Page Areas:



Current Submenu:

Additional Information:

Performance Report 2011-2013

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Performance Report (only available in German) ...  more of Performance Report 2011-2013 (Titel)

Performance Report 2011-2013

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Performance Report (only available in German) ...  more of Performance Report 2011-2013 (Titel)

Performance Report 2011-2013

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Performance Report (only available in German) ...  more of Performance Report 2011-2013 (Titel)

on campus

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

where we are... ...  more of on campus (Titel)

ResearchGate


Position Indication:

Content

Winter 2015

Sorry, this page is currently not available in English. Below you will find the contents in German.

Newsletter_Winter_2015

Ausgabe Winter 2015

Inhalt


Vorwort

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich freue mich Ihnen – noch kurz vor Weihnachten – eine aktuelle Ausgabe unseres Newsletters zu präsentieren. Zuerst darf ich ganz herzlich Frau Tanja Fellner gratulieren, deren Masterarbeit mit dem Thema "Der Einfluss kultureller Unterschiede auf das Controlling" Anfang Dezember mit dem Erwin Wenzl Preis ausgezeichnet wurde. Des Weiteren freut es mich besonders, Ihnen unsere aktuellen Studienassistenten/-innen für die Lehre des Wintersemesters vorzustellen.

In dieser Ausgabe möchte ich Sie ferner über die Promotionsmöglichkeit am Institut für Controlling & Consulting informieren und Ihnen aufzeigen, was es bedeutet eine Dissertation zu verfassen. Im Jänner nächsten Jahres darf ich Sie zu einem hochkarätigen Vortrag von Prof. Dr. Paul Wentges von der Universität Ulm zum Thema "Aktuelle Aspekte des Controllings in KMU und Familienunternehmen" einladen.

Weitere Informationen beziehen sich auf ein interessantes Stellenangebot des Instituts für Managment Accounting und auf ein Programm zur Förderung der Karriereperspektiven von Frauen der LIMAK in Kooperation mit der OBERÖSTERREICHERIN. Abschließend freut es mich besonders, Sie auf die interessanten Ergebnisse von Thomas Rockenschaub, einen meiner Diplomanden, zum Thema "Bibliometrische Analyse zur Verbindung von ERP-Systemen und Management Accounting" hinzuweisen.

Ich wünsche Ihnen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Ihre Birgit Feldbauer-Durstmüller

 


 

Masterstudierende des Instituts mit Erwin Wenzl Preis ausgezeichnet

Frau Tanja Fellner, MSc wurde am 4. Dezember 2015 mit dem Erwin Wenzl Preis für ihre Masterarbeit "Der Einfluss kultureller Unterschiede auf das Controlling – eine Publikations-, Zitations- und Kozitationsanalyse" ausgezeichnet. Wir gratulieren sehr herzlich!

 

Link zur Masterarbeit (für Studierende und Mitarbeiter der JKU)

Homepage Erwin Wenzl Preis

 


Vorstellung Studienassistenten/-innen für die Lehre

Das Institut für Controlling und Consulting beschäftigt eine große Anzahl an studentischen Mitarbeiter/-innen. In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen jene Studienassistent/-innen vor, die vor allem im Bereich der universitären Lehre tätig sind. Ein Großteil unserer studentischen Mitarbeiter/-innen unterstützt Frau MMag. Sonja Prell-Leopoldseder bei den beiden Grundlagenkursen Kostenrechnung und Budgetierung, die jedes Semester von unzähligen Studierenden aus den verschiedensten Studienrichtungen absolviert werden.

 

 

Cristina Bohak

"Mein Name ist Cristina Bohak und ich studiere seit Herbst 2013 Wirtschaftswissenschaften an der JKU Linz. Mein Ziel, in Mindeststudienzeit mein Bachelorstudium abzuschließen, rückt der Realität immer näher und wird voraussichtlich im Sommer 2016 der Fall sein. Da ich die letzten 5 Jahre meiner Schulausbildung in eine höhere wirtschaftliche Schule gegangen bin, hatte ich bereits damals die Chance in die Controlling-Thematik hineinzuschnuppern und mich für diese zu begeistern. Aus diesem Grund freut es mich besonders, dass ich seit diesem Wintersemester, am Institut für Controlling & Consulting, als studentische Mitarbeiterin (Lehre: Kurs Budgetierung) tätig sein darf. Wenn ich nicht gerade mit meinem Studium beschäftigt bin, treibe ich viel Sport, genieße meine Freizeit in der Natur, liebe es mit Freunden etwas zu unternehmen oder bereise ander Kontinente."

 

Andrea Inreiter

"Auf Grund meiner Vorliebe für das Reisen besuchte ich nach meiner Pflichtschulzeit die Tourismusschule in Bad Leonfelden. Im Anschluss ging ich für ein Jahr nach Florida. Nach einem Jahr aufregender Erfahrungen in Florida suchte ich allerdings nach einer neuen Herausforderung, weshalb ich mich entschloss Wipäd zu studieren. Nun bin ich schon fast am Ende des Studiums angelangt und schreibe zurzeit meine Diplomarbeit am Institut für Controlling & Consulting, wo ich auch den Kurs Vertiefung Kostenmanagement als Studienassistentin mitbetreue. Zusätzlich sammle ich bei EY-Linz meine erste Berufserfahrung in der Steuerberatung. In meiner Freizeit bin ich gerne in den Bergen unterwegs – entweder mit dem Mountainbike, zu Fuß, mit Kletterausrüstung oder mit den Skiern."

 

Andrea Kinast

"Seit Oktober 2010 studiere ich Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftswissenschaften an der Johannes Kepler Universität. Vor diesem Studium habe ich 2008 die Handelsakadmie Vöcklabruck abgeschlossen und sammelt im Anschluss erste Berufserfahrung als kaufmännische Angestellte. Im Zuge meines Studiums spezialisierte ich mich in die Bereiche Controlling, Finanzwirtschaft und Business Strategies for Sustainable Development. Den letzten Schwerpunkt absolvierte ich während eines Auslandssemesters in Schweden. Seit März 2014 bin ich als studentische Mitarbeiterin am Institut für Controlling & Consulting beschäftigt und für die Betreuung der Präsenzlehrveranstaltung des Kurses Budgetierung verantwortlich. In meiner Freizeit bin ich leidenschaftliche Skifahrerin und lese gerne Bücher."

 

Karin Nöbauer

"Mein Name ist Karin Nöbauer, ich bin bereits am Ende meines Wirtschaftspädagogik-Studiums und arbeite bereits seit 2012 am Institut für Controlling & Consulting als Studienassistentin. Ich bin für die Betreuung der Musss-Lehrveranstaltung Budgetierung zurständig. Im Rahmen der Anstellung schätze ich nicht nur den Einblick in die universitäre Lehre, sondern vor allem die Zusammenarbeit im gesamten Team sowie die Möglichkeit interdisziplinäre Sichtweisen im Rahmen diverser Veranstaltungen zu gewinnen."

 

Viktoria Oberrader

"Ich, Viktoria Oberrader, studiere im fünften Semester Wirtschaftswissenschaften in Linz. Seit nunmehr fast einem Jahr bin ich Studienassistentin am Institut für Controlling und Consulting. Die Begeisterung für wirtschaftliche Fächer (besonders die Finanzrichtung), bemerkte ich schon an der Handelsakademie Schärding. Im Herbst, nach meinem Bachelorabschluss, plane ich das Masterstudium Finance & Accounting zu beginnen. Ich denke, diese bereitet mich optimal auf meine berufliche Zukunft vor. In meiner Freizeit bin ich gerne in der Natur und verbringe Zeit mit meinen Freunden sowie meiner Familie. In den Ferien liege ich oft mit einem guten Buch in der Sonne."

 

Thomas Rockenschaub

"Neben meiner bereits drei Jahre andauernden Tätigkeit am Institut für Controlling & Consulting studiere ich im Diplom Wirtschaftspädagogik und im Masterstudiengang Management & Applied Economics. Einerseits umfasst mein Aufgabengebiet am Institut die Betreuung unterschiedlicher (Online-)Lehrveranstaltungen und andererseits konzentriert sich meine Forschungstätigkeit auf die Implikationen von IT-Systemen (z.B. ERP-Systeme, Cloud Computing) für das Controlling. Abseits meines universitären Engagements verreise ich noch gerne (z.B. Hawaii, Vancouver) und bin ein leidenschaftlicher Aktiv- und Passivsportler."

 

Michaela Rosner

"Mein Name ist Michaela Rosner, ich studiere Wirtschaftspädagogik und arbeite seit dem Wintersemester 2013/14 am Institut für Controlling & Consulting. Ich verstärke das Team rund um Frau MMag. Sonja Prell-Leopoldseder in der Lehre und bin für die Betreuung der Präsenzlehrveranstaltung Kostenrechnung aus dem ersten Studienabschnitt zuständig. Im Sommersemester 2015 habe ich meine Tätigkeit am Institut kurz für ein Auslandssemester in Kapstadt in Südafrika unterbrochen, bin aber seit Oktober 2015 wieder Teil des Teams. Besonders schätze ich die Arbeit in einem tollen, dynamischen Team und die Möglichkeit, einen Einblick hinter die Kulissen der universitären Lehr- und Forschungsarbeit zu erlangen sowie die vielfältigen Möglichkeiten an interdisziplinären Veranstaltungen teilzunehmen."

 

Regina Waldl

"Ich bin 23 Jahre alt und absolviere das Masterstudium Finance & Accounting an der JKU. Seit dem Sommersemester 2014 arbeite ich am Institut für Controlling & Consulting als Studienassistentin in der Lehre, wo ich für die MUSSS-Kurse aus Kostenrechnung zuständig bin. In meiner Freizeit spiele ich in einem Musikverein Querflöte, gehe gerne wandern und genieße die Zeit mit Freunden."

 

 


 

Promovieren am Institut für Controlling & Consulting

Am Institut für Controlling & Consulting besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Doktoratsstudiums für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, eine kumulative Dissertation unter der Betreuung von Frau Univ.-Prof. Dr. Birgit Feldbauer-Durstmüller zu verfassen.

Eine kumulative Dissertation liegt vor, wenn die Ergebnisse der wissenschaftlichen Arbeit nicht in Form einer Monographie, sondern in Form einer Sammlung von Publikationen bzw. Publikationsmanuskripten dargestellt werden. Die wissenschaftlichen Beiträge sollen in ihrer Gesamtheit einer Monographie entsprechen. Insbesondere müssen die in der kumulativen Dissertation enthaltenen Publikationen in einem fachlichen Zusammenhang stehen und durch eine übergeordnete Fragestellung verbunden sein, die durch das Thema der Dissertation ausgewiesen ist. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zur kumulativen Dissertation.

Ein Doktoratsstudium dient vor allem der Befähigung zur eigenständigen Forschung (Lösung komplexer wissenschaftlicher Problemstellungen, Teilnahme an Forschungsprozessen und wissenschaftlichen Diskursen auf internationalem Niveau), dem Erwerb der Fähigkeiten zur Teilnahme an kooperativen (soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, wissenschaftliches Management) und diskursiven (kommunikativen Kompetenz) Strukturen der Forschung. Im Rahmen des Doktoratstudiums sind Pflichtfächer im Ausmaß von 34 ECTS zu absolvieren (Wissenschaftstheorie und Forschungsmethodik sowie zwei Doktoratsseminare). Der laufende Fortschritt des Dissertationsprojektes ist im Dissertationskolloquium zu präsentieren und die fertige Dissertation im Rahmen des Rigorosums, der Präsentation und Verteidigung der Dissertation. Die veranschlagte Studiendauer beträgt 6 Semester und entspricht 180 ECTS (= 4.500 Arbeitsstunden, bei 3 Jahren rd. 30 Stunden/Woche, bei 4 Jahren rd. 20 Stunden/Woche). Nähere Informationen finden Sie im Curriculum des Doktoratsstudiums der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

Das Verfassen einer Dissertation ist nicht einfach eine erweiterte Diplom- oder Masterarbeit, diese ist vielmehr eine eigenständige wissenschaftliche Arbeit mit Unterstützung durch eine Betreuungsperson und beinhaltet zumindest eine temporäre Teilnahme am wissenschaftlichen Diskurs. Angehende Doktoranden/-innen sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Promotion 1. Priorität besitzt, eine Kontinuität erfordert und die eigenen Ressourcen (sachlich, zeitlich, sozial und monetär) dafür vorhanden sein müssen. Ein Berufstätigkeit nebenbei ist grundsätzlich möglich, verlängert die Studienzeit jedoch maßgeblich. Sollten Sie Interesse an einer Promotion aus den Forschungsgebieten des Instituts haben bzw. vertiefend in die spannende Welt des Controllings eintauchen wollen, wenden Sie sich bitte an Frau Univ.-Prof. Dr. Birgit Feldbauer-Durstmüller für weitere Informationen.

Weiterführende Informationen zum Doktoratsstudium (JKU-Homepage)

Weiterführende Informationen zum Doktoratsstudium (Institutshomepage)


Logo Institut für Controlling und Consulting


Veranstaltungsvorschau

Wir freuen uns sehr, für Jänner 2016 einen hochkarätigen Gastvortrag ankündigen zu dürfen, zu dem wir Sie herzlich einladen möchten:

Aktuelle Aspekte des Controllings in KMU und Familienunternehmen

Termin: Donnerstag, 21. Jänner 2016; 17.15 - 18.45 Uhr
Ort: Johannes Kepler Universität Linz
Managementzentrum, Hörsaal 15
Vortragende:

Prof. Dr. Paul Wentges
Institut für Controlling,
Universität Ulm

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

 


 

Stellenangebot Institut für Management Accounting

 

Ausschreibung der Stelle einer Universitätsassistentin bzw. eines Universitätsassistenten mit Diplom/Master nach dem Kollektivvertrag der ArbeitnehmerInnen der Universitäten und UG am Insitut für Management Accounting der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz

Am Institut für Management Accounting der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz ist ab 1.3.2016 die Stelle

einer Universitätsassistentin bzw. eines Universitätsasssistenten mit Diplom/Master nach dem Kollektivvertrag der ArbeitnehmerInnen der Universitäten und UG im vollen Beschäftigungsausmaß befristet für die Dauer von vier Jahren

zu besetzen.

Die künftige Stelleninhaberin bzw. der künftige Stelleninhaber soll Aufgaben in Forschung, Lehre sowie Administration wahrnehmen. Hierbei wird insbesondere die Übernahme folgender Tätigkeitsbereiche erwartet:

  • Eigenständige Forschungstätigkeit in den Forschungsschwerpunkten des Institutes
  • Anfertigung einer Dissertation im Bereich der Forschungsaktivitäten des Institutes
  • Selbstständige Lehrtätigkeit in deutscher und englischer Sprache sowie die dazugehörige Administration der Lehre (Erstellung der Lehrveranstaltungsunterlagen, Erstellung und Korrektur von Prüfungen usw.)
  • Mitbetreuung wissenschaftlicher Arbeiten (Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten)
  • Übernahme von Aufgaben im Rahmen von Drittmittelprojekten
  • Administrationstätigkeiten in der Organisationseinheit

Einstellungsvoraussetzung ist ein absolviertes Studium der Studienrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Handels- oder Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftswissen-schaften, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftspädagogik mit Spezialisierung in Controlling oder angrenzenden Fachgebieten in der Besonderen Betriebswirtschaftslehre.

Das kollektivvertragliche Mindestgehalt beträgt € 2.662, 90 brutto pro Monat.

Nähere Auskünfte erteilt Frau Vizerektorin Univ.-Prof. Dr. Dorothea Greiling, e-mail: dorothea.greiling(/\t)jku.at" target="new.

Im Sinne des Frauenförderplanes werden besonders Frauen ermutigt, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt aufgenommen. Begünstigt behinderte BewerberInnen werden bei entsprechender Eignung besonders berücksichtigt.

InteressentInnen werden gebeten, ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 6.1.2016 an das Personalmanagement der Zentralen Dienste der Johannes Kepler Universität Linz, Altenberger Straße 69, 4040 LInz, personalmanagement(/\t)jku.at" target="new zu richten.

Bitte geben Sie bei der Bewerbung unbedingt die "Anzeigennummer 3068" an.

Der Rektor: Lukas

 

 


 

Programm zur Förderung der Karriereperspektiven von Frauen 2016

Mehr Frauen in Managementpositionen fördern die Diversität in Unternehmen, machen Perspektivenvielfalt lebbar und steigern nachweislich die Wettbewerbsfähigkeit (McKinsey 2010). Daher ist der LIMAK die Förderung von Karriereperspektiven von Frauen ein ganz besonderes Anliegen. War der Frauenanteil in den LIMAK Programmen vor vier Jahren noch deutlich unter 10 Prozent so liegt dieser Anteil 2015 bereits bei 25 Prozent.

Auch 2016 schreibt die LIMAK in Kooperation mit der OBERÖSTERREICHERIN ein Förderprogramm für Frauen aus und vergibt sechs Teilstipendien für IN.TENSIVE Zertivikatslehrgänge (je 9 - 15 Tage).

Eine der geförderten Spezialisierungen ist das Programm Controlling and Performance Management, bei dem Univ.-Prof. Mag. Dr. Birgit Feldbauer-Durstmüller als akademische Leiterin fungiert.

Gefördert werden 50 Prozent der Programmgebühr von LIMAK Zertifikatslehrgängen aus unterschiedlichen Themenbereichen:

  • Business Law (Start: Frühjahr 2016)
  • Change Management and Organizational Development (Start: Herbst 2016)
  • Controlling and Performance Management (Start: Frühjahr 2016)
  • Innovation and Product Management (Start: Frühjahr 2016)
  • Leadership Experience (Start: Frühjahr & Herbst 2016)
  • Management Compact (Start: Frühjahr & Herbst 2016)
  • Quality, Project and Process Management (Start: Herbst 2016)

Die Details zur Stipendienausschreibung finden Sie unter:
http://www.limak.at/frauen-stipendium

 


Bibliometrische Analyse zur Verbindung von ERP-Systemen und Management Accounting

Diplomarbeit von Thomas Rockenschaub

IT-basierten Informationssystemen kommt mittlerweile im Management Accounting eine enorm hohe Bedeutung zu und in der jüngsten Vergangenheit hat sich vor allem das ERP-System als das zentrale IT-System in den Unternehmen repektive im Management Accounting positioniert. Doch trotz dessen, dass die ERP-Systeme einen zentralen Einflussfaktor für das Management Accounting darstellen und die Verbindung von ERP-Systemen und Management Accounting in der Unternehmenskultur unerlässlich geworden ist, weist sie dennoch einen enorm hohen Neuheitsgrad in der akademischen bzw. wissenschaftlichen Forschung auf. Erst speziell in den letzten 15 – 20 Jahren ist eine Zunahme an nationalen und internationalen Forschungsaktivitäten zu dieser Verbindung festzustellen und dieser wachsende Forschungsstrang gilt als weitgehend unstrukturiert repektive fragmentiert. Der Forderung einer "Inventarisierung" der bestehenden Literatur, um einerseits das Forschungsfeld zu strukturieren und die Hauptdiskussionslinien zu identifizieren sowie andererseits zukünftige Forschungsschwerpunkte und Herausforderungen zu erkennen, wurde in der bisherigen akademischen bzw. wissenschaftlichen Forschung nur unzureichend Rechnung getragen. Diese Diplomarbeit bedient sich dieser veritablen Forschungslücke und versucht, durch die sich in der betriebswirtschaftlichen Forschung neu etablierte Forschungsmethodik der Bibliometrie (z.B. Zitationsanalyse), zur "Inventarisierung" und zum Fortschritt dieser Verbindung weiter beizutragen.

Nachfolgende Abbildung zeigt die am häufigsten zitierten Werke, die zu fünf inhaltlichen Themenclustern (Theoretische Bezugsrahmen, finanzielle Vorteile einer ERP-Implementierung, Implementierung eines ERP-Systems, generelle Veränderung des Management Accountings über die Zeit und Auswirkungen von ERP-Systemen auf das Management Accounting) zusammengefasst wurden.

Link zur Diplomarbeit (für Studierende und Mitarbeiter der JKU)