Seitenbereiche:



Menü des aktuellen Bereichs:


Positionsanzeige:

Inhalt:

Prüfungen

Aktuelle Hinweise

Seit dem Sommersemester 2010 sind sämtliche Prüfungen (schriftliche Fachprüfung; Lehrveranstaltungsprüfungen) auf der Basis von EUV und AEUV idF Lissabon-Vertrag zu lösen.

Europarecht im Grundstudium des Diplomstudiums Rechtswissenschaften und des Bachelorstudiums Wirtschaftsrecht

Das Fach "Europarecht" im Grundstudium des Diplomstudiums Rechtswissenschaften umfasst das formelle und materielle Recht der Europäischen Union in seinen Grundzügen. Es wird durch eine schriftliche Fachprüfung im Ausmaß von drei Stunden abgeschlossen; Prüfungstermine werden drei Mal pro Semester angeboten. In der Regel besteht die Prüfung aus einem längeren (fiktiven) Fall oder mehreren kürzeren (fiktiven) Fällen; mitunter beinhaltet sie auch ergänzende Theoriefragen. Die Prüfung im Bachelorstudium Wirtschaftsrecht wiederum wird einmal im Semester als schriftliche Lehrveranstaltungsprüfung im Rahmen der Vorlesung aus Europarecht abgehalten. Als Unterlagen zu beiden Prüfungen sind ausschließlich unkommentierte Rechtstexte zulässig.

Prüfungsstoff für die schriftliche Fachprüfung aus Europarecht

  • Entwicklung, Rechtsnatur und Aufbau der Europäischen Union
  • Begriff und Natur des Unionsrechts, Verhältnis zwischen Unionsrecht und nationalem Recht (unmittelbare Anwendbarkeit, Vorrang)
  • Organe der Europäischen Union
  • Sekundäres Unionsrecht, EU-Rechtsangleichung
  • Rechtsschutz im Unionsrecht
  • Grundrechtsschutz in der Europäischen Union
  • Wesen, Funktion und Grundfreiheiten des Binnenmarkts

Lehrbuchempfehlungen

Zur Vorbereitung auf die schriftliche Fachprüfung aus Europarecht im Rahmen des Diplomstudiums Rechtswissenschaften bzw des Bachelorstudiums Wirtschaftsrecht wird seitens des Instituts für Europarecht aktuell folgendes Lehrbuch empfohlen:

Leidenmühler, Europarecht3 (2017)

Prüfungstermine für die schriftliche Fachprüfung aus Europarecht im WS 2017/18

  • Do, 05. Oktober 2017: Prof. Leidenmühler
  • Do, 23. November 2017: Prof. Leidenmühler
  • Do, 25. Jänner 2018: Prof. Leidenmühler

Europarecht im Studienschwerpunkt (Diplomstudium) bzw in der Vertiefung (Bachelorstudium)

Im Diplomstudium Rechtswissenschaften haben Studierende mit dem Studienschwerpunkt "Internationales Recht" die Möglichkeit, sich gezielt in den verschiedenen Bereichen des transnationalen Rechts zu vertiefen; zu dieser Vertiefung gehört auch ein breit gefächertes Lehrveranstaltungsangebot im Bereich des institutionellen und materiellen Europarechts. Eine über das Basiswissen des Grundstudiums hinausgehende intensivierte Auseinandersetzung mit dem Recht der Europäischen Union wird aber auch durch einzelne europarechtliche Lehrveranstaltungen in anderen Studienschwerpunkten des Diplomstudiums Rechtswissenschaften sowie durch die Vertiefung Unternehmensjurist im Rahmen des Bachelorstudiums Wirtschaftsrecht ermöglicht.

Die genauen Inhalte, die Unterlagen sowie die Prüfungsanforderungen und -termine für die einzelnen Lehrveranstaltungen werden von dem/der jeweiligen LehrveranstaltungsleiterIn zu Beginn der Lehrveranstaltung bekannt gegeben. Bitte beachten Sie, dass der Großteil der Studienschwerpunkts- bzw Vertiefungslehrveranstaltungen aus Europarecht nur im 2-Semester-Rhythmus angeboten wird!