag. Daniela Ther prämiert

Der Erwin Wenzl Preis wird jährlich zur Honorierung von außerordentlichen Leistungen von jungen Oberösterreicherinnen und Oberösterreichern vergeben. In der Sparte Universität wurden aus insgesamt 178 eingereichten Arbeiten (Diplomarbeiten und Dissertationen) sechs Preisträger ausgewählt, darunter auch MMag. Daniela Ther. Am 11. November 2009 findet im Bildungszentrum / Dr. Erwin Wenzl Haus in St. Magdalena die Preisverleihung durch Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer statt. Im Rahmen dieser Feier wird MMag. Daniela Ther für ihre Diplomarbeit zum Thema „Unternehmensethik aus Stakeholder-Perspektive – unter besonderer Berücksichtigung der internen Informationsempfänger“ ausgezeichnet.

Anlässlich des 75. Geburtstages von Landeshauptmann a.D. Dr. Erwin Wenzl wurde 1996 die Idee zum gleichnamigen Preis geboren. Da Leistungen in den verschiedensten Gebieten und Lebensbereichen gemeinsam prämiert werden, stellt der Erwin Wenzl Preis zumindest österreichweit ein Unikat dar. Neben den drei Kategorien „SchülerInnen“, „LehrabsolventInnen“ und „UniversitätsabsolventInnen“ wird auch jedes Jahr ein Ehrenpreis für Menschen mit einem besonderen Lebenswerk vergeben. Im Bereich Universität werden Preise für herausragende wissenschaftliche Leistungen verliehen. Die Preisträger erhalten jeweils Geldpreise in der Höhe von 1.100 bis 2.000 Euro.

MMag. Daniela Ther setzte sich in ihrer Diplomarbeit mit der Verbindung von Controlling und Ethik auseinander und konnte verdeutlichen, dass ein ethikbewusstes Verhalten der ControllerInnen für die Sicherstellung einer ethikorientierten Unternehmensführung ebenso wichtig ist wie eine durchdachte Organisation des Controlling-Bereichs. Führungskräfte und im Controlling tätige Personen müssen noch stärker dafür sensibilisiert werden, dass in ihrer Zusammenarbeit viele ethikrelevante Themen und Problembereiche bestehen und das Controlling sowohl durch seine Instrumente als auch durch seine Aufgaben erheblichen Einfluss auf die internen Informationsempfänger ausübt.

Weitere Informationen zum Erwin Wenzl Preis

Zur Person von MMag. Daniela Ther
 


Unternehmenssanierung in der Praxis

Buchneuerscheinung

Aufgrund der aktuellen Wirtschaftskrise und deren gravierenden Auswirkungen auf die Unternehmen bzw. der zunehmenden Anzahl an Insolvenzeröffnungen wird das Thema „Unternehmenssanierung“ sowohl in der Wissenschaft, als auch in der Unternehmenspraxis derzeit sehr intensiv diskutiert. Im ersten Halbjahr 2009 war eine Steigerung der Insolvenzzahlen von 17 % gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres zu verzeichnen. Die direkt und indirekt Betroffenen einer Unternehmenssanierung sind die diversen Stakeholder der insolventen bzw. sanierungsbedürftigen Unternehmen, weshalb die Unterstützung und Einbeziehung dieser Gruppen bei Unternehmenssanierungen von besonderer Bedeutung ist. Diskussionen zur Reformierung des Insolvenzrechtes in Österreich werden diesbezüglich bereits seit einigen Jahren geführt.

Die Herausgeber des Buches „Unternehmenssanierung in der Praxis“, Univ.-Prof. Dr. Birgit Feldbauer-Durstmüller und Dr. Stefan Mayr, verfolgen das Ziel, die Thematik aus den Perspektiven der unterschiedlichen Stakeholder, wie etwa des Masseverwalters, des Gemeinschuldnervertreters, der Arbeitnehmer, der Banken oder des Finanzamtes und der Sozialversicherungsträger darzustellen um somit ein möglichst breites Spektrum an Wissen und Erfahrung auf diesem Gebiet zu vereinen. Dadurch soll dieses Buch die Bewusstseinsbildung von Führungskräften von sanierungsbedürftigen Unternehmen unterstützen und somit eine strukturierte und vor allem zeitgerechte Unternehmenssanierung ermöglichen.

Bestellschein und nähere Informationen
 


Integrierte Planungsrechnung

Veranstaltung am 12. Jänner 2010 an der Johannes Kepler Universität Linz

Termin: 12. Jänner 2010; 9.15 Uhr
Ort: HS 4, Keplergebäude
Johannes Kepler Universität Linz
Veranstalter: Institut für Controlling und Consulting
Institut für Management Accounting
Programm: Vortrag "Integrierte Planungsrechnung"

DI Andreas Rendl
(Leitung Controlling der C & C Pfeiffer GmbH)

Die Teilnahme ist kostenlos.