Page Areas:



Current Submenu:

Additional Information:

Innovative Metrology 2017

Rückblick: Innovation Messtechnik 2015

Where to find us

Plan of our location where to find us.

HF-Building, Northern Wing, Ground-Floor ...  more of Where to find us (Titel)


Position Indication:

Content

Mechatronik-Preis MEC 2006

Dipl.-Ing. Erwin K. Reichel

Beste Mechatronik-Diplomarbeit an der Johannes Kepler Universität

Als MEC-Preisträger in der Kategorie "Beste Diplomarbeit an der Johannes-Kepler-Universität Linz" wurde Dipl.-Ing. Erwin K. Reichel ausgewählt. In seiner Arbeit mit dem Titel "Advanced Phase-Contrast Method for Measuring Ultrasonic Fields" wurde ein optisches Messsystem zur Charakterisierung von Ultraschalltransducern, wie sie in der medizinischen Diagnose eingesetzt werden, entwickelt.

Bei der Entwicklung von Ultraschallsonden für die medizinische Diagnose und in der Qualitätskontrolle bei der Erzeugung finden optische Messsysteme Einsatz, mit denen das Schallfeld in rascher Zeit visualisiert werden kann. Dabei wird der Effekt genutzt, dass die Wellenfront eines kollimierten Lichtstrahls durch die Dichteschwankungen des Ultraschalls lokal moduliert wird. Optische Filter, wie sie in der Phasenkontrastmikroskopie eingesetzt werden, dienen dazu, die lokale Brechungsindexvariation in Intensitätbilder zu transformieren, welche mit einer CCD-Kamera erfasst werden können. Kurze (etwa 150 Picosekunden), zur Ultraschallquelle synchronisierte Laserimpulse werden verwendet um ein stehendes Bild der sich rasch ausbreitenden Ultraschallwelle zu erzeugen.

Das von Herrn Dipl.-Ing. Erwin Reichel entwickelte Messsystem zeichnet sich durch den Einsatz eines pixeladressierbaren Lichtmodulators aus. In weiterer Folge lassen sich dadurch die Schallfelder nicht nur visualisieren sondern auch quantitativ, über einen erweiterten Druckbereich, auszuwerten. Optische Störungen können ebenfalls auf einfache Art weitgehend unterdrückt werden.

Die am Institut für Elektrische Messtechnik mit der Betreuung von Herrn Prof. Bernhard Zagar, Herrn Dipl.-Ing. Bernd Arminger und Herrn Dr. Florian Maier angefertigte Diplomarbeit wurde von einer Jury des Mechatronik-Clusters Oberösterreich als beste Mechtronik-Diplomarbeit an der Johannes Kepler Universität ausgewählt und der MEC 2006 Preis im Rahmen des Internationalen Forums Mechatronik am 16. Oktober 2006 in Linz feierlich übergeben.

Herr Dipl.-Ing. Erwin Reichel arbeitet derzeit am Institut für Mikroelektronik an der Modellierung und Simulation von miniaturisierten Viskositätssensoren und dem Entwurf und der Erprobung neuer Sensorprinzipien für Flüssigkeiten.