Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

Innovation Messtechnik 2017

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Where to find us

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

HF-Gebäude, Nordtrakt, Erdgeschoß ...  mehr zu Where to find us (Titel)


Positionsanzeige:

Inhalt:

KV Digitale Signalverarbeitung

Ziele

Fähigkeit zu Entwurf und Analyse von digitalen Signalverarbeitungssystemen, sowie deren Implementierung in Signalprozessoren, Kenntnis der Fehlerquellen bei der Implementierung sowie der theoretischen Grundlagen der Systemtheorie.

Lehrinhalte

  • Lineare Systeme und Laplace-Transformation (Wiederholung)
  • Analoge Filter (Designregeln, Realisierung)
  • Abtasttheorem (mathematische Beschreibung)
  • Digitale Filter (FIR-Filter, IIR-Filter)
  • Eigenschaften und Design-Regeln
  • Filterstrukturen (Direktformen, Kaskaden, Lattice-Strukturen)
  • Wortlängeneffekte bei Festkomma-Arithmethik
  • Diskrete Fouriertransformation (DFT, FFT, Implementierung)
  • Spektralanalyse
  • Chirp-Z-Transform
  • Cepstrum Analyse
  • Multiraten-Systeme

Methoden

Vortrag durch LVA-Leiter, Klausur schriftl. und mündl., Hausübungen

Beurteilung

Kombinierte Prüfung (schriftlich für den UE-Teil und mündlich für den Theorieteil). Der UE-Teil wird schriftlich (2 Rechenbeispiele, ca. 45 min) abgeprüft, gefolgt von einer mündlichen Prüfung über den Theorieteil. Zusätzlich ist die Abgabe von drei Hausübungen für den UE-Teil erforderlich, wobei die Hausübungen ca. zu einem Drittel für die Beurteilung herangezogen werden.

Literatur

  • Skriptum: Digitale Signalverarbeitung (KV)
  • Oppenheim, Alan V. ; Schafer, Roland W.: Discrete-Time Signal Processing - Third Edition. Pearson, 2010
  • Oppenheim, Alan V. ; Schafer, Roland W. ; Buck, John R.: Zeitdiskrete Signalverarbeitung – 2. überarbeitete Auflage. Prentice Hall, 2004

Sprache

Deutsch