Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:

Zusatzinformationen:

News

Where to find us

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

HF-Gebäude, Nordtrakt, Erdgeschoß ...  mehr zu Where to find us (Titel)


Positionsanzeige:

Inhalt:

Erkennung von Geometrieveränderungen in Resonanzkörpern

Martin Rogner

Martin Rogner

Bisher gibt es keine Systeme, welche die Menge an Ablagerungen sowie die Notwendigkeit einer Reinigung erkennen. Die hier vorliegende Arbeit behandelt deshalb ein Verfahren, welches zur Erkennung von Ablagerungen in Drainagerohren dienen könnte. Durch den Einsatz eines solchen Systems könnte die Anwendung von teuren Geräten, für das sehr zeitaufwendige Entfernen der Krusten optimiert werden. Diese Arbeit veranschaulicht das Systemverhalten in Drainagerohren mittels Computersimulation. Sie behandelt Messungen, welche bereits aus der Systemtheorie bekannt sind, um die vorhergehenden Simulationen zu bestätigen. Zuletzt wurden, auf gleiche Art und Weise, Messungen zur Veranschaulichung des Systemverhaltens bei Querschnittsveränderungen durchgeführt und gezeigt dass die Erkennung, wie stark die Kruste in einem Rohr ausgebildet ist, nicht anhand der entstehenden Resonanzen erkannt werden kann.

Abbildung 1: Die Simulation eines leeren Rohres

Abbildung 1: Die Simulation eines leeren Rohres

Abbildung 2: Kruste eines Drainagenrohres im Tunnelbau

Abbildung 2: Kruste eines Drainagenrohres im Tunnelbau