Page Areas:



Current Submenu:

Additional Information:

FAW @ Lange Nacht der Forschung 2016

Lange Nacht der Forschung 2016

Campus map

Campusplan JKU Linz

Our location on campus ...  more of Campus map (Titel)

Softwarepark Hagenberg

Hier den Alternativtext zum Bild eingeben!

Our location on Softwarepark Hagenberg ...  more of Softwarepark Hagenberg (Titel)


Position Indication:

Content

Integration von Topic Maps und Datenbanken als Basis für einen Internet Verzeichnisdienst

Student: Thomas Luckeneder
Supervisor: a.Univ.-Prof. DI Dr. Wolfram Wöß
Second Reviewer: Univ.-Prof. Mag. Dr. Manfred Pils
End: 30.06.2002

Abstract(DE)
Das Suchen von Informationen im Internet gleicht immer öfter der sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Klassische Suchdienste wie beispielsweise Google, AltaVista, etc. müssen der unüberschaubar großen Menge an Informationsressourcen und Dokumenten im World Wide Web gerecht werden. Verzeichnisdienste (oder auch Web-Kataloge) bieten eine interessante Alternative, da hierbei nur ein ausgewählter und somit stark eingeschränkter Themenbereich, jedoch qualitativ hochwertig katalogisierter Ausschnitt des Internets erfasst wird. Aufgrund der zugrunde liegenden streng hierarchischen Organisationsstruktur weisen Verzeichnisdienste jedoch zwei gravierende Nachteile auf: einerseits ist innerhalb der Kategorien im wesentlichen eine Navigation nur nach 'oben' bzw. nach 'unten' möglich und andererseits besteht keine Möglichkeit, semantisch relevante Querverweise zwischen beliebigen Kategorien zu modellieren. In dieser Arbeit wird ein Konzept für einen Internet Verzeichnisdienst vorgestellt, dessen Organisationsstruktur ein semantisches Netz darstellt. Ein semantisches Netz bietet die Vorteile, dass sowohl beliebige Beziehungen zwischen den jeweiligen Knoten (bzw. Kategorien) modelliert werden können als auch dass die Semantik der einzelnen Beziehungen repräsentiert werden kann. Die Implementierung dieses Konzeptes erfolgte mittels Topic Maps. Für die Verwaltung des Contents eines derartigen Verzeichnisdienstes wird in weiterer Folge eine Admin-/Editorshell präsentiert, welche die Verwaltung der zu repräsentierenden Konzepte ermöglicht. Zur Aufrechterhaltung eines für den jeweiligen Anwendungskontext repräsentativen Schemas wurde ein Constraint-Mechanismus implementiert, dessen interne Repräsentation ebenfalls mittels Topic Maps erfolgt. Die Verwaltung dieser Constraints sowie die daraus resultierenden Konsistenzprüfungen bezüglich des eigentlichen Contents wird ebenfalls durch die Admin-/Editorshell gewährleistet. Zur Veranschaulichung wurde in weiterer Folge eine prototypische Web-Präsentation implementiert, welche das Navigieren innerhalb des Verzeichnisdienstes ermöglicht und die grundlegenden Konzepte des Topic Map Modells anhand ausgewählter Beispiele visualisiert.

Abstract(EN)
The problem of finding relevant pieces of information in the World Wide Web evolves more and more to the task of searching for a needle in a haystack. Search engines like Google or AltaVista have to deal with the tremendous amount of information resources and documents available in the World Wide Web. Directory services (or Web-Catalogues) offer an interesting alternative: they only provide a selective and top quality part of the Internet. These information resources are organized by human editors by means of theme﷓based categories. Thus the general organizational structure is a strongly typed hierarchy (or tree-structure). These characteristics implicate two major drawbacks:
Firstly, a navigation through categories is only possible in an up-and-down direction. Secondly, it is not possible to represent semantically relevant links between categories. In order to overcome these drawbacks, a semantic network-based directory service has been developed within the scope of this Ph.D. thesis. The usage of a semantic network offers two main advantages: Firstly, any desired relation (or association) between arbitrary nodes can be modeled. Secondly, it is even possible to express the semantics of each relation. The implementation of this concept is done with Topic Maps. For the maintenance of the content of the directory service an Administration-/Editorshell has been developed. This shell is used for the administration of the represented concepts at the schema- and at the instance-layer. To maintain a representative schema, a constraint mechanism has been implemented. This constraint mechanism is used for consistency checks for the content of the directory service between the schema- and instance-layer. The maintenance of these constraints and the administration of the authorized users and the appropriate user-rights can also be done with the Administration-/Editorshell. In addition, a prototypical Web-presentation has been implemented for the illustration of a possible navigation tool in a directory service based on Topic Maps. This Web-presentation shows both the basic and also the extended concepts of the Topic Map model by means of carefully selected examples.